1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Snow Leopard und nicht mehr unterstützte Drucker

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Tekl, 07.10.09.

  1. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Unser Canon-Fachmann hat uns abgeraten auf 10.6. upzudaten, da unser alter Farbkopierer+RIP dann nicht mehr funktionieren würde. Mit einer PPD könne man unter 10.6. alleine keinen Postscript-Drucker mehr zum Laufen kriegen. Weiß da jemand mehr? Ist da was dran. Ich habe schon vereinzelt Infos gefunden, dass in PPDs nun Groß-/Kleinschreibung beachtet wird und man das ggf. korrigieren kann. Das bezog sich allerdings immer auf komplette Treiber die sich installieren lassen. Ich habe quasi nur eine PPD-Datei. Prinzipiell sollten doch mit einem generischen Postscript-Treiber und einer PPD die meisten Druckerfunktionen weiter nutzbar sein, oder? Dazu wurde wurden die PPDs doch erfunden. Ein Treiber plus druckerspezifische PPDs, fertig.
     
  2. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    hmm... im Zweifelsfall von einem Rechner ein Image ziehen, auf 10.6.1 aktualisieren und ausprobieren. Wenn es nicht geht, kannst du ja das gesicherte Image wieder einspielen.
    Aber darauf bist du sicherlich schon alleine gekommen ;)

    Wobei ich mir das mit dem PostScript Treiber fast nicht vorstellen kann. Schließlich wirft man doch Jahrzehnte alte Standards nicht ohne Ankündigung über den Haufen ?!
     
  3. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Ja, ist wohl das beste selber mal zu testen.
     
  4. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin Tekl,

    Ich habe nach dem Update ähnliche "Probleme". Die Druckertreiber von 10.5.x für unseren HP Laserjet 1320n tuten nicht mit 10.6.x. Wenn ich den Drucker allerdings als "Generic PostScript Printer" einbinde geht es. Nur die druckerspezifischen Optionen fehlen mir jetzt durch den allgemeinen Treiber.

    Die PPD Geschichte konnte ich bisher noch nicht testen, da wir an unserem RIP nicht's ran lassen außer Wasser und Tiger 10.4.3 - danach geht unsere Softwar nicht. Hier gilt die Devise: NTRS.

    Salute,
    Simon
     
  5. Monti

    Monti Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.10.07
    Beiträge:
    687
    Stichwort: Gutenprint
     
  6. Zipfelaetschn

    Zipfelaetschn Granny Smith

    Dabei seit:
    26.11.09
    Beiträge:
    17
    Nun ich hatte ein ähnliches Problem, seit 10.6 ging mein DeskJet 5550 nicht mehr richtig, die Auflösung war schlimmer als hätte meine kleine Cousine das Dokument mit ihren Buntstiften gemalt.

    Naja, dann hab ich mir halt überlegt - was würde ich bei Windows machen - und bin auf die HP Homepage gegangen und hab mir den Treiber manuell geladen.

    Das funktioniert jetzt ohne Probleme, daher würde ich - bevor man nen neuen Drucker kauft - lieber erstmal von der Herstellerseite Treiber laden..

    An was erinnert mich das nur blos...?

    Auf der HP-Seite konnte ich nun übrigens lesen, dass mein Drucker offiziell gar nicht mehr von 10.6 unterstützt wird - bei mir geht's mit den "original" HP-Treibern trotzdem.

    Grüzlis,

    Patrick
     
  7. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    So, ich habe es gewagt und es hat doch geklappt. An der PPD musst ich nichts ändern, die hat SL so akzeptiert. Ich habe letztendlich den alten Treiber installiert, welcher quasi über Rosetta angesprochen wird, da nur PowerPC. Mittels einem Update von EFI musste ich aber noch die Rechte vom fierycupsfilter korrigieren lassen, was vermutlich auch direkt im Terminal geht.

    Ein größeres Problem war aber, dass Snow Leopard kein AppleTalk mehr unterstützt. Meine Versuche mit LPD schlugen fehl, so, dass ich den Drucker jetzt quasi als Windows-Drucker anspreche.
     

Diese Seite empfehlen