1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Soll ich mir einen Apple PC kaufen?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von morgengrauen, 18.12.08.

  1. morgengrauen

    morgengrauen Erdapfel

    Dabei seit:
    18.12.08
    Beiträge:
    3
    Hallo!
    Ich bin das erste Mal hier und will gleich was wissen.
    Durch den Kauf eines ipods habe ich Apple ein bischen kennen gelernt und mein Interesse wurde geweckt. Auf der Apple-Homepage habe ich dann gesehen dass es auch PCs gibt (Hab das vorher noch nie so bewußt wargenommen). Nächstes Jahr muss ich meinen Computer erneuern, dazu jetzt die Fragen:

    1.Könnt ihr mir zu einen Umstieg raten?
    2.Was passiert mit meinen ganzen Dateien (Word, Excel, usw.)?
    3.Gibt es bei Apple auch sowas wie oben genannte Programme?
    4.Ich hab auch noch ein Notebook mit Windows. Kann ich das parallel mit einem Apple verwenden?
    5.Sind der imac oder der mc-mini so wie ein normaler pc zu verstehen?

    Fragen über Fragen und die meisten klingen für euch wahrscheinlich saublöd. Kenn mich auch bei Computer eher schlecht aus. Hab zwar schon seit 7 Jahren einen aber mach eher nur das Notwendigste (Rechnungen schreiben, Buchhaltung und internet)
    Danke für eure Infos.
    lg Martin
     
  2. Hellokittyhater

    Hellokittyhater Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    07.11.08
    Beiträge:
    312
    1. Ja ich habe es ne bereut...
    2. Die kannst du unter Mac OS X genauso verwenden. Gibt nahezu für jedes Programm ein Pendant für OS X. Office von Microsoft gibt es auch für Mac. Auch wenn ich mir das nicht antue und iWork verwende.
    3. Habe ich bereits geklärt.
    4. Wieso nicht? Du kannst sogar auf deinem Mac Windows virtualisieren lassen oder Windows nativ laufen lassen. Aber nutze ich nur noch sehr selten.
    5. Nein, da Mac OS X komplett anders als Windows ist. Aber wie gesagt du kannst beide jederzeit zu einem PC machen...
     
  3. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Macs (also die Computer von Apple) verwenden Mac OS, welches von Windows sehr verschieden ist.
    Wenn Du aber Dich nicht umgewöhnen willst, dann ist es besser, bei Windows zu bleiben.

    Andererseits ist ein Mac ziemlich einfach zu bedienen, so dass gerade Leute, die sich nicht so viel mit der Technik beschäftigen wollen, mit einem Mac gut bedient. Denn der läuft und läuft und läuft.
     
  4. vcr80

    vcr80 Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    3.352
    jap, ich würd nicht mehr zu windows zurück
    sie beginnen zu leuchten lol nein, nix, die kannst du am mac weiter verwenden (word also .doc und .docx kannst du ohne zusatzsoftware von anfang an lesen und schreiben)
    jap iWork, kostet 80 €
    ja klar, wenn du soviel platz am schreibtisch hast, oder wie meinst?
    jap, der iMac sieht aus wie ein Bildschirm und ist aber ein kompletter Computer, beim Mac mini (der veraltet ist, und vielleicht bald aktualisiert wird) fehlt dir der Bildschrim. Ein iMac ist also eher zu empfehlen, aber auch teurer.
     
  5. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Oder man nimmt Microsoft Office:mac bzw. OpenOffice.
     
  6. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Man sollte sich aber etwas Zeit zum Eingewöhnen geben, wenn man Windows gewohnt ist. Sehr vieles läuft anders und man braucht ein Bisschen, um sich umzustellen. Aber nach ein paar Wochen hat man den Dreh raus und fängt an, in Windows Programme mit cmnd+Q schließen zu wollen :)
     
  7. iMack

    iMack Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    17.07.08
    Beiträge:
    377
    servus und willkommen im forum!

    das wichtigste ist, dass du dir die geräte für die du dich interessierst mal *live* anschaust. (am besten im gravis oder einem anderen apple-reseller. media-markt hat auch häufig eine mac abteilung) dann kannst du auch schonmal ein bisschen mit OS X rumspielen und sehen, ob es dir liegt.

    zu einem umstieg wird dir vermutlich jeder hier raten :-D aber nicht immer ist er auch sinnvoll. für deine zwecke (internet, buchaltung etc.) seh ich allerdings kein problem. es gibt microsoft office auch für mac, und eine vielzahl ähnlicher programme (auch kostenlose). deine daten kannst du also problemlos weiter verwalten. du kannst ohne weiteres dein win lappi und einen mac parallel betreiben. ich nutze auch win xp nebenher.

    der iMac und mac mini sind im prinzip PCs die allerdings auf notebook-hardware basieren. somit sind sie sehr leise und sparsam. sie bieten allerdings nicht absolute top-leistung, die du aber anhand deines einsatzzwecks eh nicht benötigst. der imac ist sozusagen ein *all-in-one* gerät. die hardware *steckt* im bildschirm und tastatur und maus sind auch dabei. also einfach anschliessen und loslegen... beim mini bräuchtest du noch ein monitor und die eingabegeräte.
     
  8. sale53

    sale53 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.04
    Beiträge:
    728
    Auf gar keinen Fall!!
    Du wirst hier auch niemanden finden, der dazu rät!
    Also lass die Finger davon!
     
    #8 sale53, 18.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.08
    vcr80 gefällt das.
  9. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Jetzt ver-apple-st Du uns aber...
     
    vcr80 gefällt das.
  10. walksunix

    walksunix Spartan

    Dabei seit:
    06.08.08
    Beiträge:
    1.608
    Kurz und knapp: Der Umstieg ist für jeden anders, der eine kommt damit klar, dem anderen fehlen einfach die vielen Programme oder Sonstiges an Win.

    Wenn du dir einen PC zulegen musst, dann kaufs. Du wirst es sicherlich nicht bereuen, auch wenns etwas gewöhnungsbedürftig ist. Man kommt sicherlich schon nach ein paar Wochen klar...

    Ob du es wirklich brauchst, ist eine andere Frage. Vielleicht kommst du ja auch mit einem Notebook für die Hälfte des Preises zurecht, da du ja nichts grafiklastiges betreibst.

    Wenn dann nur wegen der Optik und dem OS.
     
  11. morgengrauen

    morgengrauen Erdapfel

    Dabei seit:
    18.12.08
    Beiträge:
    3
    Danke schon mal für die ersten Infos.
    Ein paar konkretere Fragen noch. Wenn z. B. beim iMac die Festplatte oder der DVD-Player kaputt wird kann man die dann Tauschen oder ist das zu Kostenintensiv?
    Für wen ist der Mac pro konzipiert? Wenn ich Bildschirm, Maus und Tastatur habe ist dann der Mini zu empfehlen oder doch besser das Zeug (Bildschirm ist auch schon 7 Jahre alt) "wegschmeißen" und den iMac nehmen.
    Ja, natürlich muss ich mir das Ganze mal in Natura anschauen, dann wird auch die eine oder andere Frage von selbst beantwortet werden.
    lg
     
  12. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Wenn am iMac etwas kaputt geht, dann schickst du ihn am besten ein. Wie teuer das wird, hängt dann vom Schaden ab!

    Der Mac Pro ist für professionelle Anwender konzipiert. Als solche die meist im kreativen professionellen Bereich arbeiten, mit rechen- und grafikintensiven Anwendungen.

    Der Mini ist neben dem Mac Pro der einzige Mac ohne Bildschirm. Nicht sehr schnell, aber für Privatanwender in der Regel ausreichend, wenn man auf Spiele verzichten kann.
     
  13. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Einfach bei eBay in den USA für günstiges Geld einen Apple Care Protection Plan kaufen (ACPP) und Du bist auf der sicheren Seite.
    Regulär hast Du 1 Jahr Garantie, mit ACPP 3 Jahre.

    Profis, die die Rechenpower für Grafik-, Video- und 3D-Anwendungen brauchen.

    Kommt drauf an, was Du brauchst. Der Mac mini ist für Leute, die nicht besonders viel Rechenpower brauchen (also nur Office und Internet und vielleicht mal ein Video schneiden und ein wenig Grafikbearbeitung machen).
    Der iMac ist da schon ein ganz anderes Kaliber und bietet ein vielfaches an Power und Speicherplatz im Vergleich zum Mac mini.
    Der iMac ist auch ein "geiles Teil", weil er eben ein All-in-One-Gerät ist. Man hat kaum noch Kabel auf dem Schreibtisch und braucht auch nicht mehr so viel Platz für die Hardware, hat aber dennoch einen riesigen Monitor.

    Würde ich auf jeden Fall machen.
     
  14. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Tausch von defekten Einheiten: Kommt drauf an, innerhalb der Garantie sollte es keine Probleme geben, wenn du aber aus der Garantie bist, kann es teuer werden, je nachdem.

    Mac Pro: Konzipiert für Profis wie mich, die HD-Material schneiden müssen oder Photoshop im grösseren Stil machen.

    Mac Mini: Abwarten und Tee trinken, das aktuelle Modell ist veraltet und wird bald (hoffentlich) ausrangiert. nimm den iMac, mit dem bist du auf der sicheren Seite.
     
  15. max***

    max*** Erdapfel

    Dabei seit:
    20.12.08
    Beiträge:
    4
    Hallo zusammen
    Ich wollte jetzt nicht extra ein neuen Thread aufmachen ob ich mir auch ein macbook pro kaufen soll. :-D

    Mein normaler PC zuhause ist jetzt 6 Jahre alt und ich würde gerne auf ein Notebook - Mac umsteigen.
    Die frage ist jetzt nur lohnt sich ein Mac für mich oder nicht.

    - Internet Surfen
    - Textverarbeitung und Bildbearbeitung (alles im Rahmen und nicht sehr aufwendig)
    - TV über Internet (Streams - interresant wäre ob es Winamp für mac gibt)
    - Auserdem spiel ich ab und an etwas WOW und Fußballmanger ;)

    Ich denke mal das ich das alles mit einem MacBook Pro machen kann die Frage ist nur lohnt es sich 2000 EURO dafür auszugaben.
    Dazu muss ich noch sagen das ich bei meinem PC recht viele Probleme mit Viren hatte und das auch ein großer Gurnd für einen Wechsel wäre.

    Ein etwas schlechteres MBP würde ich mir glaub ich nicht kaufen da ich mit Elektogeräten gerne lang up to Date bin und ich mir ungerne jedes Jahr etwas neues kaufe.

    Ich lese bestimmt schons eit 2 Woche testberichte aber werde einfach nichts chlau ob ein Mac zu mir passt.

    mfg Max***
     
  16. Matt-nex

    Matt-nex Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    1.563
    Tut mir Leid, wenn ich das so sage aber: Wenn ich grade einen Führerschein habe, kaufe ich mir auch nicht sofort einen Porsche. Sonder fange vlt. mit einem VW an.
    Was ich damit sagen will: Nur um zu sagen ich habe einen Mac und will gerne "up to date" sein, lohnt sich kein MBP.
    MBPs sind eig. nur für profianwender (zumindestens manchmal)
     
  17. max***

    max*** Erdapfel

    Dabei seit:
    20.12.08
    Beiträge:
    4
    Okay das ja schonmal gut zuwissen.
    Was würde dann so für mich und meine Ansprüche in Frage kommen??

    Ein "normales" Mac Book und wenn ich zuhause bin an TFT anstöpseln??
     
  18. Matt-nex

    Matt-nex Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    1.563
    An deiner Stelle würde ich mir ein MacBook kaufen. 1200 Euro ist - naja - okay, ich empfehle dir, wenn du Fotobearbeitung, Musikbearbeitung für unterweg ect. benötigst, dann ein MBP zu kaufen.
    So kannst du sagen: OS X gefällt mir nehm ich halt den großen. Das MB bekommst du bei der Bucht immer los.
     
  19. Matt-nex

    Matt-nex Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    1.563
    Klar. Es gibt jetzt auch schon Adapter (nicht neu aber erwähnenswert)
     
  20. max***

    max*** Erdapfel

    Dabei seit:
    20.12.08
    Beiträge:
    4
    Okay das schonmal ein guter Tipp.
    Werde soweiso nochmal im Apple Storedas Teil genauer unter die Lupe nehmen bevor ich irgendwas kaufe.

    Über weitere Tipps würde ich mich freun.
     

Diese Seite empfehlen