1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

seltsame anzeige nach standby

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Alejandro, 16.05.06.

  1. Alejandro

    Alejandro Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    299
    guten morgen,
    was war das? gestern abend habe ich mein book schlafen geschickt und heute morgen, als ich es wieder öffnete, war da eine meldung in mindestens fünf sprachen, wo stand, ich sollte den powerknopf mehrere sekunden drücken und den rechner neu starten. war mit einem schwarzen kasten hinterlegt. ich wollte einen screenshot machen, das ging aber nicht. rechner so übel abgeschmiert? hatte das schonmal jemand von euch?
     
  2. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.035
    war ne klassische kernel-panic. kein grund zur sorge, wenn es nicht öfter auftritt. tritt zb auf, wenn man ein usb gerät angeschlossen hat, dessen treiber nicht ganz so sauber programmiert ist.
     
  3. Alejandro

    Alejandro Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    299
    und jetzt? einfach so akzeptieren oder vorsichtshalber mal applejack oder sowas drüberlaufen lassen? einmal ist immer das erste mal...
     
  4. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Eine Kernel-Panic ist der Systemabsturz eines Mac, zu vergleichen mit dem Blauen Bildschirm unter Windows. Die Ursachen können sowohl bei irgendeiner Software, aber auch in der Hardware zu suchen sein.

    Ich hatte einmal eine Kernel-Panic, als ich direkt nach dem Aufklappen eine USB-Maus ans Book gesteckt habe (das war allerdings unter OS 10.1). Unter 10.2 wurden Kernel-Panics durch irgendwelche Symantec-Produkte verursacht (ich glaube, damals war Norton AutoProtect der Schuldige). Unter 10.2 und 10.3 gab es manchmal Probleme mit USB-Hubs.

    Unter 10.4 sind Kernel-Panics sehr selten. Du könntest allerdings mal durchs Forum stöbern, welche Ursachen bei anderen Benutzern schuld waren.

    Im Fall eines Hardware-Problems wird AppleJack übrigens keine Besserung bringen. Auch im Fall von Software-Problemen sind die Chancen eher gering. Mit AppleJack werden ja nur Rechte repariert, Festplatten gecheckt, Caches geleert, prefs überprüft usw. Aber schaden kanns natürlich nicht.
     
  5. Alejandro

    Alejandro Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    299
    aha... ich tippe auf software. ich hatte vorgestern mal paranoid android installiert, einafach mal um zu sehen, was passiert. das habe ich gestern wieder runtergeworfen, weil's nervt. vielleicht deshalb?? ich such mal...
    danke bis dahin.
     

Diese Seite empfehlen