1. Mach mit bei unserem Weihnachtsbanner-Wettbewerb 2019 --> klick!
    Information ausblenden
  2. Am Mittwoch, dem 27.11.19 ab ca. 10:00 Uhr werden wir eine größere Server-Wartung vornehmen. Das Forum und das Magazin werden bis Freitag, dem 29.11.19 Mittags (wenn alles gut geht) nicht erreichbar sein.
    Information ausblenden

[MacBook Air] Sonderbare Tastaturprobleme MacBook Air 2011 mit High Sierra

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Pilz, 28.10.19.

  1. Pilz

    Pilz Erdapfel

    Dabei seit:
    28.10.19
    Beiträge:
    2
    Ich habe sonderbare Probleme mit der Tastatur bei meinem alten MacBook Air. Zuerst dachte ich an ein Hardwareproblem. Das scheint es aber nicht zu sein. Und auch die Sache mit der Zehnertastatur (5xAlt) ist es ebenfalls nicht.

    Wenn ich mich anmelde, geht häufig eine fast komplette Reihe Tasten nicht. Es ist die Reihe QWERT… bis zum O. Das P geht immer.

    Mein Passwort enthält ein O. Nach vielem Herumprobieren und dem Zurücksetzen von PRAM usw. habe ich nun festgestellt, dass die Tastenreihe Q-O irgendwann verzögert funktioniert. Das kann von einigen Sekunden (manchmal geht es auch von Anfang an) bis zu mehreren Minuten dauern.

    Sobald die Tastenreihe geht, kann ich mich anmelden und arbeiten. Verfällt das MacBook in den Ruhezustand und die Bildschirmsperre setzt ein, habe ich in vielen Fällen das gleiche Problem wieder. Manchmal geht das O sofort, manchmal Sekunden später und manchmal braucht es Minuten, bis ich mich wieder anmelden kann.

    Wie gesagt: Es handelt sich immer um die gleichen Tasten, die nicht gehen. (Q-O). Das P geht immer. Und auf mich wirkt es so, als ob das System noch nicht vollständig geladen wäre. Aber alle anderen Tasten gehen.

    Kennt irgendjemand dieses Problem. Wir gesagt: Es ist sicher nicht die Sache mit der simulierten Zehnertastatur mit 5xAlt. Das ist bei mir deaktiviert und würde auch (hoffenltich) in der Anmeldemaske noch nicht greifen.
     
  2. ChrisW90

    ChrisW90 Schafnase

    Dabei seit:
    17.09.14
    Beiträge:
    2.246
    Könnte es sein, dass der Akku sein Ende erreicht hat und sich langsam aufbläht und daher von innen gegen die Tastatur drückt?
    Gucke mal in den Systeminformationen, was dort zum Akku-Stand beschrieben ist.
     
    dg2rbf gefällt das.
  3. Pilz

    Pilz Erdapfel

    Dabei seit:
    28.10.19
    Beiträge:
    2
    Ja, der Akku-Status wechselt schon seit Jahren zwischen Wartung und Austauschen.

    Eigentlich wollte ich dieses Jahr ein neues MacBook Pro kaufen. Aber nachdem absehbar ist, dass nächstes Jahr (hoffentlich) eins mit ner neuen Tastatur rauskommt, hatte ich mich entschieden zu warten.

    Wenn es aber ein Problem gäbe, dass sich der Akku ausdehnt - müsste es dann nicht eher eine Art Wackelkontaktproblem geben. Sobald aber die Tasten funktionieren, bleibt es bis zum Ende der Sitzung auch so.

    Aber Danke für den Hinweis mit dem Akku. Diesen Zusammenhang hatte ich nicht gesehen. Ich gehe dann nächste Woche mal zum Apple-Shop und lasse den Akku austauschen.
     
    ChrisW90 gefällt das.