1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Shutdown automatisch Buttons wegklicken?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von hepo, 15.08.08.

  1. hepo

    hepo Carola

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    109
    Hallo,

    ich betreibe daheim einen Mac Mini 10.5.x als Mediaserver.
    Dank der Remote App und Simplify Media ist das Ding jetzt tagsüber viel im Einsatz.
    Nachts, zwischen 2 und 7 Uhr Morgens soll sich das Gerät aus- und wieder einschalten.
    Dafür habe ich bei "Energie Sparen" entsprechende Einträge im Zeitplan gemacht.

    Funktioniert soweit ganz gut.... aber kurioserweise macht manchmal (ein anderes Problem) ein Apple Script (zum Starten meines Lieblingssenders) beim Runterfahren eine Fehlermeldung. Und natürlich will Safari das Schliessen von offenen Tabs bestätigt wissen, offene Programme dito.

    Ich möchte nun eine Möglichkeit haben (vielleicht per Programm) den Rechner zu einer festen Uhrzeit herunterzufahren. Alle offenen oder sich öffnenden Dialogboxen sollen ignoriert bzw. bestätigt werden. Gibt´s da was (von Ratiopharm?)?
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Die Safari Warnung kannst Du in den Einstellungen abschalten.

    Alternativ wäre der Ruhezustand zu nennen anstatt die Kiste komplett abzuschalten.
    Gruß Pepi
     
  3. hepo

    hepo Carola

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    109
    Hey, da muss es doch was anderes geben?

    Irgendein automatisches Shutdown-Programm oder Skript?
     
  4. muehle

    muehle Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.11.09
    Beiträge:
    6
    PleaseSleep

    Hallöchen,
    bin über Google hier auf das Thema gekommen und wollte das App "PleaseSleep" in den Raum werfen. Das kann den Shutdown erzwingen, auch wenn Programme laufen. Aber auch Shutdown verhindern, wenn eben bestimmte Apps noch laufen.

    Allerdings habe ich auch eun Problem. Ich nutze den Simplify Media Server um Musik zu streamen. Das App hat durchgehend eine CPU Auslastung von etwa 10% und genau das hindert den Rechner über Systemeinstellungen in Ruhezustand zu gehen. Schalte ich das App ab, geht alles wunderbar. Nur mit dem Simplify Media Server will der Mac nicht in den Ruhezustand.

    Ich habe 10.6.2. aufm Rechner und das oben genannte App "PleaseSleep" kann mir nicht helfen, weil ich den Rechner nicht in den Sleep Modus forcen will, weil der Server ja ansprechbar bleiben soll...
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Prozessoraktivität allein verhindert den Ruhezustand nicht.
    Der Timer-gesteuerte Ruhezustand wird ausgesetzt, wenn das Programm das OS ausdrücklich darum bittet. Der Autor des Programms wird sich wohl was dabei gedacht haben.

    Was nun? Soll der Rechner nun schlafen oder nicht? Entscheide dich doch bitte.
     
  6. samu_ro

    samu_ro Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    26.12.07
    Beiträge:
    443
    Ähnliches Problem habe ich bei mir leider auch. Und zwar hat bei mir seit 10.5 der Sleep-Modus nie funktioniert. Mittlerweile behelfe ich mir mit dem App "PleaseSleep". Nun wird der Ruhezustand nach einer halben Stunde aktiviert. Doch leider habe nun ein Problem mit iTunes, denn der Sleepmodus schaltet sich nun sogar beim Musikhören ein, was ich doch ziemlich doof finde...
     
  7. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Heutzutage irgendwie schon eine etwas gewagte Aussage.
    (Wohlgemerkt: ich bewundere Leute, die funktionsfähige Programme erstellen, aber die Alltagserfahrung mit Programmen zeigt, daß diese Verallgemeinerung doch wohl etwas zu weit geht.)
     
  8. muehle

    muehle Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.11.09
    Beiträge:
    6
    Hallo, schön das der alte Thread eine Wiederbelebung gefunden hat.
    Ich hab mich wohl nicht ganz glücklich ausgedrückt.
    Daher versuch ich es in einem expliziten Szenario zu verdeutlichen.

    Der MediaServer soll bei Inaktivität in den Ruhezustand gehen.
    Inaktivität definiere ich jetzt in diesem Falle als "keine interaktive Nutzung mit dem Rechner".
    Apps die lediglich idlen aber keinen aktiven Dienst mit mir als Client verrichten, sollen den Shutdown nicht verhindern.
    In meinem Fall wäre dies zB:
    Aktive Interaktion bzw. Nutzung definiere ich in meinem Fall zB damit, dass der Rechner via AirVideo Server Video Dateien auf das iPhone streamen oder via Simplify Server MP3s auf das iPhone Streamen soll. Findet kein Streaming statt, soll der Rechner auch nicht laufen.

    Ein App was da auch noch mit eine Rolle spielt ist bspw. PLEX. Wenn der MediaServer hierbei aktiv ist, dann kommuniziert der Rechner intervallweise mit dem Netz um die Plugins zu aktualisieren. Das macht sich zB bemerkbar wenn der Rechner schläft, geht er ab und an wieder an und dann schlagartig aus. Den WakeUp interpretiere ich als Netzwerkaktivität, die im EnergySaving Menü als Aufwachgrund aktiviert wurde. Nur so ist auch ein WOL möglich.

    Letzteren würde ich bei einem schlafenden Mac durchführen, um dann das Streaming anzustoßen.

    Ich hoffe ich konnte meinen speziellen Fall ein wenig verdeutlichen.


    Wie kann ich denn rausfinden, welches der laufenden Programme einen Schlaf vom System verhindert. Ich hatte mal was von einem Entwickler-Tool von Apple gelesen, finde es aber derzeit nicht mehr bei google.


    PleaseSleep - um das Programm noch einmal hervorzuholen - kann zwar soweit definiert werden, dass bei laufenden Programmen wie AIR Video und Simplify Server nicht in den Ruhezustand geht, aber dann würde er dies niemals tun, weil die Programme aufgrund ihrer Server Funktionalität ständig idlen.


    Wenn das alles nichts hilft, komme ich wohl nicht drum rum und muss die Server Apps beenden und bei Bedarf übers iPhone aktivieren.
    Kennt da jemand einfache Software die bestimmte Programme starten kann?
    Als Alternativen hätte ich da Tweet2Mac oder RemoteBuddy, würde aber gerne weitere Alternativen kennenlernen.
     

Diese Seite empfehlen