1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Seltsame ausführbare Dateien

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Hallo, 18.06.07.

  1. Hallo

    Hallo Gast

    Hallo,

    in meinem Home Ordner unter Library/Application Support befinden sich zwei ausführbare Unix Dateien die folgendermaßen heißen: 50743 und 2844581.

    Beide beinhalten folgende Befehle:

    cd /System/Library/SystemConfiguration/PrinterNotifications.bundle/Contents/MacOS
    # SUDO is causing entries in the console log making me believe
    # that it's not getting run correctly. I am removing SUDO from the
    # command lines.
    #sudo ./makequeues -u
    #sudo ./makequeues -r
    ./makequeues -u;./makequeues -r&
    exit 0

    Kann mir jemand das erklären?
    Was bedeuten diese Dateien?
    Wie kommen die da hin?
    Kann ich sie löschen?

    Vielen Dank,

    Hallo
     
  2. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Interessante Fragen. Obwohl ich diese Dateien selbst bei mir nicht gefunden habe, ein paar Überlegungen dazu:

    - Die Zahlen könnten auf einen temporären Namen hindeuten (Zufallszahl), so dass sie evtl temporär erstellt wurden und dann durch einen abgebrochenen Prozess nicht gelöscht wurden.

    - Offensichtlich sind beides shell scripts, sogar ausführlich dokumentiert.

    - /System/Library/SystemConfiguration/PrinterNotifications.bundle
    ist bei mir kein Verzeichnis mehr, sondern eine Datei mit einem Symbol wie ein Legostein und dem Excel-Zeichen drauf. So könnte diese Datei ein Modul von Microsoft Office sein.
    Jedoch sind damit die offensichtlich bestehenden weiteren Unterverzeichnisse noch nicht klar.

    - Auch der Befehl makequeues habe ich nirgends gefunden, obwohl er offensichtlich in einem Kontext mit einem Drucker-Spooler sein könnte.

    - Wie im Script dokumentiert, hat das erzeugende Programm dieser Scripts sudo entfernt. Dies kann ich in dem Sinne auch verstehen, dass die Tätigkeit von sudo nicht nur einen Log-Eintrag bringen würde, sondern den Benutzer auch nach dem Passwort fragen würde. Man muss sowieso Admin dazu sein bzw. in der Sudoers Liste eingetragen sein dazu.

    Kurz: Leider kann ich Dir nicht direkt weiterhelfen. Vieles deutet darauf hin, dass die Scripts temporär während der Installation von Microsoft Office (hast Du es?) oder bei der Installation eines Druckertreibers geschrieben worden sein könnten.
    Offensichtlich ist dabei (wie schon der Kommentar im Script andeutet) offensichtlich nicht alles rund gelaufen (hast Du bei solchen Abläufen eine Fehlermeldung erhalten?). Nebst dem Kommentar im Script deutet auch das doppelte Vorhandensein (wie ein zweiter Versuch des ganzen) darauf hin.

    Letztlich bleibt jedoch unklar, was dieser Befehl makequeues macht, da ich ihn nicht einsehen kann. Der Befehl könnte auch getarnt sein für irgendetwas und so alles mögliche anstellen.

    Vielleicht helfen Dir diese Überlegungen, uns weitere Informationen zu geben, so dass wir Dir weiterhelfen können???

    In diesem Kontext scheint auch interessant, wie Du diese Dateien gefunden hast. Ist irgend ein Fehler oder ein ungewähnliches Systemverhalten aufgetreten?
     
  3. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    Hast du einen HP Drucker? Bei mir liegen solche Dateien auch vor.
     
  4. Hallo

    Hallo Gast

    Ja, habe sogar zwei HP Drucker. Einen DeskJet und einen Laserjet. Von daher vielleicht auch die zwei Dateien.
    Daran habe ich auch schon gedacht, nur habe ich diese Dateien nur auf dem PBG4, nicht aber auf dem identisch installierten MB.

    Habe übrigens die Dinger mal in den Papierkorb geschoben. Bis jetzt geht alles noch, einschl. der Drucker.
     
  5. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    vielleicht werden diese dateien nicht unter einem Intel Mac abgelegt, ist ja ein anderes OS X mit anderem Unterbau. Ich kann die Dateien auslesen und auch dem Drucker zuweisen, bzw. einem framework des Druckers:
    so sieht es bei mir aus
    CIA_USB_MONITOR=/Library/Frameworks/HPServicesInterface.framework/Runtime/hpusbmond

    ${CIA_USB_MONITOR} FROM_INSTALLER &

    Die Datei heißt übrigen 9795
     
  6. Hallo

    Hallo Gast

    Ich glaube, die Dateien werden während der Druckerinstallation angelegt und werden danach nicht mehr benötigt.
     

Diese Seite empfehlen