1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Server Backup mit Iomega REV

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von opadelldock, 06.01.08.

  1. opadelldock

    opadelldock Jamba

    Dabei seit:
    08.09.07
    Beiträge:
    56
    hallo, ich hätte gerne mal eure Meinung dazu:

    Bei der Suche nach günstigen Backup Datenträgern für tägliche Intekriminelle (oder wie das auch immer heißt) auf Iomega REV Datenträger gestoßen mit 70 GB Platz. Das Klingt bei einem 1,6 TB Storage relativ wenig aber es soll ja nur veränderten Daten eines Tages speichern. Die Wahl musste darauf fallen weil ein Bandlaufwerk meinem Chef zu teuer und die Mitarbeiter sind wahrscheinlich zu blöd ne Externe Festplatte zu wechseln.

    Könnt ihr mir noch ne software empfehlen die funktioniert günstig ist und einfach zu bedienen??

    Vielen Dank
     
  2. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Inkrementell ist korrekt. ;)

    Iomega REV sollen günstig sein? Nicht wirklich.

    Bewusst sein musst Du Dir, dass, wenn Du ein Inkrementelles Backup machen möchtest erst mal ein Voll-Backup haben musst. Bei 1,6 TB Daten auf 70 GB Datenträger brauchst Du dazu einen Wechsler, das gibt es ist aber alles andere als günstig.

    Wenn Deinem Chef gescheite Backups zu teuer sind und Deine Mitarbeiter zu blöd dazu, fällt mir nur eines ein.

    Betet täglich, dass nichts passiert. Wenn doch, Pech.
     
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Das günstigste Medium im Verhältnis zur Kapazität sind Festplatten. Ein weiterer Vorteil ist, daß niemand bergessen kann ein Medium zu wechseln oder die falsche Cartridge erwischen kann. Von der Geschwindigkeit (vor allem beim Restore) mal ganz abgesehen.
    Gruß Pepi
     
  4. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Mich würde mal interessieren, wie wichtig die Geschäftsdaten für deinen Chef sind.
    Frag ihn mal. ;)

    Da fällt mir auch noch was anderes ein. Gewisse Geschäftsunterlagen müssen für mindestens 10 Jahre aufgehoben werden. Vielleicht weiß das dein Chef nicht, ich würde es ihm mal sagen. Wenn die Daten nämlich weg sind hat er einige Probleme mit dem Finanzamt.
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Die Backupfestplatte wird nicht gewechselt. Da haben einfach alle Mitarbeiter außer dem zuständigen Backup/Sysadmin die Finger davon zu lassen. Das Thema ist nicht verhandelbar.

    Das Beten könnt ihr Euch auch schenken, es wird etwas passieren, die Frage ist nur wann (und wie oft).
    Gruß Pepi
     
  6. opadelldock

    opadelldock Jamba

    Dabei seit:
    08.09.07
    Beiträge:
    56
    Eigentlich gibt es ja eine "Art" Backup die nix ahnungs damen bekommen jedes quartal von der Grafikerin erklärt wie man dvds brennt! und das was passiert weiß ich auch aber naja immerhin habe ich es nicht verbockt server falsch zu bestellen. Sehr effektiv wenn man mal die Kosten für Arbeitszeit und DVD's bedenkt! Außerdem Drucken die alles aus und das wird dann Vorgängen zugeordnet. Die Idee mit der Festplatte ist prinzipiell eigentlich nicht schlecht nur die Festplatte sollte doch nicht nur nebendran stehen weil bei einem Einbruch hat das dann auch nichts gebracht! Könnte man nicht einfach in einer Backup Software die Festplatte auswählen aber zwei festplatten haben die gleich heißen, sodass eine immer da ist wo Einbrecher nicht rankommen und die andere am Server steckt. da müsste ich nur jemand finden der die Platte auswechselt.

    Weiß Trotzdem jemand ne Software?
     
  7. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Noch mal zum Thema Backup.

    .


    Diese Weisheit ist zwar schon mindestens 15 Jahre alt, hat aber an Aktualität (meiner Meinung nach) nichts verloren.
     
  8. opadelldock

    opadelldock Jamba

    Dabei seit:
    08.09.07
    Beiträge:
    56
    dann nehm ich halt vier Festplatten nach dieser Weisheit. Mir ging es darum ob es prinzipiell gehen würde.
    Software Tipp hat noch immer keiner??
     
  9. Patrick

    Patrick Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    01.05.04
    Beiträge:
    366
    Ein Backup muß mindestens doppelt gesichert sein, vor allem bei Festplatten. Jede Festplatte kann jederzeit ausfallen, ein Backupset auf nur einem Plattensatz ist sträflich fahrlässig. Meine momentan bevorzugte Methode ist ein Backup auf Platte und eines auf Band, in meinem Fall AIT. Verwendet wird in der Regel Retrospect, was bei vielen AIT-Laufwerken mit dazugeliefert wird. Man muß halt einfach eine Kosten-/Nutzen-Analyse aufstellen und vor allem festlegen, welche Daten dauerhaft gesichert werden müssen und welche auf herkömmliche Weise zB auf DVD gesichert werden können (Projekte beispielsweise).

    Eine allgemein gültige Backupstrategie gibt es bei den heutzutage anfallenden Daten eigentlich nicht mehr, wenn das Budget beschränkt ist. Im Endeffekt muß man einfach entscheiden, welche Daten wirklich dauerthaft gesichert werden müssen, welche nur projektweise benötigt werden und welche verzichtbar sind. Letztere landen nur auf den Backupplatten, Projektdaten werden nach Abschluß auf DVD gesichert und alles andere auf Band, als Beispiel.
     
  10. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    mlbackup ist eine speziell für Serverdaten Festplattenbackups konzipierte Lösung, steht seit langem in meiner Signatur.
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen