1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Snow Leopard: Time Machine nimmt kein Ende!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von CodecrusaderSJJ, 10.11.09.

  1. CodecrusaderSJJ

    CodecrusaderSJJ Querina

    Dabei seit:
    27.10.07
    Beiträge:
    182
    Hi,

    ich habe mir vor einer Woche ein Buffalo NAS zugelegt, um darauf mein Time Machine Backup zu machen. Nach viel gebastel hab ich es nach eingen Tagen endlich geschafft, dass TM zumindest anfängt (Das Gebastel ist wohl der Preis dem man zahlt wenn man zu geizig für eine Time Capsule ist:mad:).

    TM hat ca 2 Tage gebraucht um die angezeigten 370GB über das Lankabel zu sichern. Als das fertig war, hat er aber einfach weitergemacht :eek:? Seit nun schon einem Tag zählt TM das zu sichernde Volumen hoch, ohne ein Ende anzuzeigen... Das erste Backup ist noch nicht abgeschlossen.[​IMG]
    Ich hatte eigentlich die Hoffnung, dass es endlich funktioniert, wenn das erste Backup mal drauf ist, aber das scheint ja nochmal ewig zu dauern? Vorallem belegt meine Sicherung schon fast 600GB, für 370GB Originaldaten etwas zu viel...

    Was kann ich tun?

    Viele Grüße,
    cc

    (ich hoffe, ich habe das richtige Unterforum gewählt)
     
  2. torben1

    torben1 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    05.08.08
    Beiträge:
    661
    Es werden bei TM immer Daten gesichert, die sich nach dem letzten Durchlauf geändert haben. Ein großen "Problem" sind dabei z.B. VMs. Diese legen die Virtuellen Systeme in einer Datei ab. Wenn Du eine VM nur Startest ist die Datei geändert und muss neu gesichert werden.

    Torben
     
  3. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.734
    Mal von der Datenmenge abgesehen, empfinde ich 2 Tage für 370 GB doch etwas viel. Nehmen wir an, du hast eine 100MBit-Verbindung. Dann bringst du pro Sekunde 12,5 MB (100 MBit) auf die Platte. Dürfte bei 370 GB nicht länger als 8 Stunden dauern (was ich auch schon als extrem lange empfinde).
     
  4. Modern Geek

    Modern Geek Ontario

    Dabei seit:
    14.10.09
    Beiträge:
    348
    Ich hatte dieses Problem auch ein mal, lag dann daran das ich nebenbei einen Film auf meine PS3 gestreamed habe. Das hat der TM zu viel Netzwerk Traffic weggenommen. Musste im Endeffekt den Vorgang noch mal neustarten da es sich nach dem der Film geguckt war auch nicht gebessert hatte. Danach lief das erste Backup jedoch sehr schnell durch.
     
  5. CodecrusaderSJJ

    CodecrusaderSJJ Querina

    Dabei seit:
    27.10.07
    Beiträge:
    182
    Hi,

    die Geschwindigkeit ist gar nicht mal mehr das Problem. Eher die Tatsache, dass es nicht mehr aufhört.

    VMs hatte ich von Anfang an ausgeschlossen...
    PS3 ist auch aus :p!

    Komisch, komisch...
     
  6. CodecrusaderSJJ

    CodecrusaderSJJ Querina

    Dabei seit:
    27.10.07
    Beiträge:
    182
    Inzwischen ist er hier...

    [​IMG]

    Gibts denn ein Logfile oder irgendwas wo man mal schauen kann WAS der macht??

    Gruß,
    cc
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Theoretiker. Das ist die Bruttodatenrate des Ethernet-Mediums und hat mit der Leistung des NAS exakt gar nichts zu tun. Die tatsächlich erzielten Transferraten liegen weit darunter.
    Bei 25% davon kannst du schon zufrieden sein.

    Nichts. Ausser beim nächsten Hardwarekauf das Thema Geiz weiter hinten anzustellen.
     
  8. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    und welches weißt du auch ?

    ich habe ein terrastation III mit 4x 1GB (WD green power) im RAID 5 und mach da meine backups drauf.

    ganz billig war das nicht. hat ca. 800 € gekostet.
    hängt bei mir im Gbit netz und bringt satte 18-20 MB/sec. zusammen.
    nur........das ich wußte, das es so langsam ist.

    weil man von einem mini unix mit einer mini hardware einfach nicht mehr erwarten kann.
    aber das ist bei allen billig NAS teilen so.

    ein server ist ein server. ein NAS ist ein NAS.
    das die jungs natürlich anschluß spezifische leistungsdaten angeben ist auch klar.

    der vorteil eines NAS liegt aber nicht im speed.

    das sollte jedem klar sein, bevor er sich sowas kauft.

    sonst muß man sich ein supermicro teil kaufen. da ist man dann leer mit 2-3000 € dabei.

    ciao
    mike
     
  9. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.734
    @CodecrusaderSJJ: Nach deinem zweiten Screenshot weiß ich, was du mit
    meinst. Die Anzahl der Dateien bleibt gleich, aber die zu sichernde Dateigröße wächst (658.723 Dateien waren erst 69 und dann 86 GB groß). Sieht ja wirklich sehr suspekt aus.

    @Rastafari: Ein Viertel? Dann wären zwei Tage doch wieder realistisch....
     
  10. CodecrusaderSJJ

    CodecrusaderSJJ Querina

    Dabei seit:
    27.10.07
    Beiträge:
    182
    Ich habe es jetzt gestoppt, da das 1TB NAS (Buffalo Linkstation Live) fast voll ist :(... Ich muss es wohl nochmal von vorne beginnen. Wenn das nicht klappt, dann fliegt das NAS wieder raus.

    Auf jeden Fall traue ich dem TIme Machine jetzt ein ganzes Stück weniger!

    Gruß,
    cc
     
  11. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.734
    Hast du noch eine "normale" externe Platte? Dann versuch doch mal proberweise dort ein TM-Backup laufen zu lassen. Wenn das die gleichen Symptome bringt, hängt's wirklich an deinem Rechner. Wenn's da normal läuft, liegt's an deinem NAS.
     
  12. Rick Appley

    Rick Appley Golden Delicious

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    8
    Hi,
    wenn es nicht zwingend die "Buffalo Linkstation Live" sein muss, schau Dir mal die Western Digital My Book World Edition an. Sollte mit 1TB eigentlich preislich nicht anders liegen.
    Mit der neuesten Firmware gibt sie sich als vollwertige TimeCapsule aus. Ganz ohne Frickeleien.
    Läuft bei mir seit zwei Wochen ohne Probleme und sichert zwei MacBooks über Wlan. Die erste Sicherung mit ca. 95GB hat allerdings auch gut 20h gedauert mit dem gleichen Hochzähl-Phänomen. Gruß
     

Diese Seite empfehlen