1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Software für einen Onlineshop

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von Sputnik, 05.08.06.

  1. Sputnik

    Sputnik Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    1.284
    Hallo,

    ich würde meiner Freundin gerne einen Onlineshop einrichten. Leider bin ich mir nicht ganz sicher welche Software dafür geeignet ist.
    Könnt Ihr mir Onlineshop Software empfehlen?!

    Danke

    Andre
     
  2. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    oxid esales find ich sehr gut
     
  3. Sputnik

    Sputnik Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    1.284
    Hallo Gerd,

    danke für die schnelle Antwort, jedoch sprengt esales leider ein wenig den Preislichen Rahmen. Preise von 799€ für einen kleinen Shop sprengen einfach die Geldbörse.

    Dank Dir... schöne Grüße

    Andre
     
  4. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Hm vielleicht oscommerce
     
    Sputnik gefällt das.
  5. Sputnik

    Sputnik Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    1.284
    Hey,

    dass sieht doch gut aus... vor allem kostenlos ;)
    Schaue ich mir auf jeden Fall genauer an.

    Andre
     
  6. Mr.Funky

    Mr.Funky Gast

    Hallo,

    alternativ zu Oscommerce gibt es noch den phpeppershop. Die aktuellste Version kostet dort etwa 160 €, eine Ältere kann für umsonst heruntergeladen werden. Vielleicht ist das ja was für dich.
     
  7. Sid.TUX

    Sid.TUX Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    20.08.05
    Beiträge:
    397
    xtcommerce könntest dir auch noch ansehen.
     
  8. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    xtCommerce wäre/ist auch meine Empfehlung.

    Als störend empfinde ich bei xtCommerce lediglich:

    a) die Art des Vertriebs. Eine OpenSource Software zwingend an ein Supportforum zu koppeln wiederspricht IMHO sehr deutlich dem eigentlichen Gedanken. Dazu kommt das die Leute die dahinter stecken relativ gute Programmer sind (dazu unter b) mehr) aber lausige Kaufleute. Kurz gesagt kriegen die in ihrem eigenen xtCommerce-basierten Shop die Dinge nicht ordentlich abgearbeitet o_O.

    Besser und günstiger als die kostenpflichtige Registierung für den Download auf der Seite ist daher IHMO sich ein Buch zu xt/OSCommerce (unterschiedliche Entwicklungszweige desselben Systems) zu besorgen, in der die aktuelle Version auf CD enthalten ist.

    Der zweite Störfaktor ist für mich b) und dass trotz eines Templatesystems ein paar Dinge tief im Unterbau angefaßt werden müssen um validen Code zu erhalten. Hat man das einmal geschafft, wird man dafür mit sehr ansehnlichen Ergebnissen belohnt.

    Alles in Allem finde ich ist xtCommerce aber immer noch der Einäugige unter sehr vielen Blinden. Zumindest bis meine für b) notwendigen und bereits ungesetzte Modifikationen in einem eigenen Entwicklungszweig münden ;)

    Gruß Stefan
     
  9. macreal19

    macreal19 Allington Pepping

    Dabei seit:
    06.12.04
    Beiträge:
    193
    hmm... Das sind aber alles keine Mac Lösungen oder? Ich suche auch nach einer Software für einen e-Shop...
     
  10. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Das sind natürlich keine Mac Lösungen, weil die ganzen Shops auf einem Server (Internet) laufen.
     
  11. macreal19

    macreal19 Allington Pepping

    Dabei seit:
    06.12.04
    Beiträge:
    193
    Ja, schon klar. Aber unter so einer Software stelle ich mir eine grafische Benutzeroberfläche vor in der ich einen OnlineShop erstellen kann oder sehe ich das falsch?
     
  12. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Die bisherigen Lösungen sind alles Online-Shops. Die ganze Oberfläche (grafisch) ist online. Alles funktioniert direkt online.
     
  13. macreal19

    macreal19 Allington Pepping

    Dabei seit:
    06.12.04
    Beiträge:
    193
    d.h ich programmiere mittels meines HTML Browsers meinen Onlineshop?
     
  14. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
  15. macreal19

    macreal19 Allington Pepping

    Dabei seit:
    06.12.04
    Beiträge:
    193
    achso.... siehste? Wieder was dazu gelernt...! ;)
     
  16. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    also ich bin froh, das wir nicht mehr wie unter 9er zeiten unser eigenes "supperl" kochen müssen.
    hab mir mal zencart zu herzen genommen.
    anfänglich bin ich recht oft hängen geblieben. das ist aber IMHO normal.
    noch dazu, wo ich kein PHP/MySql zampano bin.
    denke aber, das man das dafür auch nicht sein muss.
     
  17. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    wie schon richtig gesagt ist ein OnlineShop keine plattformspezifische (und damit auch nicht Mac-spezifische) Angelegenheit. Zur Ergänzung kann es dennoch hilfreich sein, eine Offline-Plattform für die Warenwirtschaft zu haben. Im Falle von xtCommerce wäre z.B. über den Einsatz von EVHA nachzudenken, der sich an xtCommerce anflanschen läßt.

    Der Vollständigkeit halber: wer einen OnlineShop betreiben will, sollte einige Kostenpositionen, die gerne vergessen werden nicht aus den Augen verlieren. Dazu zählt ein offizielles SSL-Zertifikat für die Verschlüsselung (mehr noch für den Seriositätsnachweis) ebenso dazu wie evtl. Transaktionskosten für einige Zahlungsmittel wie Kreditkarten oder Elektronische Lastschriften.

    Gruß Stefan
     
  18. macreal19

    macreal19 Allington Pepping

    Dabei seit:
    06.12.04
    Beiträge:
    193
    Was haltet ihr von der Data Becker Lösung "Shop to Date"? Habs mir mal als Demo runter geladen und ich muss sagen dass es einen super Eindruck macht. Der Preis von 350 Euro ist auch okay...
     
  19. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Bei "DataBecker" rollen sich mir immer automatisch die Fußnägel auf. Und auch im vorliegenden Fall trügt mich mein Vorurteil nicht. Das ist völlig überteuerter Datenmüll! Der Shop setzt auf JavaScript auf, schon einzelne Teile der HTML-Seite werden nicht erzeugt, wenn JS abgeschaltet ist (was einige User ja durch aus tun).

    Leider stehen die Jungs mit der Vorgehensweise nicht alleine da. Etliche "große" eCommerce-Lösungen sind ähnlich bescheiden aufgebaut. Der WebShop, der an GS-Auftrag angeflanscht werden kann oder den Mist den z.B. Digitalnoma.de, DrBott.de, Gravis.de etc. etc. einsetzen.

    Für einen Shop gilt ebenso wie für eine normale Webseiten - nein sogar noch mehr! - das die Seite allgemein zugänglich sein muß. Oder macht Aldi die tollen Umsätze weil ein Türsteher die Krawattenpflicht kontrolliert?

    Wenn JS in einem Shop zum Einsatz kommt, dann nur als zusätzlicher Komfort zu eh vorhandenen PHP-Funktionen. An der Stelle ist xtCommerce z.B. sehr sauber!

    Gruß Stefan
     
  20. stoki

    stoki Idared

    Dabei seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    26
    Moin,

    ich kann an den Randshop empfehlen. Habe diesen selbst schon im Einsatz.

    Link: www.randshop.com

    Greetz,
    Stoki
     

Diese Seite empfehlen