1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spotlight-Kriterien

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Tekl, 05.06.08.

  1. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Hi,

    Apple faselt was von tollen Kriterien, die man in Spotlight von Leopard angeblich einsetzen kann.

    Bei mir funktioniert's aber nicht so richtig. Wenn ich z. B. geändert:<=29.6.08 angebe, wird mir nichts angezeigt, bei geändert:<=29.6.07 zumindest eine Datei.

    Nun habe ich selber rausgefunden, dass es nicht geändert, sondern Änderungsdatum heißen muss. Gibt's irgendwie eine deutsche Liste aller möglichen Kriterien?

    Komisch ist auch, dass Änderungsdatum:1.1.2007-1.1.2008 Art:E-Mail nicht funktioniert, Änderungsdatum:1.1.2007-1.1.2008 alleine aber auch Mails anzeigt.
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Einfach im Finder ein Spotlight-Fenster öffnen, rechts mit dem ⊕ neue Kriterien Hinzufügen, dann kann man sich die verfügbaren Kriterien unter andere ansehen.
    Gruß Pepi
     
  3. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Hi Pepi,

    so bin ich auch darauf gekommen, dass "geändert" eigentlich "Änderungsdatum" heißt, aber das klappt nicht mit Öffnungsdatum, das einmal eben Öffnungsdatum (in der Dropdown-Liste), Zuletzt geöffnet (Spaltentitel) oder Zul. geöffnet (Suchkriterien hinzufügen). Systemdateien:Ja oder Systemdateien:Enthalten funktioniert bei mir nicht.
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Dann muß ich (wie so oft) mal wieder hinterfragen aus welchem eigentlichen Problem die hier gestellte Frage entstanden ist. Was willst Du eigentlich erreichen?
    Gruß Pepi
     
  5. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Ich will Spotlight gerne ohne Maus bedienen. Mittels TextExpander könnte mir das dann auch noch weiter beschleunigen. So könnte ich "m#" durch "Art:E-Mails " ersetzen oder "s#" durch "Systemdateien:Blabla". Leider kann man OS X ja nicht ohne Maus bedienen, da man einfach an gewissen Controls nicht rankommt. Da ist Windows ausnahmsweise mal klar im Vorteil.
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    mdfind -- finds files matching a given query :)

    Man kann auch unter Mac OS X alle mir bekannten Controls per Tastatur bedienen. Wirf mal einen Blick in die  > System Einstellungen… > Tastatur & Maus, bzw. Eingabehilfen oder wie auch immer "Universal Access" in der deutschsprachigen Übersetzung heißt.

    In weiterer Folge wären dann Tools wie LaunchBar oder QuickSilver für Dich bestimmt interessant.
    Gruß Pepi,
    der auch ein Tastaturjunkie ist…
     
    floorjiann gefällt das.
  7. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Ich will ja eigentlich nicht wieder ein weiteres Tools installieren. Hatte früher die Systembremse Butler drauf und jetzt bin ich mit Spotlight ganz zufrieden. mdfind läuft ja meines Wissens nur im Terminal, ist also nicht brauchbar. Spotlight kann ja angeblich alles, doch wie geht's unter einer deutschen Benutzeroberfläche?

    Gelingt es dir denn im Finder etwas zu suchen und dann nur mittels Tastatur weitere Kriterien hinzuzufügen? In den Bedienungshilfen finde ich nichts. Ich kann wohl mittels Tab die Buttons anspringen aber sonst nirgendwohin, nicht mal in die Dateiliste.
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Die Technologie von Spotlight ist wirklich gut, das User Interface ist vornehm formuliert "nicht existent" oder ein wenig weniger vornehm ausgedrückt, gelinde gesagt ein riesiger Scheißdreck dringend verbesserungsbedürftig.

    mdfind ist absolut hervorragend was die Funktionalität angeht. Dort kann man jegliche Query absetzen die Spotlight tatsächlich versteht, was über das "GUI" nicht möglich ist. Daß Du ein Terminal nicht bedienen kannst oder willst hat daher mit Deiner eigenen Vorliebe zu tun und nicht damit, daß dieses Tool nicht brauchbar wäre. Dein einziges genanntes Kriterium der Tastaturbedienbarkeit erfüllt es absolut und das sogar gerne auch mit TextExpander Unterstützung.

    Ich verwende Spotlight so gut wie überhaupt nicht, daß es einfach unerträglich ist. Die einzigen Funktionen die ich davon nutzen würde hat Apple so dermaßen vergeigt (seit dem Erscheinen von Tiger) daß ich einen Bogen drumrum mache. Suchen passiert bei mir nur noch im Terminal (und als einzige sehr seltene Ausnahme im Mail.app) weil man Spotlight einfach nicht bedienen kann. (Bedienen bedeutet für mich effizient nutzen, nicht, daß man nicht technisch die Klicks durch Tastendrücke ersetzen könnte.)

    Das mit der "Systembremse Butler" mußt Du Dir mit Peter Maurer ausmachen. (Ich selbst setze seit vielen Jahren LaunchBar ein.)

    Was die Tastaturnavigation angeht sind TAB, die Pfeiltasten und die Buchstabentasten, sowie die Leertaste als unerlässliche Freunde genannt. Hie und da vielleicht sogar mal mit ⇧ oder fn.
    Gruß Pepi
     
  9. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Ich dachte ja bislang, die Fehler in Spotlight beruhen auf eine fehlerhafte Lokalisierung, doch auch im englischen funktioniert es nicht. Apples Beispiele funktionieren auch nur zum Teil. So simple Dinge wie "modified:today" funktionieren auch im Englischen nicht richtig.
     

Diese Seite empfehlen