1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

sinnvolle partition einer externen Festplatte

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von schluk5, 15.05.09.

  1. schluk5

    schluk5 Erdapfel

    Dabei seit:
    15.05.09
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    So habe mir endlich ein externe Festplatte gekauft.
    Jetzt habe ich eine Frage zur Partition.
    Also ich möchte TimeMachine nutzen. Ich habe zwar jetzt schon öfter hier gelesen, dass man Backups und Daten nicht unbedingt auf der gleichen Platte haben sollte, will mir aber nicht sofort noch eine Platte kaufen müssen...
    Also partitioniere ich einen Teil der Platte (1TB) mit 500Gb (meine interne Platte ist 250Gb) für TimeMachine als HSF+ journaled.
    So jetzt hätte ich ja noch die andre Hälfte für Daten (Bilder, Videodateien, etc.) frei. Macht es jetzt Sinn diese nochmal zu unterteilen und den einen Teil in Fat32, um z.B. meinem Mitbewohner Daten geben zu können und den anderen in einem mac-Format? Oder dann gleich die ganze andere Hälfte in Fat32?

    Hat also HSF+ journaled irgendwelche Leistungsvorteile gegenüber Fat32, so dass sich einen weitere Teilung lohnt? (Ich werde wohl viel öfter mit meinem mac auf die Daten zugreifen und eher selten mit einem Windowsrechner)


    liebe Grüße

    Lukas
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Nummer eins:
    Time Machine benötigt HFS+ UND eine andere Partitionstabelle als Windows sie kennt (nennt sich "GUID Partitionstabelle"). Wenn du das Festplatten-Dienstprogramm öffnest, deine HD anwählst und unten rechts bei "Partitionstabellen-Schema:" den Eintrag "Master Boot-Record" siehst, musst du deine HD komplett platt machen, um sie für Time Machine zu verwenden. Ist dies der Fall, so melde das. Ein einfaches "Löschen" genügt da nicht.​
    Nummer zwei:
    Time Machine kommt mit zusätzlichen Daten auf der Backup-HD problemlos klar, solange sie nicht im betreffenden Ordner "backups.backupdb" (oder so ähnlich) liegen.​

    Damit kommt die traurige Realität: Musst du von Windows aus zugreifen, so kommt Time Machine nicht in Frage. Willst du ein Backup (strengstens empfohlen!), so musst du auf Windows verzichten.
     
  3. schluk5

    schluk5 Erdapfel

    Dabei seit:
    15.05.09
    Beiträge:
    2
    vielen dank schon mal.
    das ich nicht unbedingt eine partition üfr das TM-Backup brauche war mir klar. ich dachte halt nur, wenn das Backup stetig wächst, kann es mir passieren, dass die ganze Platte von TM-Backups belegt ist.
    deshalb wollte ich ja zwei partitionen, eine für TM und eine für Daten...
    Hab ich dich da richtig verstanden, das genau das nicht geht?
    lg
     
  4. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ein Geheimtipp zwischendurch, in der deutschen Sprache gibt es "das" und "dass" und es nicht dasselbe. Wenn man beim verfassen von Texten auf solche Marginalien achtet, erleichtert man den LeserInnen das Verständnis desselbigen ungemein.

    Zusätzlich verhilft der angemessene Einsatz der Shift-Taste ebenfalls exorbitant denjenigen die versuchen Dir zu helfen.
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Doch, zwei Partitionen sind natürlich möglich. Das machen viele Leute.
    Allerdings kann man vermutlich von Windows-Rechnern nicht auf die Datenpartition zugreifen, da Windows mit dem GUID-Partitionsschema nicht klarkommt.
    So hab ich das jedenfalls verstanden.
     

Diese Seite empfehlen