1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Soziale Navigation: Skobbler verbindet Internet und Navigation

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 13.10.09.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview] Das kleine Berliner Startup skobbler* ging im Januar 2008 als Ausgründung aus dem bekannten Navigationsriesen Navigon hervor und hat sich ein beachtliches Ziel gesetzt: Man möchte eine Verbindung zwischen Navigation und einem sozialen Netzwerk erschaffen, um interessante Orte mittels der Intelligenz der Masse zu sammeln, zu bewerten und zu kommentieren. Wir hatten die Chance, schon vor Veröffentlichung der Applikation mit der aktuellen Testversion der Entwickler zu spielen und ähnlich wie bei Google Maps nicht nach einer bestimmten Adresse zu suchen, sondern uns einfach zu der besten Pizzeria in der Umgebung navigieren zu lassen.[/preview]

    Mit einem Einführungspreis von gerade einmal 3,99 Euro wird skobbler* im AppStore zum Kampfpreis angeboten, das Kartenmaterial stammt vom renommierten Anbieter Navteq. In puncto Kartenmaterial ist bereits die erste Besonderheit der Applikation erkennbar: Im Gegensatz zu TomTom oder Navigon wird das Material nicht lokal auf dem iPhone gespeichert, sondern bei Bedarf heruntergeladen. Diese Vorgehensweise schont zwar den Speicher und sorgt für immer aktuelles Material, erfordert jedoch eine Internetverbindung während der Navigation. Damit disqualifiziert sich die Software vollständig für den iPod touch.

    [float="left"][​IMG][/float]Bei einem ersten Test fällt zunächst einmal auf, dass skobbler im Gegensatz zu vielen Kollegen keine 3D-Ansicht, sondern nur die klassische 2D-Anzeige bietet. Was die allgemeine Navigation angeht, so gibt es wenig zu berichten: In einem kurzen Vergleichstest mit Navigon und TomTom fuhr skobbler im großen und ganzen die selben Routen und zeigte weder auffällige Genialität noch besondere Ausfälle. So bietet das Programm sehr deutliche Ansagen, ein Fahren ohne Blick auf den Bildschirm ist problemlos möglich. Wer doch hinschaut, wird eine realistische Abbildung der Autobahnbeschilderung und eine Anzeige der geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen finden. Eine integrierte Fußgängernavigation berücksichtigt Fußgängerzonen und schlägt spezielle Routen vor.

    Die wahre Power von skobbler liegt jedoch nicht in der blanken Navigation, sondern in der Verbindung von Ortsinformation und Routenbestimmung. Nahezu jedes Navigationsgerät verfügt heute bereits über so genannten 'Points of Interest' - früher handelte es sich dabei lediglich um die wichtigen Sehenswürdigkeiten einer Stadt, heute haben manche Anbieter gar jede Pommesbude verzeichnet. skobbler greift nicht auf einen festen Katalog zurück, sondern nutzt die Informationen des gleichnamigen Portals, in dem bereits mehr als 30.000 Mitglieder fleißig Informationen über ihre Lieblings-Pizzerien oder -Kneipen veröffentlichen - mit Adresse, Bewertung und Kommentar. Zumindest im Raum Düsseldorf funktionierte die dazugehörige Navigation dann schon sehr gut, mit wenigen Handgriffen kann man sich zu einer guten Kneipe in der Umgebung navigieren lassen. Dies dürfte in ländlicheren Gegenden weniger gut funktionieren, die aktuellen Wachstumsraten des Portals lassen jedoch Gutes hoffen.

    [float="left"][​IMG][/float]Mit einem Preis von 3,99 Euro für eine vollständige Navigation in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist skobbler* zudem ein echtes Schnäppchen. Im iTunes Store hat die kleine App bereits eine Vier-Sterne-Bewertung abgesahnt, für den großen Funktionsumfang und so viel Pfiffigkeit um Umgang mit dem Web gibt es auch von Apfeltalk einen Gold Award!

    * Mit einem Kauf über diesen Link unterstützt ihr Apfeltalk mit einem kleinen Prozentsatz des unveränderten Verkaufspreises.
     

    Anhänge:

  2. duSty23

    duSty23 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    811
    Hmmm... Hört sich nicht schlecht an, aber ich bin mit meinem GEKAUFTEN (anderes Thema) Navigon sehr zufrieden, anschaun kann man sichs ja mal, aber wechseln werd ich wohl nicht.
     
  3. efstajas

    efstajas Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    10.09.09
    Beiträge:
    1.245
    Wow. Hört sich an wie eine Google Version. Fragt sich, wie lange es braucht, bis die Datenbank mit ausreichend Informationen gefüllt ist.

    Wann kommt endlich ein iPod touch mit GPS :D
     
  4. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Neugierig...

    Hmmm. was zeigt Skobbler denn an, wenn man damit in der Nähe der AT-Redaktion ist? Und wer ist für das Angezeigte verantwortlich? ;):innocent:
    Gruß
    Andreas
     
    #4 afri, 13.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.09
  5. Grossinquisitor

    Grossinquisitor Cripps Pink

    Dabei seit:
    15.09.08
    Beiträge:
    151
    Wenn ich die Beschreibung des Apps richtig verstehe, lädt es aus dem Netz die Daten für die Kartendarstellung nach.

    Zitat: **** Mit skobbler gibt´s IMMER AKTUELLES KARTENAMTERIAL. skobbler geht bei jeder Verwendung online und holt Dir automatisch aktuelles Kartenmaterial.

    Im Ausland dürfte eine Nutzung damit nicht möglich oder ein teures Erwachen werden. Da kann mir der Preis des App auch nicht helfen.

    Gruß, Frank
     
  6. iTelebim

    iTelebim Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.07.09
    Beiträge:
    755
    Ich habe mir heute Nachmittag auch die App geholt und muss, nach einem ersten Kurztest sagen, dass ich für den Preis mit der App sehr zufrieden bin.
     
  7. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Auch wenn es nur rund 4€ sind. Ist es schon toll mit anzusehen wie für eine App die es auf anderen Systemen (Blackberry,S60,Java...) gibt komischerweise Geld verlangt wird. Warum nur? Weil sich iPhone-User besser melken lassen?
    Ich hab skobbler schon seit langem auf meinem w810i und E51 drauf. Kostenfrei wie schon gesagt.
     
  8. mpinky

    mpinky Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    05.10.06
    Beiträge:
    503
    Skobbler ist leider nicht mehr als eine "Notnagel" Navi Lösung ...
    Karten werden nicht in Fahrtrichtung gezeigt, POI lassen sich nicht editieren usw.
    Und zu allem Überfluss auch noch Online only, ... viel mehr als 3,99€ ist es leider zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht wert ...

    mfg.
     
  9. BreZel

    BreZel Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    21.04.09
    Beiträge:
    1.060
    Also habe "skobbler" gestern auf einer 21km langen Strecke getestet und es gibt von mir das gleiche Vernichtende Urteil wie "Roadee"...

    Pro/Contra

    +Preis
    +Bewertungssystem der POIs
    +Platzsparend auf dem iPhone (unter 10 MB)
    +Anpsrechendes UI (meiner Meinung nach)
    + Fußgängernavigation

    -Nachladen der Karte während der Fahrt (warum nicht vor der Fahrt komplett?)
    -2D-Karte bleibt genordet und nicht in Fahrtrichtung
    -Ansagen kommen spät oder gar nicht
    -POI Datenbank mit 30000 POIs mehr als dürftig
    -Re-Routing dauert gefühlte 2 Minuten, was in der City mehr als Transpirationsfördernd wirken kann

    Die Mitarbeiter von Skobbler rühmen sich zwar in der Appbeschreibung damit dass Sie sich von Navigon "abgespalten" haben, aber wenn ich mir die App anschaue stehen da wohl andere Gründe dahinter ;)

    Und dass die App innerhalb kürzester Zeit auf Platz 1 in der Kategorie Navigation war wundert mich bei der vorherschenden Geiz-Ist-Geil-Mentalität auch nicht...

    Lediglich die Fußgängernavigation in Verbindung mit den Bewertbaren POIs (beste Pizza in der Nähe) find ich Interessant konnte ich aber noch nicht testen...

    mfg
    Max
     
    iFan und duSty23 gefällt das.
  10. Dustman

    Dustman Auralia

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    202
    Hello!

    Natürlich gibt es immer verschiedene Meinungen...
    Ich finde aber, für 4 Euro ist das Programm doch wunderbar. Ein fairer Preis, nicht zuviele funktionen, auf das nötigste Reduziert. Anhand der Preise der Mitbewerber, sollte man bei 4 Euro natürlich Abstriche in Kauf nehmen können. Ich tue es, bin aber zufrieden, es ist ein besseres Maps :)
     
  11. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    So, einfach mal gekauft, schaden kanns ja nicht.

    Zumindest die gleiche Stimme wie bei Navigon, das beruhigt den Navibob! ;)
     
  12. mr111

    mr111 Empire

    Dabei seit:
    24.07.09
    Beiträge:
    89
    So gekauft und getestet und das noch für 3,99 € (soll ja auf 7,99 € angehoben werden) Obwohl ich UMTS deaktiviert habe (gaaanzzz schlechter UMTS Empfang daheim und im Büro darum nur ein "Stromfresser" läuft die App auf meinem §G mit Edge sehr gut! Die Navigation funktioniert auf jeden fall besser (und optisch schöner) als bei den Opelnavis in unseren Dienstwagen! Die Optik ist für mich okay und aufs wesentliche reduziert! Bisher hatte ich nur einen "Hänger" aber da waren laut "memoryscan" auch nur noch 1,2 MB Hauptspeicher frei! :) Ich denke für jeden der nur ab und zu mal ein Navi braucht (so wie ich) ist skobbler ein echter Gewinn.
     
  13. Ashura

    Ashura Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    676
    Immer wenn cih solche Threads sehe, und auch für ander Apps, denke ich mir, japp bei RIM zu kaufen war eine gute Entscheidung, das ist genau so wie mein Mac. Es erledigt die Sachen von sich aus.
     
  14. klaus968

    klaus968 Meraner

    Dabei seit:
    03.08.09
    Beiträge:
    227
    Na ja, so toll ist die App leider nicht. Ich hab’s ein par mal im Rhein-Main Gebiet probiert und wenn mehrfach auf der A66 zwischen Frankfurt und Wiesbaden, kein GPS gefunden wird, hält sich meine Begeisterung in ganz engen Grenzen.
    Einmal hat nur ein Neustart des iphones geholfen.

    Dann soll in absehbarer Zeit auf günstigeres Kartenmaterial zurückgegriffen werden. Wie und ob das Funktioniert, muss man dann erst mal sehen.

    Von mir gibt’s kein Golden Award. Eher den Bananen Award. Wenns gut läuft, reift sie beim Kunden, oder sie fault...
     
  15. clh

    clh Golden Delicious

    Dabei seit:
    16.09.09
    Beiträge:
    9
    Skobbler

    Ich kann mich oben Gesagtem voll anschließen. Die App ist über wie ein Pickel. So was funktioniert nur bei Apple Usern, die alles mitmachen, hauptsache Apple.

    Aber deswegen geht es Mr. Jobs und Kollegen ja auch so gut. Ich habe selten eine unkritischere Klientel gesehen.
     

Diese Seite empfehlen