1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sparmotivation und Finanzierungshilfe

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von XeroX, 22.11.07.

  1. XeroX

    XeroX Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    407
    Tach zusammen!

    Ich glaub sogar dass das mein erster Beitrag is hier, ich fang gleich mal an:
    Ich würde gerne von meinem Windows xp auf ein MB umsteigen soch das gestaltet sich garnich soo einfach. Ich bin noch Schüler und deswegen ist der Preis von so einem zugegebenermaßen richtig geilen Teil ja schon ein großes Stück Ferienarbeit, da aber gerade keine Ferien sind bin ich auf Finanzspritzen von Eltern und so weiter angewiesen. Da mein Dad als ITler ein Verfechter von Windows is muss ich den eigentlich nur bekehren und die Katze is im Sack :-D Auf meine Mum kann ich da wenig hoffen da die mit nem PC soviel anfangen kann wie Steve mit Bill ...
    Außerdem hab ich noch ein anderes Problem. Ich schaffs einfach nicht zu sparen. Irgendwie schlapp ich dann wieder mal durch die Stadt und denk mir "Ach des wollteste doch scho immer ma haben"... Klingt verdammt doof aber so komm ich nie zu Geld. Jetzt bin ich mittlerweile soweit dass ich mir ein Macbookfoto ausgedruckt und in den Geldbeutel gelegt hab... Das erinnert während dem Scheinezücken an den Pakt mit Apple :-D
    Aber was zur Hölle überzeugt einen eingefleischten ITler der 11 Rechner 24/7 mit Windows laufen hat seinen Sohn ein MB zu sponsorn? Ich hoffe ihr könnt mir da helfen, ich stoß jedenfalls mit meinen Argumenten immer auf Granit :D

    cheers
    XeroX
     
  2. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.564
    ich dachte, gerade als ITler sollte man die schwachstellen von windows kennen und eher anders herum denken bzw. neutral sein. wieso ist er denn so arg auf der win-seite?
     
  3. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Das klingt bei Dir wie eine logische Schlußfolgerung. Ist es aber nicht. Ich bin auch ITler und WinDOS-Meider! Außerdem ist "Windows" eine Beleidigung. Schreib' bitte nur noch "WinDOS". Das ist
    1. keine Beleidigung sondern Tatsache ;) (DOS mit Fenstern)
    2. klingt es gesprochen fast richtig und WinDOS-Freunde sind nicht gleich gegen Dich

    Du weiß schon, daß Steve mit Bill mal viel anfangen konnte? Nämlich damals, als Micro$oft Apple mit einer kräftigen Finanzspritze geholfen hat. Von daher ist Dein Vergleich nicht besonders treffend.

    Das ist eine formidable Idee! Sowas habe ich mit guten Vorsätzen auch mal gemacht. Hat geholfen.

    Total simpel: Papa! Ich hweiß ja, daß Du mit Deinem Beruf sehr viel zu tun hast. Da willst Du Dich bestimmt nicht auch noch abends mit den Computerproblemen Deines Sohnes rumschlagen müssen, stimmt's? Ich habe da eine Lösung: Hilf mir bitte bei der Finanzierung eines Mac und ich werde Dich nie mit irgendwelchen Computerfragen nerven. Außerdem mähe ich das ganze nächste Jahr jeden Samstag den Rasen.
     
  4. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.478
    Ich würde auf die Mutter setzen.
    1. Ist sie die Frau vom Papa und eine Frau....sagen wir mal so: Die hat ja doch einen anderen Zugang zu Ehemann als der Sohn
    2. Hat sie keine Ahnung von Computern - ideales Opfer für einen Mac!
    3. Mama, mit dem Mac kannst Du alles machen, Du mußt keine Ahnung haben und Du mußt auch Papa nicht fragen. Das bißchen erkläre ich Dir nebenbei. Aber wahrscheinlich bekommst Du das selber hin.
    4. Und dann kannst Du schicke Sachen im Internet kaufen und Bilder an Deine Freundinnen schicken und und und
    5. Sieh mal, fast alle aus Deine Jogging-Gruppe haben doch einen Laptop. Und Du könntest jetzt mit einem der schicksten auch dabei sein. So einen Rechner hat keine sonst, da werden die anderen aber neidisch sein.
     
  5. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Guter Ansatz, wenn die Dame dafür offen ist. Es gibt Leute (*soifz*) die sperren sich gegen alles Neue.

    Aber das soll mal XeroX selbst entscheiden. Vielleicht hilft ja auch eine Doppelstrategie.
     
  6. XeroX

    XeroX Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    407
    also das meiner mum scheidet aus die ist nämlich genau so ein fall wie von skeeve beschrieben.
    Da mein Dad ein Internetseitenbetreiber ist, könnte ich wahrscheinlich nur auf der Kreativitätsschiene fahren, da soll ja der mac unschlagbar sein :-D
    Windows sage ich deshalb weil ich windows einfach nurnoch bescheuert finde, angefangen von dem Windows genuine advantage über die viren bis hin zu allem anderen.
    Und das mit dem rumstreiten mit meinen Problemem beim PC trifft leider auch nicht zu, denn Reparaturen kann ich größtenteils selbst bewerkstelligen. Er meint halt dass man bei Windows mehr einstellen kann, dass es eine größere Programmauswahl gibt und und und. Wir haben hier auch ein Heimstudio für Aufnahmen mit bis zu 32 Kanälen, alles läuft über einen Maßlos überlasteten Windows-Rechner mit Industriemainboard auf dem 16 Soundkarten stecken. Die Soundkarten sind zwar non-plus-ultra, aber das muss man sich mal geben... 16 soundkarten was man mit einem A/D D/A Wandler und nem MBP oder vllt. MB machen könnte... jetzt musste ich einfach mal abschweifen :-D
    Ich könnte höchstens auf meine mum setzen wenn ich sag dass ich dann meinem opa immer die neuesten fotos damit zeigen kann und wir die nichtmehr entwickeln lassen müssen :D
    Aber da sind ein paar echt gute ansätze dabei, ich hoffe da kommen noch mehr! Was kann ich denn in der Kreativitätsrichtung für Argumente bringen? Mir gehen die langsam aber sicher aus :D

    cheers
    XeroX
     
  7. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Sag einfach, dass MacOS eine Mischung aus einem BSD-Unix und NeXTstep ist. Kein IT-Mensch wird ernsthaft behaupten dass Windows besser als Unix ist, zumal das WWW auf einem NeXTstep-Würfel entwickelt wurde. Die Programmauswahl bei Windows sieht so aus dass 90% davon kaum gebraucht werden. Bei Windows kann man nie im Leben so viel einstellen wie bei MacOS wenn man sich nur ein bisschen mit Unix auskennt. Xcode ist super zum Programmieren geeignet, Java ist sofort in OSX integriert... nicht nur für sog. "Kreativaufgaben" ist der Mac spitze. Als Unix-basiertem Betriebssystem liegt MacOS 10 die Multiuserverwaltung quasi schon im Blut, allein daraus folgt dass es wesentlich sicherer ist als Windows, in das sich die User in 90% aller Fälle als root einloggen. Das Office-Paket für Macintosh liefert Microsoft übrigens auch.

    Alles in allem dürfte das deinen Vater überzeugen. Mein Cousin arbeitet bei t-Mobile an Sun-Rechnern und den konnte ich mit dem Unix-Argument restlos überzeugen. In MacOS X Server läuft auch Samba. Insgesamt ist der Mac mittlerweile nicht mehr nur für Adobes Photoshop und sonstige Anwendungen der mit "C"-Creativen geeignet sondern ein grundsolides Betriebssystem auf Unix-Basis (mit allen Vor- und Nachteilen unixoider Betriebssysteme).

    Deine Mutter kannst du vielleicht damit überzeugen, dass man selbst einem Affen beibringen kann, Mac OS X zu bedienen und man die Userrechte so restriktiv einstellen kann, dass wirklich nichts kaputtgeht. Mal einfach ohne Angst um die teure Maschine haben zu müssen den Umgang mit dem Mac lernen.
     

Diese Seite empfehlen