Sinnvolle Programme für's Studium?!

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von Amsel, 23.08.10.

  1. Amsel

    Amsel Jamba

    Dabei seit:
    10.01.10
    Beiträge:
    55
    Hi,

    da ich bald den Bürojob an den Nagel hänge um das Studentenleben nachzuholen, stellt sich immer mehr die Frage, wie ich das Ganze organisieren werden - Ich kenne das aus der Schulzeit, irgendwann hab ich sechs parallel geführte College-Blöcke in denen die Unterlagen/Mitschriften quer verteilt sind ;)

    Vielleicht habt Ihr ja ein paar nette Tipps bzw. Must-Have-Apps, die da in Frage kommen.

    Bin z.B. über Bento 3 samt Studenten-Kit gestolpert, aber hab keine Ahnung ob das was taugt. Ich denke es könnte sinnvoll sein, wenn ich direkt Dateien mit in einer Datenbank ablegen könnte.

    Außerdem bin ich auf iStudiez gestoßen, was sich für unterwegs wirklich gut anhört - aber eine direktes Synchronisieren zwischen iPhone - iMac ist da wohl kaum irgendwie möglich, oder doch? Hab keine Lust stets irgendwelche Daten doppelt anzulegen, aber weil ich keinen Laptop habe wäre es schon sinnvoll das Ganze mit dem Handy zu verknüpfen. (Ja, ich weiß, es gibt auch sowas wie Stift und Papier - Danke für die Info!)

    Wer also ein paar nette Software-Tipps bzw. das optimale Sortierungssystem (Lernstoff, Stundenplan, Prüfungstermine & Co) für mich hat - immer her damit! :D

    Auch andere Tipps sind gerne willkommen, z.B.:

    Things als To-Do Programm http://culturedcode.com/things/
    oder MindNode für Mindmaps (gibt's da eigentlich was schöneres?) http://www.mindnode.com/
     
  2. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Für den Stundenplan nutze ich ganz einfach iCal, da lassen sich Lehrpersonen und Räume eintragen und man kann das Ganze mit dem iPod synchronisieren. Als Lehrnhilfe nutze ich noch Ebbinghaus, eine Art Karteikasten. Ansonsten arbeite ich mit iWork. Kommt eben auch darauf an, welche Anforderungen durch deine Fächer vorgegeben werden.
     
  3. MacBookPro Fan

    MacBookPro Fan Klarapfel

    Dabei seit:
    21.10.08
    Beiträge:
    278
    Hi schau mal hier...

    http://www.move-fit.net

    dort findest Du einige sehr nützliche Programme bzw. Links :)

    grüße
     
    #3 MacBookPro Fan, 24.08.10
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.10
  4. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Purpurroter Cousinot

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.859
    wäre vllt sinnvoll wenn du uns sagen würdest was du studieren wirst.
     
  5. Amsel

    Amsel Jamba

    Dabei seit:
    10.01.10
    Beiträge:
    55
    Glaube eher nicht, dass es da was spezifisches gibt, aber man kann's ja trotzdem mal versuchen: Kommunikationswissenschaften

    Bin übrigens selber noch über einen Tipp gestoßen, worüber der ein oder andere vielleicht lächeln wird weil das Programm wohl nicht unbekannt ist, aber ich denke das ist ne hübsche Alternative zum o.g. Mindmap-Programm: Omnigraffle

    Edit: Ist wohl doch nicht das richtige für Mindmaps ;)
     
  6. T-A-Z

    T-A-Z Roter Delicious

    Dabei seit:
    13.10.08
    Beiträge:
    93
    Es ist zwar nicht das beste Programm für Mindmaps, dafür muss man zuviel selber machen. Aber für Organigramme ist es einfach das beste Programm! Und die kann man imho oft genug gebrauchen :)
     
  7. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Busycal-Omnifocus-Devonthink Pro (Sync zwischen den dreien beachten)-Smartpen

    Damit ist man eigentlich immer gut ausgerüstet. ;)

    PS: Einen guten Busycal Screencast findest du hier. Bei Omnifocus und DT sind die auf der Herstellerseite verlinken Screencasts ein must.
     
  8. Mirco1337

    Mirco1337 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    07.04.10
    Beiträge:
    378
    ich denke man kommt mit mac + iwork gut zurecht ohne alles.

    Und du benutzt im Studium meiner Erkenntnis (verbessert mich wenn ich falsch liege) sowieso nur mit Laptop arbeitet wenns geht.
    Evtl solltest du dir aber doch Microsofts Office zulegen (falls du Arbeiten digital abgeben kannst und dein gegenüber keinen Mac besitzt) solls ja geben
     
  9. Buhmi

    Buhmi Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    21.11.09
    Beiträge:
    977
    @Mirco1337: Das habe ich jetzt irgendwie nicht ganz verstanden o_O Also einen Laptop hat er nicht und da mich das Thema auch bald interessiert lese ich hier mal fleißig mit.
     
  10. T-A-Z

    T-A-Z Roter Delicious

    Dabei seit:
    13.10.08
    Beiträge:
    93
    Unabhängig davon, das es immer ganz praktisch ist eine MS Office Version zu haben (schließlich haben sie ja einen großen Marktanteil). Ist PDF für so einen Fall nicht (immer) die bessere Wahl, solange man Freiheiten beim Format hat? Formatierungsprobleme gibt es ja eh ohne Ende, und im Zweifelsfall würde ich mich nicht auf den MS Office Export von iWork verlassen...
     
  11. joey23

    joey23 Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.244
    ... der allerdings nur brauchbar ist, wenn eh geplant ist die Datei anschließend in Word noch weiter zu bearbeiten. Reiner Text kommt sauber an, alles was nach Layout riecht kannst du vergessen.
     
  12. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.240
    Und PDFs kommen auch noch so an, wie sie sollen.
     
  13. Amsel

    Amsel Jamba

    Dabei seit:
    10.01.10
    Beiträge:
    55
    Hi,

    danke schonmal für die Tipps, ich hab parallel noch Bootcamp mit Windows 7 laufen (wobei ich lieber in der OS X-Oberfläche bleibe) - würde dort auf das Office zurückgreifen. Ich hab es mal auf dem Mac ausprobiert und es war der absolute Krampf, ist schon irgendwie dreist sowas unstabiles überhaupt auf den Markt zu bringen ;)
    iWorks hab ich bislang nie verwendet, weil ich offen gesagt Angst um die Kompabilität beim weitergeben habe.

    Einen Laptop wollte ich mir erstmal nicht anschaffen, finde ich jetzt nicht sooo wichtig - außerdem, ich kenne mich: Der wird mich mehr ablenken als nützlich sein ;)
    Auf den Smartpen bin ich auch schon gestoßen, aber ich glaube das ist mir ne Ecke zu geeky - wobei es schon was hätte, wenn ich meine Zusammenfassungen direkt in digitaler Form zu Verfügung haben würde (aber der Preisverfall ist ja krass, hat das Ding nicht vor 1-2 Jahren noch das doppelte gekostet?)

    Ich glaube dass ich Devonthink und Bento mal genauer vergleichen muss, mal sehen was (für mich) besser abschneidet

    Edit: Ganz vergessen, bin noch auf zwei interessante (Plattformunabhängige) Onlinetools gestoßen, für alle die sich auch für das Thema Studium & Software interessieren:

    http://www.mindmeister.com <- Mindmaps alleine / im Team erstellen

    http://www.cobocards.com
    <- Karteikarten zum Lernen alleine / im Team erstellen

    Edit2: Hier eine nette Auflistung von Collaboration-Tools, wenn ich Zeit habe geh' ich die mal durch und such mir die Perlen raus ;)
    http://www.mindmeister.com/de/12213...ion-tools-2010-robin-good-s-collaborative-map
     
  14. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Hallo ihr Lieben, gerade in den Logfiles gesehen, dass ich hier erwähnt wurde. Inzwischen würde ich euch doch lieber die Deutsche Version von Mac OS X Screencasts empfehlen. Die halte ich inzwischen getrennt.

    Danke für die Erwähnung.
     
  15. MacBookPro Fan

    MacBookPro Fan Klarapfel

    Dabei seit:
    21.10.08
    Beiträge:
    278
    Hallo Leute,

    Ich studiere in Bremen, und ein Kommilitone von mir hat folgende Website entdeckt auf der es MS Word Vorlagen (Mac und Windows) zu wissenschaftlichen Fallaufgaben oder Hausaufgaben mit automatischen Inhaltsverzeichnissen etc. gibt. Außerdem kann man sich noch ein Tutorial zum individualisieren runterladen. Ich habs ausprobiert und es funktioniert. Super Zeitersparung!

    http://www.study-different.de

    grüße
     
  16. courtl

    courtl Cox Orange

    Dabei seit:
    08.06.10
    Beiträge:
    97
    Mindmaps: XMind

    Präsentationen: brezi (hab ich selbst noch nicht probiert, aber viele schwärmen davon)

    Kalender, Aufgaben (nutze ich mehr und mehr); MS Office oder Mail/ical

    Für Gruppenarbeiten
    Dropbox oder Google-Documents für die Dokumente
    Doodle.com für die Terminfindung
    Skype

    Mehr nutze ich eigentlich nicht (außer ein Officepaket natürlich)

    Mfg courtl

    PS: interessanter Thread, hoffe auf viele Antworten