1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SpamSieve nach Update noch effektiver

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 22.05.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Das Urgestein der Spam-Bekämpfung auf dem Mac 'SpamSieve' hat ein Update erhalten, welches die Applikation deutlich effektiver machen soll.

    So wurde die Erkennungsgenauigkeit deutlich erhöht, bei Bildanhängen, eingebunden Internetadressen und generell HTML-Code in eMails soll die Bekämpfung nun deutlich feiner zwischen Spam und normaler eMail unterscheiden können. Gleichzeitig behebt das Update einige kleine Fehler, darunter auch ein laut Entwickler C-Command „seltenes Problem‟, dass Mail unter Mac OS X 10.5 zum Absturz brachte, wenn SpamSieve gerade eine eingehende eMail untersuchte. Das Update ist für bestehende Kunden kostenlos, eine Neuregistrierung kostet 30 US-Dollar (ca. 19 Euro).
     

    Anhänge:

  2. skuZz

    skuZz Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    377
    hat jemand schon erfahrungen mit dem programm gemacht? und gibt es vll bessere alternativen? gruß anid
     
  3. rz70

    rz70 Granny Smith

    Dabei seit:
    10.09.07
    Beiträge:
    17
    es gibt nichts besseres. Erkennungsrate bei mir 99.9 % und ich bekomme ca. 250 Mails pro Tag aus 10 Mailaccounts.

    Gruß
    Richard
     
  4. robertmk

    robertmk Normande

    Dabei seit:
    04.09.07
    Beiträge:
    583
    Das Update habe ich noch nicht getestet. Davor hatte ich öfters Probleme, deshalb habe ich es nicht mehr benutzt. Aus meiner Sicht ist eigentlich die SPAM-Bekämpfung auf dem Server/Provider sinnvoller!
     
  5. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Also bei mir arbeitet der Spamfilter von Apple Mail 3.2 einwandfrei. Erwünschte Mails, die trotzdem in den Spam-Ordner landen werden bei mir nur noch vom GMX-Spamfilter verursacht. Spam im Posteingang ist sehr selten und kommt nur vor, wenn eine neue Spamwelle gestartet wurde. Ich bekomme täglich auch so 250 Spams. Diesen Spam lasse ich dann mit Mail-Act-On ausmisten, um den übrig bleibenden Rest auf Ham zu durchsuchen.
    Automatisches Löschen von Spam ist mir zu riskant, da ich z. B. von einem Auto-Ersatzteilhändler Mails bekomme, die bislang immer als Spam erkannt werden, auch unter Windows Mail oder Thunderbird.
     
  6. woodworker

    woodworker Erdapfel

    Dabei seit:
    10.01.04
    Beiträge:
    4
    Auch von mir gibt es nur positives zu berichten.
    Das beste was es gibt, bei vielen Accounts und viel Spam-Aufkommen

    Gruss Michael
     
  7. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    signed!
     
  8. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Ich finde trotzdem, dass man da am falschen Hebel ansetzt. Spam erst gar nicht durchzulassen, ist eigentlich Aufgabe des Mailservers. Ich bekomme übrigens ca. 10.000-15.000 Spam-Mails pro Monat auf meinen 3 Accounts (wohlgemerkt nachdem bereits meine Mailserver über Greylisting, DNS-Blocklisten, Tarpit auf secondary MX, Callouts und sonstige SMTP-Protokollblocks schon jede Menge Mail abgewiesen haben). Zum Glück funktioniert SPAMD aber ganz gut, so dass nur 5-10 SPAM-Mails pro Tag durchkommen. :)

    Langsam wird es echt mal Zeit, dass wir SMTP durch ein neues Mailprotokoll ersetzen. Mir schwebt da ein standardmäßig verschlüsseltes und signiertes Verfahren vor...
     

Diese Seite empfehlen