1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sennheiser PC 151 Headset - Mikrofon geht nicht

Dieses Thema im Forum "Mikrofon & Kopfhörer" wurde erstellt von Rockdor, 02.09.09.

  1. Rockdor

    Rockdor Bismarckapfel

    Dabei seit:
    15.03.08
    Beiträge:
    77
    Hallo Leute.
    ich hab mir heute im laden ein sennheiser pc 151 gekauft.
    habs zuerst an meinen iMac angesteckt und nur die Kopfhörer getestet.
    Danach dann über Skype auch das Mikrofon...wollte ich zumindestens.
    Es ging gar nichts. kein einziges Tonsignal vom Headset her. Stecker rein - Stecker raus, mute-button ein, aus. nichts hat geholfen.
    Hab nun dann auf Windows umgebootet, doch dort ging auch nichts.

    Ist das Mirco hin, oder muss man doch iwie einen Treiber oder sonst was in der Art einrichten?

    Groß, FLoo.
     
  2. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675

    Weder – noch.

    Der Toneingang eines Macs ist kein Mikrofon-, sondern ein Line-In Eingang.

    Dieser ist zu unempfindlich für die schwachen Mikrofonsignale.

    Siehe u.a. auch –> http://www.apfeltalk.de/forum/headset-sennheiser-pc-t56465.html


    MfG, Sawtooth
     
    #2 Sawtooth, 02.09.09
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.09
  3. ChrisFeuer

    ChrisFeuer Idared

    Dabei seit:
    05.10.09
    Beiträge:
    25
    Das gleiche Problem hatte ich mit den Sennheiser PC 161 auch. Hat bei mir ungefähr ne Stunde gedauert bis ich herausgefunden habe, dass es sich um einen Line in handelt. Man lernt ja nie aus. Habe das 161 dann zurückgeschickt und mir das Sennheiser PC 166 bestellt. Das Heatset hat einen USB-Adapter (mit eigener Soundkarte) und funktioniert einwandfrei mit einem iMac. Meine Erfahrungen habe ich sogar hier: http://www.testberichteonline.de/headset/sennheiser-pc-166-usb-headset-test veröffentlicht.

    Das PC 166 ist zwar wieder ein Stück teurer funktioniert aber dafür einwandfrei. Einziges Manko ist das manuelle Umschalten der Ausgabequellen (USB oder Lautsprecher)
     

Diese Seite empfehlen