1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SmartCSS -Aus Fireworks eine Website erstellen

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von Julia-DD, 19.02.08.

  1. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Ich bin gerade durch MacUpdate auf ein neues App aufmerksam geworden; es heißt SmartCSS und mit seiner Hilfe kann man Fireworks Designs in richtige Websites umwandeln lassen. Die Entwickler behaupten auch, dass es Standardkonform ist.

    Sprich: Die Seite selbst wird in Fireworks designed und dann einfach per Mausklick exportiert und man hat seine Website. Klingt meiner Meinung nach sehr interessant und das Video auf der Seite der Entwickler macht Lust, es mal auszuprobieren. Ich wünschte, ich hätte die Zeit *seufz*

    Link zur Seite
     
  2. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    Der Quellcode, den das Programm erzeugt, ist wie bei allen anderen Programmen grauenhaft, nur eben anders. Eine wirkliche Alternative zur handgecodeten Seite (oder guten Frameworks) ist es leider nach wie vor nicht.
     
  3. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Hi Kenso,

    danke für die Info. Ich hatte bisher nicht die Gelegenheit, mal damit herumzuspielen. Schade, die Idee fand ich gut. Nur ohne sauberen Quellcode habe ich ja zum Schluss wieder genauso viel Arbeit, als wenn ich es gleich von Anfang an selbst geschrieben hätte :)
     
  4. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    ich habe auch nur das Beispielvideo gesehen. Da kann man aber schon sehen, wie es gemacht wird... statt einem wirrwarr aus Tabellen bekommt man ein wirrwarr aus (teilweise überflüssigen und schlecht eingesetzten) Div-Ebenen.

    Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich hohe Ansprüche an HTML Quelltext habe! Sauberer Quellcode ist nicht gleich sauberer Quellcode!

    VALID nach den Regeln des W3C ist der erzeugte Quellcode des Programms schon - genauso wie der Quellcode von Dreamweaver, Freeway und allen billigen CMSs! Also du den Validator kommst du damit durch! Aber man kann auch mit validem Quellcode den größten Murks machen! Sauber ist Quellcode für mich nur dann, wenn er valid, halbwegs semantisch und nach der WAI mind. doubleA ist.
    Das ist dann Quellcode, der eben für Überschriften auch wirklich die h*-Elemente benutzt, für Listen das ul- bzw. ol-Element und so weiter. Das kann bisher leider kein Computerprogramm umsetzen.

    Btw: Für jemanden, der nachträglich selbst im Quellcode arbeiten will, ist das Programm auch schlecht geeignet, da der Quellcode durch die vielen (sinnlosen) Verschachtelungen genausp unübersichtlich wie Tabellenlayouts wird.
     
  5. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Bei aller Liebe zu gutem Code, man kann es auch übertreiben. Ich denke nicht, dass jede private HP / privater Blog unbedingt double A sein muss. Und auf den W3C Validator kannste eh kacken, der ist nämlich Müll.

    Ich vertraue lieber dem hier (einfach http://www.deineseite.tld) anhängen)
    Und nein, das ^^ ist weder meine HP, noch kenne ich den Typen persönlich. Aber der Validator ist einfach spitze. Der hat schon manche Seiten (auch meine), die nach W3C Validator XHTML Strict waren verissen!
     
  6. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    was findest du denn an doubleA übertrieben? Ist die ordnungsgemäße Anwendung von HTML Elementen und der Verzicht auf Layouttabellen zuviel verlangt?
     
  7. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Nein, die korrekte Verwendung von XHTML & CSS halte ich sogar für sehr wichtig!
    Allerdings ist double A schon a bissel mehr ;) Das ist genauer gesagt Barrierefreiheit!
    Die ist zwar wichtig, aber doch nicht auf privaten "Klicki-Bunti" HPs.

    Oder packst du auf deiner HP jedes Vorkommen von "z.B." in einen
    <abbr title="zum Beispiel">z.B.</abbr>
    ?
     
  8. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    Das ist TripleA :p
    Aber ja, ich hätte es nicht pauschalisieren sollen. Für private Seiten ist vielleicht sogar HTML Transitional "erlaubt", also sogar das font-Element. Naja^^ Muss sowieso jeder selbst entscheiden
     
  9. Dadelu

    Dadelu Reinette Coulon

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    939
    Interessante Diskussion :)

    Bin jedoch auch der Meinung doubleA muss es nicht unbedingt sein... Anderseits, wenn man es sich angewöhnt hat, barrierefreie Seiten zu gestalten (doubleA) warum dies nicht überall anwenden? Schaden tut es sicherlich nicht!
     

Diese Seite empfehlen