1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[10.5 Leopard] Spotlight streikt

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von sir francis, 05.01.10.

  1. sir francis

    sir francis Jonagold

    Dabei seit:
    03.07.09
    Beiträge:
    20
    Servus an alle,
    seit gut einem halben Jahr habe ich ein MacBook Pro 17". Jetzt mache ich die Erfahrung, dass Spotlight nicht so will, wie ich es gerne hätte: Ich bin gerade dabei, meine Bilder zu organisieren und wollte dazu den gesamten Rechner nach NEF-Dateien durchsuchen. Das macht spotlight auch ganz gut und sehr schnell, wenn ich in die Hauptzeile den Suchbegriff eingebe. Wenn ich aber die Suche mittels +-Taste eingrenzen will, wird genauso schnell - überhaupt nichts mehr !!! - angezeigt. Das Suchergebnis ist null! Ich habe schon alle möglichen Einstellungen und Varianten versucht, komme aber in dieser Frage auf keinen grünen Zweig. Woran liegt das und wer ist hier eigentlich der Doofe - der Rechner oder ich?

    Ich habe am Anfang kaum mit dem Computer gearbeitet und entsprechend selten die Suchfunktion benutzt. Ich glaube aber mich erinnern zu können, dass die eingegrenzte Suche schon einmal funktioniert hat. Kann dieses Problem mit Aktualisierungen des Betriebssystems zusammenhängen? Dann wäre ich ja wieder am gleichen Punkt wie zu meinen Windows-Zeiten.

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe

    Gruß


    Franz

    Nachtrag:
    Wer kann (m)ein MacBook Pro 17" gebrauchen? Nein, nicht dass obiges Problem ein Grund wäre, es zu verkaufen. Ich komme im Großen und Ganzen recht gut damit zurecht, besser als mit meinem alten Windows-Rechner. Allerdings macht mir jetzt, da ich fast den ganzen Tag am Rechner sitze die hohe Auflösung und damit verbundene kleine Darstellung des Monitors zu schaffen. Stundenlanges Arbeiten wird für mich doch ziemlich anstrengend, so dass ich ernsthaft über die 15"-Version des MacBooks nachdenke.
     
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Ich bin keine Freundin von Spotlight. Hole dir EasyFind – sehr handlich und schnell.
    Nobel wäre es natürlich, das Terminal zu benutzen, aber ich kene die Befehle nicht.
    salome
     
  3. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Vermutlich hilft es, Spotlight den Suchindex neu erstellen zu lassen. Dazu findet man auch ein passendes Terminalprogramm (wie salome bereits erwähnt hat) Namens mdutil.

    Code:
    Usage: mdutil -pEsa -i (on|off) volume ...
    	Utility to manage Spotlight indexes.
    	-p		Publish metadata.
    	-i (on|off)	Turn indexing on or off.
    	-E		Erase and rebuild index.
    	-s		Print indexing status.
    	-a		Apply command to all volumes.
    	-v		Display verbose information.
    NOTE: Run as owner for network homes, otherwise run as root.
    
    In deinem speziellen Fall, wäre wohl „Erase and rebuild index.“ angebracht. Öffne das Terminal und tippe:

    Code:
    [URL="http://de.wikipedia.org/wiki/Sudo"]sudo[/URL] mdutil -E /
    Ich hoffe das hilft dir. Es gibt auch noch eine weitere Möglichkeit: IceClean. Dieses Programm hat die Funktion, dein System, mit systeminternen Methoden, pflegen zu können. Nicht nur das, sondern gibt dir neben einer schönen GUI auch noch Zugriff auf kleine Hilfsprogramme, wie eben das Reindizieren von Spotlight — ohne mit dem Terminal zu hantieren.
     
  4. sir francis

    sir francis Jonagold

    Dabei seit:
    03.07.09
    Beiträge:
    20
    Danke, salome und ImperatoR für eure Antwort!

    Eine Erfolgsmeldung kann ich zwar noch nicht verkünden, aber die Richtung, denke ich stimmt.

    Da mein Computer mit den Befehlen, die ich ihm erteilen wollte zunächst nichts anfangen konnte habe ich meine gesamte Festplatte in ein separates Verzeichnis in Lightroom importiert um so die Dubletten in meinem Bilderbestand ausfindig zu machen. Bei knapp 300 GB und 16 000 Fotos (das ist nur eine von 5 Festplatten) kam mein Rechner ganz gewaltig ins Schwitzen. Aber er hat diese Tortur ganz gut und offenbar auch nicht überfordert überstanden.

    Wie furchtbar und grauselig muss doch der Beruf des Programmierers sein!!!

    Ich habe sechs oder sieben Versuche gebraucht, bis ich vom Terminal die Meldung erhielt, "indexing enabled". Warum? Mein Befehl, den ich dem Mac erteilte unterschied sich in scheinbar Belanglosigkeiten von der Vorgabe von ImperatoR. Jetzt weiß ich, dass ein Leerzeichen nicht einfach nur ein freier Raum ist, sondern auch eine Funktion haben kann, mal wichtig ist, aber auch mal unwichtig. Glücklicherweise rührten davon die Fehlermeldungen her, die ich immer wieder erhielt, sonst wäre ich wohl schon verzweifelt.
    Spotlight werde ich in den nächsten Tagen noch einmal testen, ob jetzt damit alles in Ordnung ist, oder ob ich nicht doch auf eine externe Software ausweichen muss.

    Eines ist mir bei dieser Operation aber aufgefallen:

    Bei den Geräten im Finder wird mein Rechner auf einmal mit dem Zusatz (4) angezeigt:
    (mein Name) MacBook Pro (4).
    Was hat das zu bedeuten? Bin ich etwa vier Mal angemeldet? Wie kann ich das wieder ändern?

    Und noch ein weiteres Anliegen hätte ich zum Thema Datensicherung. Das werde ich aber in einem neuen Beitrag kundtun.

    Gruß


    Franz
     
  5. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Heißt dein MacBook auch in den Systemeinstellungen „(mein Name) MacBook Pro (4)“ oder anders? (Systemeinstellungen > Freigaben > Gerätename)
     
  6. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    ImperatoR gibt schon den richtigen Hinweis:
    Das kommt manchmal vor das der Mac eine Nummer hat. Ist nicht tragisch. Du kannst es unte Freigaben/ Gerätename wieder ändern.
    salome
     
  7. sir francis

    sir francis Jonagold

    Dabei seit:
    03.07.09
    Beiträge:
    20
    Servus salome und ImperatoR,

    eine Erfolgsmeldung in Sachen Spotlight kann ich auch nach der Terminal-Operation nicht verkünden. Spotlight mag einfach nicht. Die Suche mit einem Stichwort funktioniert einwandfrei, bei mehr Vorgaben fühlt sich das Programm offenbar überfordert und stellt den Dienst ein. Dabei hatte die Spotlightsuche ursprünglich wunderbar geklappt. Das kann ich anhand von Suchaktionen, die ich vor einigen Monaten gespeichert habe zweifelsfrei nachvollziehen.

    Wenigstens mein Name stimmt wieder. Ich frage liebe nicht, warum sich diese Einstellung ohne mein Zutun einfach veränderte.

    @salome

    Wie schaffst du fast 5000 Beiräge in diesem Forum?

    Gruß


    Franz
     
  8. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Tja, mache User sind lernresistent, da muss ich jeden tipp drei Mal sagen.:)
    Außerdem lungere ich schon lang geng hier herum. Und schau dir mal die Golden Nobles an (ich bin ja nur ein gewöhnliches "vortreffliches" Apferl), die sind die Urgroßväter hier.
    Wie schon gesagt, mit Spotlight bin ich auch unzufrieden, das macht was es will, findet oder findet nicht, je nach Laune. Mir ist das Gratistool Easyfind anenehmer, schneller, nkomplizierter.
    salome
    PS Und schon wieder eine Nummer höher gerutscht, obwohl ichs nicht drauf anlege. ;)
     

Diese Seite empfehlen