Songs aus AM auf mp3-CD

Dieses Thema im Forum "Apple Music" wurde erstellt von Scheelz, 29.11.15.

Schlagworte:
  1. Scheelz

    Scheelz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.11.15
    Beiträge:
    70
    Hallo Community,

    wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, höre ich gern Musik von einer mp3-CD, die ich mir vorher gebrannt habe. Leider besteht in meinem Fahrzeug keine Möglichkeit, die Musikdatenbank meines iPhones per Bluetooth mit dem Fahrzeug zu koppeln.

    Da ich Abonnent von AM bin, war meine Idee eigentlich die, die heruntergeladenen Songs aus AM in mp3 zu konvertieren und dann auf CD zu brennen. Jetzt musste ich aber feststellen, dass die Songs keine m4a´s, sondern m4p´s sind. Mein Konverter von m4a zu mp3 versagt hier seine Dienste.

    Kennt Ihr eine legale Möglichkeit, wie ich dieses Vorhaben auf dem Mac realisieren könnte? Oder ist das mit den m4p´s generell nicht umsetzbar?

    Danke schonmal im Voraus!
     
  2. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    16.03.13
    Beiträge:
    12.218
    Hallo,

    das geht natürlich nicht.... zum einen hast du die Musik auf AM nicht gekauft sondern nur geliehen... zum anderen sind die Titel ARM geschützt...

    Eine weiterverbreitung ist daher auch Illegal...

    Hendrik
     
    Scheelz und ImpCaligula gefällt das.
  3. Scheelz

    Scheelz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.11.15
    Beiträge:
    70
    Schade, aber danke für die schnelle und kompetente Antwort!
     
  4. machmahinda

    machmahinda Grünapfel

    Dabei seit:
    19.04.13
    Beiträge:
    7.081
    Wenn Dein Autoradio kein BT kann, so kann es vielleicht Klinke-Klinke. Wäre auch eine Möglichkeit.
     
    Scheelz gefällt das.
  5. Scheelz

    Scheelz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.11.15
    Beiträge:
    70
    Ja, das kann es. Aber die Klinkenbuchse ist dermaßen besch... angebracht (BMW E61, am hinteren Ende der Mittelkonsole), dass mir die Kinder den Stecker früher oder später wegtreten würden.
    Die Möglichkeit fällt leider flach. Beim nächsten Auto wird aber drauf geachtet.
     
  6. machmahinda

    machmahinda Grünapfel

    Dabei seit:
    19.04.13
    Beiträge:
    7.081
    Bluetooth-Receiver anstecken und über BT hören. Der ist zwar auch "wegtretbar" aber vielleicht besser zu schützen.
     
    Scheelz gefällt das.
  7. Rastafari

    Rastafari deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    18.151
  8. Scheelz

    Scheelz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.11.15
    Beiträge:
    70
    Das hört sich ganz interessant an. Hast Du ne Empfehlung.
     
  9. machmahinda

    machmahinda Grünapfel

    Dabei seit:
    19.04.13
    Beiträge:
    7.081
    Nicht konkret. Ich nutze zu Hause an der heimischen Kapelle einen BT-Receiver, der einen echt ordentlichen Job macht. Hersteller: Belkin.
    Daher abgeleitet kann ich mir vorstellen, dass diese Geräte auch für den mobilen Einsatz geeignet sind - gerade in Deinem Fall, wo rabiate Kinderfüße die Produktpalette eingrenzen.
    Google doch einfach mal ein wenig. Meiner hat 49,- € gekostet (läuft aber über Chinch-Stecker).
     
    Scheelz gefällt das.
  10. GunBound

    GunBound Rote Sternrenette

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    6.008
    Es gibt auch angewinkelte 3.5mm-Stecker. Die wären ev. abbruchsicherer.
     
    Scheelz gefällt das.
  11. Scheelz

    Scheelz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.11.15
    Beiträge:
    70
    Ich hab mir jetzt was bestellt, dass relativ sicher sein sollte. Mal schauen.
     
  12. El Kabong

    El Kabong Bismarckapfel

    Dabei seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    75
    Das Problem beim Anschluss über den Klinkenstecker und auch Bluetooth ist das man immer das iPhone oder den iPod in die Hand nehmen muss, wenn man mal das Lied wechseln möchte. Ansonsten wird die Playlist von Lied 1 bis Lied x so komplett heruntergespielt. Aber vielleicht am Ende besser als nichts.
     
  13. Scheelz

    Scheelz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.11.15
    Beiträge:
    70
    Ja, da gebe ich Dir recht. Aber für gewöhnlich nutze ich zum Hören eine Playlist mit vielen Songs und Zufallswiedergabe. Von daher ist dieser "Nachteil" nicht weiter gravierend für mich. Ist wie schon gesagt besser als nichts.
     
  14. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.648
    Im Prinzip erstellt man sich Wiedergabelisten doch genau dafür: lange Zeit zusammenpassende Musik am Stück hören zu können, nicht nach jedem Titel was neues suchen zu müssen.
     
  15. El Kabong

    El Kabong Bismarckapfel

    Dabei seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    75
    Ja schon klar. Nur wenn du ein Lied nochmal hören willst, dann ist das nicht möglich.
     
  16. Scheelz

    Scheelz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.11.15
    Beiträge:
    70
    Abschließend will ich hier mal noch ein Feedback geben.

    Hatte mir Anfang Dezember dann den BT Receiver von TaoTronics bestellt.

    http://www.amazon.de/gp/product/B00Y2OV9IW?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o05_s00

    Das Gerät ist mit rund 20€ eine kostengünstige Variante und tut genau das, was ich erwartet habe --> Musik vom iPhone per Klinkenstecker zu den Lautsprechern im Auto übertragen.

    Was ich ein bisschen als Manko ansehe (bei dem Preis aber nicht weiter relevant):
    - Die Ausgangslautstärke des Receivers ist sehr niedrig, weswegen ich das Autoradio extrem laut machen muss.
    - Das iPhone muss jedesmal, wenn ich wieder im Auto bin, neu per Hand verbunden werden.

    Ansonsten kann ich das Teil jedem, der eine preiswerte Lösung anstrebt, empfehlen.
     
  17. machmahinda

    machmahinda Grünapfel

    Dabei seit:
    19.04.13
    Beiträge:
    7.081
    Zusätzlich zum Autoradio lässt sich ja die Musik am iPhone auch noch lauter stellen, falls das noch nicht geschehen ist.
    Wenn das Autoradio die "Regler nach rechts hat" und das iPhone gerade mal einen Strich, würde es nicht wundern, dass die Lautstärke kaum ausreicht.
     
  18. Scheelz

    Scheelz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.11.15
    Beiträge:
    70
    Nein, Du kannst versichert sein, dass das iPhone auf Maximum eingestellt war/ ist.