1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Soundkarte mit sehr guter Qualität an PM G4

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von n/a, 08.01.07.

  1. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Hallo Leute!

    Ich war mir nicht so sicher, wo ich dieses Thema einstellen wollte und deswegen versuche ich es mal hier.

    Momentan suche ich eine Soundkarte für meinen PowerMac G4 MDD mit der ich von externen Quellen aufnehmen kann. Wichtig ist mir vor allem eine einwandfreie Soundqualität sowohl bei der Aufnahme als auch bei der Ausgabe. Nur zum Vergleich: die Qualität des eingebauten Soundchips des Macs reicht nicht!

    Ich bin jetzt auf einige Produkte der Firma M-Audio gestoßen und würde gerne wissen, was ihr davon haltet? Ist es egal, ob es eine eingebaute Karte im PCI-Slot ist oder eine FireWire-/USB-Karte? Unterscheidet sich die Soundqualität? Ich tendiere eigentlich eher zu einer internen Soundkarte, vielleicht, weil ich altmodisch bin :).
     
  2. am.syn

    am.syn Gast

    Hallo Knilch,du Postest gerade mein Lieblingsthema.:)
    Also M-Audio ist ziemlich gut geworden,kann ich empfehlen.
    Ich selber Arbeite mit einer Fast Track Pro und Digi 001.Die FTP klingt sehr gut und ist sehr einfach zu Handeln.Hat aber nur 2 Eingänge und 4 Ausgänge+SPDIF I/O+Midi I/O aber für Unterwegs durchaus Ausreichend.Highlight ist die verwendung von Pro Tools 7.(Ich bin ein Pro Tools Fan).Interne Karten sind natürlich etwas Komfortabler aber leider nicht so Mobil.
    Letztendlich entscheidet wohl auch der Geldbeutel.
    greetz and Happy Sounding....am
     
    n/a gefällt das.
  3. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Ich hatte mal ne Audiophile 2496 im G4 und die Qualität war ausgezeichnet, auch der Treiber. Kein Vergleich zu diesen popligen Ein- und Ausgängen vom G4. Das letzte mal hab ich die für vielleicht 79€ irgendwo gesehen. Musicstore oder so.
     
    n/a gefällt das.
  4. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Danke schonmal für die Hilfe! Sind denn die Audiophile-Geräte besser als die Revolution? Da gibt es ja anscheinend zwei Serien von M-Audio.

    Wie schon angemerkt tendiere ich eher zu einer eingebauten Karte weil ich eigentlich nicht vorhabe, das Ding dann am Laptop zu benutzen. Und DJ will ich auch nicht werden ;). Ich möchte nur die Möglichkeit haben, Gesang, Keyboard (eher elektronisches Klavier, also MIDI) und Gitarre (Akustik mit Tonabnehmer) in (sehr) guter Qualität aufzunehmen. Also ohne Störgeräusche, rauschen, etc.

    Natürlich ist eine gute Ausgabe dann ebenso Pflicht, damit ich die Musik auf dem Mac mit guten Kopfhörern endlich genießen kann. Die interne Lösung klingt mit den Shure e2c einfach grauenhaft.

    Die Audiophile 2496 habe ich auch schon gesehen. Aber bei cyberport scheint das Preisniveau höher zu liegen, danke für den Tip ;).

    Ich persönlich tendiere eher zur Audiophile 192 da sie die besseren technischen Daten aufweist und soweit ich das verstanden habe anschlußmäßig ein bißchen mehr zu bieten hat. Was sagt ihr dazu?

    Bin grad im musicstore und guck da ein bißchen rum und meine Fresse, da kann man ganz schön Geld liegenlassen. Ein eigenes Studio möchte ich hier aber eigentlich eher nicht einrichten ;).

    Hab grad beim Musicstore die M-Audio Delta 1010 gefunden. Die ist jetzt mein neuer Favorit, da auch noch bezahlbar im Gegensatz zu vielen anderen Soundkarten dort ;). Meinungen dazu?
     
  5. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Aber denke dran, dass so eine PCI-Karte nur noch mit PowerMac G5 PCI-X kompatibel ist (nicht PCI oder PCIe) und danach Ende. Außerdem ist es relativ nervig, wenn die Anschlüsse hinten sind. Eine externe Lösung halte ich jedenfalls zukunftssicherer und praktischer.
     
  6. jazummac

    jazummac Martini

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    650
    also als einsteiger lohnt es sich auf jedenfall die M-Audio Delta audiophile 2496 zu holen.

    sie ist günstig
    sie hat eine super Frequenzabdeckung für den Preis
    sie besitzt alle Ein&Ausgänge die DU brauchst

    alle anderen Karten sind für dich noch zu groß ... und die Qualität zwischen einer M-Audio für 80Eur und meiner RME Hammerfall 9632 DSP Karte für über 400Eur ... naja da muss man schon mal gaaaanz genau hinhören ... da liegen die prefs aber auch auf anderen dingen ...

    Grüße, André
     
    n/a gefällt das.
  7. t3ddy

    t3ddy Gast

    Hallo,
    ich hatte mir letzt das M-Audio Audiophile mit Firewire Anschluss zugelegt.
    Für für meine Verhältnisse stolze 200 Euro habe ich auch entsprechenden Sound erwartet und ich muss sagen, dass entweder die Soundkarte im MBP schon recht annehmlich ist oder eben das Audiophile sehr enttaeuschend, denn der Unterschied sowohl über hochwertigste Kopfhörer als auch über eine sehr hochwertige Hifi Anlage waren zu gering für das Geld.
    Vielleicht muss man also noch mehr investieren.

    Gruß T3d
     
    n/a gefällt das.
  8. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    wer gerne etwas mehr ausgeben möchte, ist bei RME gut aufgehoben. Hier eine interne soundkarte, die haben aber auch tolle firewireprodukte.
     
    n/a gefällt das.
  9. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Also danke Leute für die Hilfe, RME hab ich auch schon gefunden. Und die ganzen anderen High-End-Geschichten ;).

    Ich hab mir vorhin in einer Kurzschlußreaktion das Alesis io/2 gekauft. Das hat alles, was ich brauche, ist doch extern und Cubase LE ist auch noch mit dabei.

    Obwohl ich diesen externen Lösungen bisher etwas skeptisch gegenüber stand, habe ich grad die AKG-Kopfhörer meiner Freundin eingestöpselt und genieße Nightwish. Sehr, sehr geil! Ich hol mir noch nen Adapter auf 3,5mm Klinke und teste dann mal die Shure e2c. Bin sehr gespannt!

    Vorteil mit dem Ding: ich kann es auch am Windows-Laptop benutzen und kann dort endlich mal gescheit Musik hören, die Latenzzeit ist so gut wie nicht vorhanden weil ich den Ton quasi sofort abgreife und er nicht erst über die Soundkarte laufen muß und es ist schön schick :).

    Danke aber für die Hilfe, ihr habt mir erst gezeigt, daß man mit den externen Dingern tatsächlich auch was hören kann. Das wußte ich vorher nicht :).

    So, jetzt wird Karma verteilt.
     
  10. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Auch auf meinem PowerMac G5 konnte ich da keinen Unterschied mehr hören. Der Sound ist jedenfalls nach PowerMac/iBook G4 etc. wesentlich besser geworden, wahrscheinlich seit dem auch Digital-Ausgänge dran sind. Ein externes Gerät macht da nur noch für weiter Ein- und Ausgänge Sinn oder halt für ein Mic-In.
     
  11. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    ganz klar, digitaler sound bringt mehr, als die normalen klinkenausgänge.

    aber für mehrspuraufnahmen sind die grossen karten eben unverzichtbar. da kommt dann auch die qualität der a/d-wandler ins spiel. und die latenzen und ...

    bei mir liegen zwischen dem ausgang des G4 und dem alten m-audio quattro usb schon welten.
     
  12. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ahoi!

    viele tips hast Du bereits bekommen.
    mag sein, daß die interne des mpb schon ganz gut is. wenn Du aber vorhast, mit externen audioquellen (mikrophonie und instr.) zu arbeiten, kommst Du um eine externes audiointerface nicht umhin.
    m-audio kann ich wirklich immer wieder empfehlen für jemanden, der gutes material für einen nicht allzu audiophilen preis;) möchte.

    http://de.m-audio.com/index.php?do=products.list&ID=mobileinterfaces

    oder für ein paar andere anregungen:
    www.soundkartenkatalog.de

    wenn Du erwägst, auch viel midi zu machen, und noch kein keyboard hast, würd eich mir mal die hybridreihe von m-audio ansehen. midi- und audioschnittstellen in einem "brett".
    geht beim älteren "ozone" los und geht bis zum "ozonic".
    einfach mal nachsehen!
     
  13. jazummac

    jazummac Martini

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    650
    da schließe ich mich an ... klasse Seite ... sehr aufschlussreich und aktuell ...
     
  14. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    @groove: eigentlich habe ich ja kein MBP ;). Ich hab hier nen PM G4 und ein Win-Laptop. Da ist das Alesis-Teilchen schon in Ordnung :).

    Ein "Keyboard" mit MIDI-Out ist auch vorhanden. Es ist eigentlich ein elektronisches Klavier.

    Na bin mal gespannt, was man mit dem Dingens anstellen kann. Fehlt nur noch ein Tonabnehmer für die Akustikgitarre ;).
     
  15. jazummac

    jazummac Martini

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    650
    wenn du sowieso ein PM G4 da stehen hast ... warum dann die große Hektik ?

    In den G4 kannst du so ziemlich alles an Karten verbauen was der Music Store oder Musikhaus Thomann anzubieten hat!
     
  16. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    aufgrund der schnellen erreichbarkeit der anschlüsse/steckverbindungen und schalter/knöpfe, empfehle ich eine externe lösung. so hälst Du Dir daneben auch die mobilitätsfrage für die zukunft vom hals.
     
  17. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Das war mir klar, wollte nur wissen, welche gut sind ;).

    @groove: schon passiert ;).
     
  18. jazummac

    jazummac Martini

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    650
    ahhhhso ... na dann ...
     
  19. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Sehr cool, so ein externes Ding hat echt Vorteile. Hab es grad an meinem Win-Laptop (nachdem die Installation natürlich länger und aufwendiger war als auf dem Mac ;)) und kann da auch endlich mal mit guter Qualität Musik hören.

    Die CD war Hybrid und so habe ich Cubase LE sowohl auf dem Mac als auch auf dem Laptop drauf.

    Ne wirklich, die Investition hat sich gelohnt :).
     
  20. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    was isses denn für eins geworden?
     

Diese Seite empfehlen