1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[10.6 Snow Leopard] Spotlight "Dateisuche" ausschalten

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von naich, 18.02.10.

  1. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Hallo,

    Auf der Suche, wieso die Akkulaufzeit meines Books seit der Installation von SL recht stark abgenommen hat, bin ich auf folgendes gestoßen:

    Wenn ich oben rechts auf die Lupe klicke, und ein Suchbegriff eingebe (z.B. um ein Programm zu starten), dann findet er sehr schnell Ergebnisse aus dem Index, aber sucht noch sehr lange weiter (das Festplattengeräusch lässt mich vermuten, dass es direkt Dateien durchsucht).
    Auch wenn ich schon das längst angezeigte Programm anklicke, und somit sich das Such-Popup wieder schließt, sucht er offensichtlich im Hintergrund weiter.
    So ist die CPU-Last vom Prozess mds so zwischen 5 und 20%, und auch das Festplattenrattern hört man.

    Das beendet sich erst nach sehr langer Zeit, oder wenn man das Suchfeld noch einmal öffnet, und den Suchbegriff daraus wieder löscht.

    Nun 2 Fragen: Können auch andere Snow Leopard-Benutzer das gleiche Verhalten beobachten?
    Und ist dies auch so bei Leopard?
    (wenn nicht, wäre das viell. ein Grund bzgl. der verringerten Akkulaufzeit ab SL.)

    Und hat evt. jemand eine Idee, wie man dieses Verhalten abstellen kann?

    Das er im Hintergrund sucht (wenn man das Popup wieder schließt, weil der Suchbegriff noch nicht da ist), ist vollkommen ok.
    Aber wenn ich bereits ein Suchbegriff (Programm) gestartet habe, will ich nicht, dass er noch weiter da ewig rumsucht und CPU-Leistung verbraucht...
     
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Hast du eine Externe Platte angehängt oder Windows mit Bootcamp und diese Partitions nicht in die Privatsphäre geschoben. Wenn Spotlight viel CPU Leistung verbraucht, dann liegt es sehr oft daran.
    EasyFind indiziert überhaupt nicht sondern sucht in rasender Geschwindigkeit die gewünschten Ordner / Orte ab. Im Gegensatz zu Spotlight auch den Systemordner und findet auch in wenigen Sekunden unsichtbare Dateien. Ich verwende Spotlight nur noch irrtümlich.
    salome
     
    naich gefällt das.
  3. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Tausend Dank für den Tipp. Ich habe auf meiner Windows-Partition mit Spotless den Spotlight Index abgeschaltet, und gedacht, damit hat es sich, aber evt. aus genau diesem Grund hat Spotlight so ewig rumgeeiert.
    Nachdem ich die Windows Partition von Spotlight ausgeschlossen habe, scheint das besser zu gehen, ich beobachte das noch weiter.

    Wie haltet es ihr eigentlich bei einer Bootcamp Partition? Da ich Scheib-Treiber für NTFS installiert habe, wäre es auch kein Problem, den Index für diese Partition anzuschalten. Bringt das wieder eine schlechtere Performance mit sich?

    Und danke für den Tipp mit EasyFind. Das Programm habe ich schon länger auf der Platte, ist aber nur (von Zeit und Rechenleistung) kontraproduktiv, wenn es um so ne schnelle Suche geht, wie beschrieben.
    Aber um System-/versteckte/sonstige Dateien zu finden, ist das sehr nützlich...
     
  4. fraknu

    fraknu Jonagold

    Dabei seit:
    17.04.08
    Beiträge:
    23
    Echt super Tipp, bei mir hat es auch genau daran gelegen! Wenn ich jetzt suche ist spotlight so viel schneller fertig, DANKE!!
     

Diese Seite empfehlen