1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Software für MacBook

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von madmax99, 22.05.06.

  1. madmax99

    madmax99 Boskop

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    213
    Eigentlich gehört dieses Thema nicht in den Mac- Laptop Bereich, aber egal.

    Also, ich hab mir am Samstag ein MacBook bestellt :-D
    Dieses MacBook wurde sofort mit ner externen 160 GB Patte aufgerüstet und bekam auch noch nen 1 GB RAM Riegel (also insgesamt 1280 MB RAM).

    Ich habe mit folgende Software "gegönnt":

    - MS Office für Schüler
    - iWork

    Da iLife schon installiert iss, denk ich, diese beiden Programme reichen für's erste.
    Oder nicht? Gibts ein wichtigs, das ich mir noch bestellen sollte?
    Eigentlich bin ich finanziell jetzt so ziemlich am Ende, aber was sollte ich mir dann in naher Zukunft noch zulegen?

    P.S.: War bisher Dosen Nutzer- erster Mac. Denke aber, ich werd ganz gut damit umgehen können!
     
  2. Erstmal denke ich, dass Du Dir eher MS Office ODER iWork hättest holen sollen. Naja. Der Rest kommt halt drauf an, was Du machen möchtest. WAS WILLST DU DENN MIT DEINEM MAC MACHEN? Und dann kann man weitersehen... Virenscanner, Firewall etc. brauchst Du alles nicht, falls Du das meinst.
     
  3. idefix

    idefix Alkmene

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    34
    sind iWork und MS Office nicht etwas unsinnig? Sind ja beide für den selben Zweck
     
  4. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    Ich finde Toast noch ziemlich nützlich! Man kann zwar unter OS X CDs brennen, aber Toast bietet einfach mehr Möglichkeiten. Aber auch das ist Abhängig von dem was du mit der Kiste machen willst.

    Und vermutlich hätte ein Office/Works Paket gereicht.
     
  5. madmax99

    madmax99 Boskop

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    213
    Naja, mein Gedanke, der beide Offices rechtfertigt iss eigentlich, dass ich iWork an sich besser finde, besonders Keynote 3 (!!), aber um mit meinen Freunden & anderen Windows- Nutzern zu kommunizieren und auch alte Word/Exel Dateien zu nutzen, iss eben MS Office nötig, oder?

    Guckstu: http://www.apfeltalk.de/forum/was-fuer-mac-t35927.html?highlight=madmax99
     
  6. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Ich hänge mich da mal dran und wollte mich nach der Kompatibilität von iWork zu den "normalen" Office Dokumenten erkundigen.
    Nutze auf meiner Dose OpenOffice aber da gibts häufiger Schwierigkeiten, wenn ich PowerPoint Dokumente öffne.
    Würde mir eigentlich lieber iWork kaufen, da es doch deutlich günstiger ist. Bringt nur nix, wenn es nicht richtig funktioniert....
     
  7. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Ich werde mir auch beides auf mein neues MacBook (mit dem ich auch endlich switche!) spielen - denn von Keynotes war ich nach sehr kurzer Zeit auch überzeugt - es gibt einfach supergeile Effekte und ist sehr einfach zu handhaben!
    Ich denke persönlich, dass mir die Software zunächst ausreicht, als Student. Werde mir höchstens noch ne ordentliche Bildbearbeitungssoftware holen... will ja net umsonst auf 2GB RAM aufgerüstet haben;)
     
  8. pfedo

    pfedo Empire

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    86
    prinzipiell nicht. du kannst auch normale works dokumente mit pages öffnen. Exel Dateien kann man mit dem Standardmäßigen Apple Works öffnen. Gar kein Problem.

    Was willst du mit dem Mac machen? Für die normalen Office Anwendungen bist du ja nun doppelt ausgerüstet, für deine anderen Interessen (aus dem anderen Thread entliehen) hast du iLife. So far..
     
  9. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Da bei mir iWork auch bald noch zum Kauf ansteht, sind wir dann gleich mit Kauf-Mac-Software ausgestattet.
    Und so komme ich hervorragend zu Recht. Office 2004 ist halt zur Kompatibilität und iWork für mich für kreativere Sachen zuständig.

    Habe die Toast Lite-Version von der MacLife-CD und die reicht mir.
    Klar werde ich mir irgendwann das große Paket zulegen, doch warte ich hier auf die Universal-Binary-Version.
     
  10. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    Aber die aktuelle Version (Toast 7) läuft auch bestens auf Intel Macs.

    gruß
     
  11. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Klar, aber trotzdem halt nicht nativ.
    Und da ich mit der OS X-Brennfunktion und Toast Lite (noch) gut zurecht komme, gönne ich meinem Konto lieber ein weicheres Polster.
    Zahlen haben ja auch Gefühle.
     
  12. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Da mir ja keiner direkt antwortet:
    Volle Kompatibilität habe ich nur mit MS Office? iWork ist eher als eine Ergänzung zu sehen?
     
  13. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    MS Office 2004 ist auch nicht zu 100% kompatibel - die Animationen in PP können z.B. differieren. iWork schafft das auch nicht zu 100%, ist aber bedeutend intuitiver als Office. Ausserdem stürzt Office 2004 v.a. seit 10.4.6 gern mal ab. Auch keine Freude. Im Moment gibt's ausser den Pro-Tools kaum eine Rund-Um-Glücklich-Lösung. OO ist da noch die beste Alternative oder Tex - letztere braucht aber reichlich Einarbeitungszeit, dafür ist es SEHR stabil.

    Gruss RoG5
     
  14. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    TeX ist schon großartig. Aber es nicht jedermann's Sache zumal ich bisher keinen Editor auf dem Mac gefunden habe, der einem Neuling den Einstieg leicht macht. Ich benutze TeX-Shop... Für mich funktioniert die Lösung super.

    Dennoch, wenn ich schnell nen Brief aufsetzen will fange ich nicht an zu TeXen sondern schmeiss Word an.
     
  15. pfedo

    pfedo Empire

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    86
    sehr wichtig ist was RoG5 bereits vor mir sagte: MS office läuft ziemlich lahm, egal ob 512MB oder 1,5GB RAM, stürzt wirklich unter aktuellem OsX häufig ab und ist letztenendes auch nicht 100% mit allen Word oder Exel Dokumenten kompatibel.
    Bin aber immernoch der Meinung, dass man mit iWork völlig zurecht kommt, habe auch schon oft erlebt, dass Keynote ppt´s öffnen (und vor allem richtig darstellen) konnte während MS PowerPoint schon versagte...
     
  16. madmax99

    madmax99 Boskop

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    213
    Soll also heißen, dass wenn ich ne Word Datei von nem Win- Rechner lesen muss, ich Glück haben muss, dass das unter MS Office läuft?
    Dann macht MS Office noch das System instabil?
    Wie iss das, wenn ich ne Datei schreib und an nen Win- Rechner weiterleite? Der kann doch mit ner iWork Datei nix anfangen, die MS Office jedoch lesen, oder?
     
  17. little

    little Gast

    iWork hat wunderbare Exportfunktionen und stellt alle DOSen-Nutzer damit gluecklich.

    Ich habe zwar auch Office und iWork auf meinem Rechner, benutze Office aber nur noch fuer Excel und sobald Apples Numbers rauskommt fliegt Office komplett raus.

    Es war schon immer so: Ein Apple frisst alles un spuckt auch alles wieder so aus, das andere damit was anfangen koennen. Nur Windows bekommt das nicht gebacken...

    Cheers
    - little
     

Diese Seite empfehlen