1. Mach mit bei unserem Weihnachtsbanner-Wettbewerb 2019 --> klick!
    Information ausblenden
  2. Am Mittwoch, dem 27.11.19 ab ca. 10:00 Uhr werden wir eine größere Server-Wartung vornehmen. Das Forum und das Magazin werden bis Freitag, dem 29.11.19 Mittags (wenn alles gut geht) nicht erreichbar sein.
    Information ausblenden

SMB 3 vs. AFP

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von jensche, 01.11.19.

Schlagworte:
  1. jensche

    jensche Baumanns Renette

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.914
    Seit einigen Mac OS Versionen ist SMB das Hauptprotokoll.
    Meine Synology Station hat alle Möglichkeiten. Sprich SMB und AFP. Performancemässig bekomme ich mit allen Protokollen die volle Bandbreite.

    Irgendwann dacht ich mir, ok Apple supportet voll SMB 3 also nutze ich nur noch das. Was nun aber ein Nachteil ist was die Einfachheit betrifft.

    Ein cooles Feature unter MacOS ist dass es einem die letztlich genutzen Server in der Seitenleite anzeigt. Dieses Feature funktioniert nur richtig mit AFP. Auch hat man mit AFP weniger Probleme mit Verbindungen und überschreiben von Daten.

    Darum Frage ich mich pflegt Apple eigentlich immer noch gut? oder nur noch SMB mit fehlenden Features.
    Wie sind eure Efahrungen?
     
  2. ottomane

    ottomane Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    11.466
    AFP ist abgekündigt und wird irgendwann verschwinden. Daher ist es sinnvoll, schon jetzt auf SMB zu setzen. Die SMB-Implementierung von Apple könnte allerdings besser sein.

    Ich nutze nur SMB und bei mir werden die Server immer in der Seitenleiste angezeigt. Auch andere Probleme, z.B. mit Verbindungen oder Überschreiben habe ich nicht. Letzteres dürfte nicht unbedingt ein Problem des Protokolls, sondern mit Nutzerrechten sein.
     
  3. jensche

    jensche Baumanns Renette

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.914
    Unter Locations sehe ich Links zwar den Punkt Netzwerk, aber nicht die letzten Server. Zudem verbindet mac OS nicht automatisch per SMB sondern immer per AFP. Und dies unter Catalina. Also von abgekündigt sehe ich da nichts. Sprich wenn es AFP und SMB zur Auswahl hat nimmts IMMER AFP.
     
  4. ottomane

    ottomane Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    11.466
    Stimmt, das ist bei mir auch so. Sorry, das hatte ich anders in Erinnerung. Unter Netzwerk finde ich aber dann Server.

    An der Syno habe ich AFP abgeschaltet, daher nutzt er es nicht mehr ;)

    AFP wird seit 2012 nicht mehr weiterentwickelt.
     
  5. jensche

    jensche Baumanns Renette

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.914
    Klar das schon. Aber nur mit AFP zeigt es unter Locations die letzten Server an. was eigentlich heisst das Apple AFP immer noch pushed.
     
  6. jensche

    jensche Baumanns Renette

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.914
    Ah bei Servershares die nicht APFS sind spielts also keine Rolle.
     
  7. NorbertM

    NorbertM Roter Astrachan

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    6.338
    Aber TimeMashine läuft nicht auf SMB oder?
     
  8. ottomane

    ottomane Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    11.466
    Doch, läuft problemlos.
     
  9. NorbertM

    NorbertM Roter Astrachan

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    6.338
    Hmm, bei mir zeigt er SMB-Freigaben nicht als Sicherungsziel an.
     
  10. ottomane

    ottomane Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    11.466
    Man muss sie zuerst im Finder mounten.
     
    NorbertM gefällt das.
  11. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    4.710
    Das muss ganz andere Gründe haben, z.B. bezüglich Hintergrundaktivitäten auf einer Freigabe, Benutzerauthentifizierung oder dem Vorhandensein von anderen Diensten. Neben Dateiserver-Diensten gibt es ja noch viele andere Netzwerk-"Locations", die der Finder anzeigt, z.B. Drucker-Server oder Bildschirmfreigaben (VNC).

    AFP ist bereits seit Mac OS X 10.9 abgekündigt, ist aber im Moment zur Unterstützung älterer Geräte noch ins System eingebaut.

    Zwischen Mac OS X 10.5 und OS X 10.11 ist AFP das Standardprotokoll für Netzwerk-Time Machine, ab macOS 10.12 ist es SMB. Zu Zeiten von Mac OS X 10.7 Lion hat Apple vorübergehend mal die Sicherung auf Windows Home Server unterstützt. Da waren AFP und SMB kurz gleichwertig.

    Freigaben an sich gelten grundsätzlich nicht als Time Machine-Sicherungsziele. Der Server muss die Freigabe zusätzlich per Bonjour als "Time Machine-kompatibel" ausweisen.
     
    errorlog, ottomane, NorbertM und 3 anderen gefällt das.