1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Sensible Daten speichern (Passwörter, Bankdaten, Kreditkarten)

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von king-al, 15.06.09.

  1. king-al

    king-al Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    25.05.08
    Beiträge:
    422
    Hi,

    langsam aber sicher verliere ich den Überblick bei meinen ganzen Passwörtern. (Online-Banking, Kreditkarten, EC-Karten usw.)

    Da gibts ja 1Password und Konsorten. Aber ist das wirklich ne gute Idee gerade diese sensiblen Daten mit solchen Programmen zu speichern? Sind die wirklich sicher genug?

    Und: reicht dann nicht einfach der Schlüsselbund von OS X aus?

    Was meint ihr?
     
  2. adowoMAC

    adowoMAC Ontario

    Dabei seit:
    03.09.07
    Beiträge:
    349
    Ich benutze statt den Schlüsselbund "KeePassX". Das Tool gibt es zudem auch für Windows und ich kann die KeyDatei via Subversion zwischen den Hosts austauschen. Sicher ist es auf jeden Fall dank AES-128 und es bietet viele praktische Funktionen.

    http://www.keepassx.org/downloads
     
  3. Doc Brown

    Doc Brown Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    313
    So lange ich Macs habe, verwende ich für alles Mögliche (Seriennummern, Paßwörter usw.) die sicheren Notizen des Schlüsselbunds. Bestimmt gibt es auch gute Programme dafür, aber aus meiner Sicht tut es das Schlüsselbund genau so gut.

    Ralf
     
  4. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Schlüsselbund reicht im Wesentlichen aus.
    1Password hat einfach mehr Features (wie z.B. vorgefertigte Formulare für Dinge wie Kreditkarten, sehr gute gutes Browser-Plugin mit Credit-Card-Fill, Auto-Login selbst mit verschiedenen Accounts für dieselbe Seite, Password-Generation, Sync mit iPhone etc.)
    Früher hat 1Password die Daten ohnehin immer im OS X-Schlüsselbund gespeichert, inzwischen benutzt es vornehmlich ein eigenes Format, bietet den Schlüsselbund aber immer noch als Alternative an.

    In jedem Fall werden die Daten lokal auf Deinem Rechner verschlüsselt. Wenn Du einen vernünftigen Key verwendest, ist das ziemlich sicher. Im Login-Keychain, der immer geöffnet ist, während Du am System angemeldet bist, würde ich dagegen sensible Daten lieber doch nicht ablegen. Wenn im Schlüsselbund, dann lieber einen separaten, mit extra Passwort versehenen Schlüsselbund legen.
     
  5. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    Ich habe dafür in den Tiefen meiner Akten ein hand geschriebenes DINA-4 Blatt mit allen Passwörtern.
     
    Ephourita gefällt das.
  6. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Passwort gesichertes Image gemacht, da ein passwort gesichertes .doc-Dokument rein und alle reintippen.
     
  7. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Einem Doc-Dokument würde ich nun aber keine wichtigen Daten anvertrauen, da wäre mir die Gefahr des Datenverlusts zu groß. Ich sehe auch keinen Gewinn gegenüber der Ablage ein einer Art Datenbank wie dem Schlüsselbund oder 1Password, die bieten deutlich mehr Komfort.
     
  8. king-al

    king-al Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    25.05.08
    Beiträge:
    422
    Das hatte ich auch vor. Dieses Blättchen wollte ich dann aber zur Bank ins Schließfach tragen. Dort soll dann auch ne CD mit den wichtigsten Daten drin sein: GPG-key, Schlüsselbund und andere wichtige (digitale) Daten.

    Zu 1Password: Habe im Moment keine Knete für das Programm, aber vorerst werde ich den OS X- Schlüsselbund verwenden. Dort habe ich jetzt einen neuen Bund angelegt mit sicherem Passwort.

    Fall jemand noch ne andere Idee hat, immer her damit :)
     
    Ephourita gefällt das.
  9. Schniko

    Schniko Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    902
    Ich hab die TANs und so alle in einer TrueCrypt-Datei. Das erscheint mir dort recht sicher.
     

Diese Seite empfehlen