1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

server automatisiert starten und ausschalten

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von dewey, 02.05.08.

  1. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    hallo,

    wie regle ich das am besten, dass der server automatisiert um 7 in der früh anschaltet und um 24 uhr ausschaltet und das jeden tag?

    bin neu bei os x server und noch in der lernphase:-D

    danke, dewey
     
  2. Dinofelis

    Dinofelis Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    1.789
    Einen Server jeden Tag ein paar Stunden ausschalten? Was machen denn die ganzen User, während der Server aus ist?

    Unter Systemeinstellungen -> Energie sparen -> Zeitplan wirst du vielleicht fündig. o_O
     
    dewey gefällt das.
  3. Hi, gar kein Problem! mache ich auch mit meinem Mac Mini (WebServer).

    Unter

    Systemeinstellungen | Energie sparen | Zeitplan

    kannst du nicht nur festlegen wann er täglich starten sondern wann er auch schlafen gehen soll. Ausserdem kannst du noch an weiteren Parametern wie HD-Stillstand etc. drehen.

    Solltest du die Kiste wie ich als WebServer betreiben, dann lohnt es auch, WLAN/BT zu deaktivieren und die Kiste direkt an den Router per LAN zu hängen (>Durchsatz/>Pingzeiten etc.).

    Als Backup-Dienst kommt MOZY zum Einsatz.

    Grüße aus Bonn
     
    dewey gefällt das.
  4. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Ich nutze zwar kein OS X Server (nur ein normales OS X), habe aber mein iBook als Server hier in der WG laufen. Der Zeitplan (bei Energie sparen) unter OS X war mir zu mager. Darum habe ich iBeeZz.
     
  5. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    danke für die vielen antworten. werde das heute in angriff nehmen.

    @dinofelis: ich hab den server als fileserver und da in der nacht keiner arbeitet bzw. ihn benützt kann ich ihn ja getrost ausschalten. klimaschutz ftw :D
     
  6. Dinofelis

    Dinofelis Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    1.789
    Ah. Ja, das ist sinnvoll. In dem Zusammenhang ist vielleicht das Terminal-Kommando launchd für dich interessant, oder Shell-Scripts für das Herunterfahren bzw. Reboot, z.B. mit dem Terminal-Kommando shutdown. Man kann auch ganz abgefahrene Dinge mit iCal-Ereignissen + Erinnerung + Datei ausführen bzw. Script ausführen tun...
     
  7. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    ja habs jetzt mit den zeitplänen geregelt. mal schaun ob das funzt. er geht jetzt um 1 uhr in den ruhezustand und wacht bei zugriffen auf, zumindest hab ich das so eingestellt ;)
     
  8. Dinofelis

    Dinofelis Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    1.789
  9. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    hmm unter zugriff verstehe ich wenn ich den server anklicke um die freigegebenen ordner zu sehn...aber bzw. mich mit screensharing oder so verbinde im lan...mal sehn wie das heute funktioniert...
     
  10. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Ich hoffe für dich, dass du auch die richtigen Platten im Server hast, wenn die diesen täglich abschaltest.

    24/7 Serverplatten mit ner hohen MTBF mögen das nämlich überhaupt nicht, wenn sie jeden Tag runterfahren.
     
  11. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    ne hab ganz normale platten...weil ich ihn ja nicht immer laufen lasse und ja nur als fileserver gebraucht wird und jetzt nicht für die anmeldung der clients und so ...
     
  12. Dinofelis

    Dinofelis Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    1.789
    Ohne zu wissen, wie dein Kenntnisstand ist, oder was Du schon an Literatur zum Thema hast, kann ich dir auf alle Fälle das hier zum Lesen empfehlen, wenn Du mehr über OS X Server lernen möchtest:

    "Mac OS X/Mac OS X Server: Heterogene Netzwerke"
    Autor: Marcel Bresink
    Verlag: mitp
    1. Auflage 2004

    Mir ist nicht bekannt, ob es eine neuere Auflage gibt. Das Buch behandelt OS X Server 10.3 Panther, und es gibt beim Verlag ein Update für Tiger. Es ist aber nicht so wichtig, ob da die neueste Version besprochen wird. Das Buch führt nämlich grundsätzlich in die verschiedenen Thematiken ein, und ich finde es sehr, sehr gut. Es hat vor allem den Vorteil für alle, die kein Fachenglisch lesen können, dass es in Deutsch geschrieben ist.

    Die mitgelieferte Dokumentation von Apple zum OS X Server ist allerdings inzwischen auch sehr gut, setzt zum Teil aber gewisse Kenntnisse voraus.
     
  13. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    danke werd mal schaun ob ich da auch was für leoard finde ...
     

Diese Seite empfehlen