1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sicherungs Festplatte Fire Wire

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Rasputin, 01.02.09.

  1. Rasputin

    Rasputin Braeburn

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    45
    Hallo Zusammen, Möchte mir eine externe Sicherungsfestpaltte zulegen, für den Mac den ich nächste Woche bekomme (mein erster :D ) Bedingung 500 GB , UDB & Fire Wire

    Wo liegt der Unterschied beim Datenaustausch ob Fire Wire 2 x 6 Pin hat oder 9 Pin hat?

    Hatte folgende Platten ins AUge gefasst
    http://www.alternate.de/html/produc...RDWARE&l1=Festplatten&l2=FireWire&l3=2,5+Zoll

    http://www.alternate.de/html/produc...RDWARE&l1=Festplatten&l2=FireWire&l3=2,5+Zoll

    Danke
    Gruss
    Rasputin
     
  2. Janney

    Janney Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    323
    Der FireWire 400 Anschluss hat 6pin und der FireWire 800 Anschluss 9pin. Wenn ein FW800 Anschluss vorhanden ist, sollte man das Potenzial nutzen. FW400 hat Übertragungsraten von ca. 30 MB/s, während FW800 fast an ESata rankommt.
     
  3. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    vorausgesetzt, dein Mac hat einen FW800 Anschluß
     
  4. Rasputin

    Rasputin Braeburn

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    45
    MacBook Pro late 08 hat doch FW800?
    Habt Ihr unter Umständen noch andere Empfehlungen für Festplatten ?
    Danke für die schnelle Antwort :)
     
  5. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Passt so, nimmt FW800, wenn es nur an deinen Mac soll. Brauchst du unbedingt 2,5" HDDs? Wenn die Sicherungsplatte nur zu Hause steht, kann man ja auch zu 3,5" greifen, da bekommt man mehr GB fürs Geld.
     
  6. Rasputin

    Rasputin Braeburn

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    45
    Soll nur am Mac genutzt werden, aber per USB am Win Rechner wird ja sicher auch keine Problem sein? Zuerst muss ich ja die Sachen vom meinem Win Rechner runter bekommen, damit das MBP mein neues zu Hause wird :) Soll vorwiefend zu hause genutzt werden - ich schau mal nach einer 3,5"
     
  7. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Naja, nicht jede Festplatte hat FW800 + USB 2.0 Anschlüsse.

    Und wenn am Windows PC - dann FAT32 nutzen
     
  8. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Nicht zu empfehlen, aufgrund der Beschränkung der Dateigröße unter FAT32 auf ca. 4GB. Irgendwann stößt man an die Grenze, z.b. bei Freunden wenn man sich einen Film mitnehmen möchte, und das nervt tierisch.

    Wenn du sie am PC nutzen möchtest, dann besser NTFS formattieren und auf dem Mac MacFuse o.ä. (TUT hier im AT) installieren, oder anders herum (HFS+ und beim PC das entsprechende Zusatzprogramm einrichten).
     
    #8 infernatic, 01.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.09
  9. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    die Dateigröße (für 1 einzelne Datei) ist bei FAT32 auf ca 4 GB beschränkt
     
  10. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    so ist es :)
     
  11. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    willst du eine "jede platte" ?
    oder willst du was qualitativ gutes bist bestes ?

    dann mußt du sowieso selber schrauben.

    macpower pleiades mit allem drum und dran

    dann steckst du dir eine WD Raid edition platte rein.

    was besseres kannst du IMHO z.z. nicht kaufen.

    HTH
    mike
     
  12. Janney

    Janney Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    323
    Aufgrund der vergleichsweise geringen Verbreitung von FW800 bekommt man im 3,5" Segment auch bei WD relativ viel für sein Geld. WD Studio Edition 1 TB

    Wenn der Rechner hauptsächlich am Mac im Endeffekt genutzt wird, würde ich es bei HFS+ belassen und MacDrive am Win-Rechner installieren.
     
  13. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Nunja, man bekommt schon anständige Sachen von der Stange, die nicht kaputt gehen. Das Gehäuse halte ich für schlichtweg zu teuer, ich würde es mir nicht kaufen. Obwohl es qualitativ sehr hochwertig ist, das muss man sagen.

    Und bei der Festplatte - die WD ist nicht gerade die Referenz. Es gibt Platten, die schneller sind, welche, die länger halten, die größer sind, preiswerter, etc. Aber das ist Ansichtssache... In meinen Kisten verwende ich nur Standardplatten, da ist bisher keine einzige ausgefallen. In den Servern rennen natürlich andere Geschosse...

    Aber ich bin der Meinung, Standard reicht in diesem Fall locker aus.
     
    #14 infernatic, 01.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.09
  14. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    und wenn man keine Dateien hat, die größer als 4 GB sind, dann kann man am einfachsten FAT32 nutzen, da es sich von OS X & Windows problemlos lesen und beschreiben läßt
     
  15. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Jop, die Sache ist aber die - weiß man es vorher, was man in einem Jahr z.b. doch mit der ext. HDD mit sich rumträgt? Dann kommt man unter Umständen in die missliche Situation, doch ein anderes Filesystem nutzen zu müssen. Dann lieber gleich NTFS mit MacFuse auch unter OS X klarmachen, das braucht man ja nicht nur einmal (Kumpel kommt mit der HDD vorbei, oder solche Sachen halt). Hast eben den no-Limits-Vorteil.
     
  16. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    genau.....besonders, wenn es dann mal das festplattenverzeichnis zerbröselt.
    ne....danke.
     
  17. Rasputin

    Rasputin Braeburn

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    45
    Das heißt ich formatiere die Platte unter Win nach Fat32 (ist glaube ich Lierfereinstellung) dann sollte ich alle Daten drauf bekommen, voraussetzung eine einzelne Datei ist nicht größer als 4 GB?

    Kann ich dann unter Mac OS lesen + schreiben auf der Platte? Wobei nach dem die Daten drauf sind muss ich die ja eh für die Time Machine in H+ formatieren
     
  18. Rasputin

    Rasputin Braeburn

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    45
    mit macfusion kann ich auch ntfs lesen & schreiben?
    ist das ein programm von google?
     
  19. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Ja. Das Programm heißt MacFuse und ist nicht von Google (warum sollte Goggle sowas machen?). TUT siehe Forensuche.
     

Diese Seite empfehlen