1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Shortcut für einzelnen Ordner

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von flogro, 19.06.07.

  1. flogro

    flogro Idared

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    29
    simple Frage:
    Wie kann ich einen shortcut für das öffnen eines beliebigien ordners einstellen?
    grüße
     
  2. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Nicht mit Bordmitteln, aber mit etwas von dieser Liste.

    Man beachte den ersten Treffer. :innocent::D
     
  3. KayHH

    KayHH Gast

    Geschickt eingefädelt ;)
     
  4. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Dabei war's gar nicht geplant. Ich hatte dieses Programm, dessen Name mir grade nicht einfaellt, bei der Suche nach "Hot Key" eher so auf Platz 4 bis 5 in Erinnerung gehabt.
     
  5. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Und Quicksilver ist nicht dabei ? o_O
     
  6. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Man unterscheide zwischen Keyboard Shortcuts und Abbreviations. Ersteres beherrscht Quicksilver wohl neuerdings auch; aber er braucht dafuer ein Plugin, wenn ich mich recht erinnere.

    Aber schoen zu sehen, dass der alte Launcher-Wars-Reflex noch funktioniert. :D
     
  7. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Gebe zu, dass ich nicht weiß, was Du mit dem Unterschied zwischen Keyboard Shortcuts und Abbreviations meinst.
    Ich habe in Quicksilver lediglich einen Trigger angelegt: Öffne Ordner mit ctrl N z.B.
    und dann wird der Ordner systemweit geöffnet bzw. nach vorne geholt, wenn er geöffnet ist.

    Die Erwähnung von Quicksilver diente lediglich der Vollständigkeit, weil dies PGM genau die Lösung des Eingangsproblems liefert.
    Es hat mit Launch-War aber auch gar nichts zu tun! :innocent:
     
  8. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Dann muss ich das wohl zuruecknehmen. Urspruenglich war Quicksilver ja als reiner LaunchBar-Konkurrent angetreten, das heisst: Du gibst in ein Suchfensterchen "gc" ein, und er liefert Dir "GraphicConverter" als Treffer. Das meinte ich mit Abbreviations, und die historische Reihenfolge in dieser Beziehung war eben diese:

    1. LaunchBar
    2. Butler (bzw. frueher: Another Launcher)
    3. Quicksilver
    4. diverser Nachwuchs, z.B. Namely

    Nun war Butler schon immer mit der Idee angetreten, moeglichst viele Ausloesemechanismen zur Verfuegung zu stellen -- nicht nur Abbreviations, sondern eben auch Hot Keys wie Dein Control-N. Quicksilver hat erst viel spaeter ueber den Abbreviations-Tellerrand geschaut und Hot Keys unterstuetzt, deshalb dachte ich zuerst nicht, dass Du ausgerechnet auf diese Kombination aus Programm und Funktionalitaet hinauswolltest.

    Aber damit wollte ich keineswegs Quicksilver herabqualifizieren -- im Gegenteil: Quicksilver ist genial; und Nick Jitkoff ist wirklich ein netter Typ. :)
     
  9. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Und das ist das Problem bei diesen "Helferlein":
    Sie können so viel, dass sie nur noch schwer zu bedienen sind.
     
  10. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Fuer den Neuankoemmling eher einschuechternd, stimmt. :)

    Aber dann gibt's da bei all diesen Programmen auch noch die alteingesessenen Fans, die die Entwicklung miterlebt haben und sich langsam an den wachsenden Funktionsumfang gewoehnen konnten. Das sind auch die Leute, die regelmaessig noch weitere, durchaus sinnvolle Ideen zur Sprache bringen, die wieder auf Wachstum hinauslaufen.

    Fuer Entwickler ist es schwer, da den richtigen Mittelweg zu finden. Und das gilt erst recht fuer Leute wie Nick oder meine Wenigkeit, die die Sache urspruenglich als Amateure im besten Sinne angingen: Natuerlich will man ein uebersichtliches, auch fuer Anfaenger ansprechendes Produkt haben, aber man will auch die treuesten Unterstuetzer nicht langweilen oder gar enttaeuschen.

    Manchmal ist es dann am vernuenftigsten, Funktionen auszugliedern und in einem eigenen Programm unterzubringen -- auch wenn's im Sinne der Flexibilitaet und der Ressourcenschonung weh tut. Man verdient aber immerhin mehr damit. :D
     

Diese Seite empfehlen