1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

"Sofort beenden" funktioniert nicht richtig

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Mr-Orange, 19.11.07.

  1. Mr-Orange

    Mr-Orange Gloster

    Dabei seit:
    16.11.07
    Beiträge:
    64
    Hallo,

    ich habe zuhause einen neuen iMac mit Leopard und habe seit ein Paar Tagen ein merkwürdiges Problem: wenn Firefox oder Safari oder Mail sich aufhängen (was sie gelegentlich nunmal machen) und ich sie per Wahl+Befehl+Esc per sofort beende, dann verschwinden sie zwar auf dem Desktop, im Dock bleiben sie aber aktiv. Starten kann ich sie auch nicht, sie scheinen also doch nicht richtig beendet zu sein! Ich muss den Rechner neu starten und selbst das geht häufiger nicht, so dass nur ein Hard-Reset hilft.

    Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann? Oder ein ähnliches Problem?

    Danke schonmal!
     
  2. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    du kannst alle laufenden prozesse auch mit der aktivitätsanzeige beenden. die findest du in den dienstprogrammen.
     
  3. Rudi78

    Rudi78 Golden Delicious

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    11
    Bei mir tritt das Problem ("alter" iMac 24" C2D) nach dem Switch aus Leopard ständig auf. Leider, leider heisst "sofort Beende geht nicht" auch gleichzeitig "neue Programme Starten geht nicht".

    Also bleibt weder nen "kill" oder "killall" über das Terminal als auch die Aktivitätsanzeige zum beenden über. Es sei denn das Terminal oder die Aktivitätsanzeige sind schon offen.

    Tja ... das ganze tritt verstäkrt auf, wenn Time Machine ein Backup macht, sonst nur sehr, sehr selten. Heute musste ich 3 mal neu Starten, weil mit Leopard gar nix mehr ging. Halt, alles was schon offen war ging noch, beenden, Ausschalten oder Neustart aber nicht mehr. Reboot ? 5 Sekunden Netzschalter drücken. Toll !

    Und Neustart von irgendwelchen Programmen führte zu "reagiert nicht".

    Mein Workaround: Time Machine abstellen. Mal schaun, obs wirklich nachhaltigen erfolg bringt.
     

Diese Seite empfehlen