1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Selbstzugewiesene IP, wo kann der Fehler liegen?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von rafi.schmitt, 10.03.08.

  1. rafi.schmitt

    rafi.schmitt Jonagold

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    19
    Hallo Zusammen!

    Es geht um folgendes:
    Bis vor kurzem haben wir in unserer WG ein Kabelmodem betrieben und, um in allen Zimmern auch von der Geschwindigkeit kabelgebundenen Ethernets zu profitieren, hatten wir daran einen Switch angeschlossen, über den sich die einzelnen Leute anstöpseln konnten. An selbigem hing auch unsere Airport-Station. Soweit ging alles ohne Probleme.

    Vor kurzem waren wir aber gezwungen, mehr Netzwerk-Ports zu haben... also haben wir an das Kabelmodem einen Switch und an diesen ersten Switch die Airport-Station und den zweiten Switch, der die Zimmer versorgt, drangehängt.

    Nun haben einige von uns folgendes Problem: Wenn wir uns per Kabel ins Netzwerk einwählen wollen, passiert erst garnichts, dann erscheint in den Netztwerk Einstellungen: "Diese Verbindung hat eine selbst zugewiesen Ip...." Wir haben alle MACs und bei den Einstellungen "DHCP" gewählt.
    Sporadishc funktioniert das ganze aber auch bei einigen.
    Der Airport, der am ersten Switch hängt funktioniert hingegen immer ohne Probleme....

    Ist es möglich, dass wir vielleicht eher noch einen Router statt des ersten Switches benötigten, der unseren Macs korrekte Ip-Addressen zuweisen kann?

    Danke schonmal für eure Hilfe

    MFG
    Rafael
     
  2. ArchiPhil

    ArchiPhil Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    11.03.06
    Beiträge:
    239
    ich befürchte eher das gegenteil. das du nun 2 dhcp-server laufen hast. und es kann sein, dass sich das nicht so richtig verträgt. wenn dem so ist, dann deaktiviere einen dhcp-server. dann sollte es gehen.
     
  3. rafi.schmitt

    rafi.schmitt Jonagold

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    19
    Verfügen nicht nur high-end Switches über die Funktion DHCP zuzuweisen? Wir haben einen von D-Link und so ein No-Name Teil.
    Ich glaube ich kann auch auf keinen der beiden zugreifen wie zum Beispiel auf einen Router oder die Airport-Express-Station. Ich wüsste also auch nicht wie man das mit dem DHCP switch-seitig ändern könnte.
    Hat denn keiner eine Idee?
     
  4. ArchiPhil

    ArchiPhil Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    11.03.06
    Beiträge:
    239
    da du geschrieben hast, das du überall DHCP eingestellt hast, und scheinbar auch ne IP bekommst, wird da wohl ein DHCP-server laufen. dann wird dieser wohl auch auf den routern laufen, nicht auf den switchen.

    ich kenne keinen router, auf den man keinen zugriff hat, denn irgendwie muss man dem ding ja beibiegen was er tun soll. du wirst evtl. nur nicht wissen wie du drauf kommst. am einsfachsten geht das wenn du die IP´s der router in safari eingibst. dann kommst du über ein webinterface auf den router (evtl. ist ein login notwendig)

    hast du die IP´s der router nicht? geh ins terminal such sie über traceroute raus (bsp: tracerroute www.google.de) die erste angezeigte IP wird dann wohl der router sein, von dem du die IP bekommst.

    dann hast du noch ein strukturelles problem in deinem netzwerk. eigentlich ist es am sinnvollsten nur einen router zu haben, von diesem auf ein (!) switch zu gehen an dem dann alle clients hängen. oder du hast mehrere switche, dann ist es aber von vorteil wenn diese einen uplinkport mit 1000mbit haben. sonst hast du den allseits bekannten "flaschenhals" in deinem netzwerk.

    ich hoffe ich konnte dir mit diesem knappen exkurs in die welt der netzwerke etwas auf die sprünge helfen.
    gruß
    phil
     
  5. rafi.schmitt

    rafi.schmitt Jonagold

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    19
    Danke schonmal aber..
    ...
    Wir haben ja eben keinen Router sondern nur 2 Switchs (Wie gesagt ich glaube, auf die kann man nicht zugreifen) und die zugewiesene IP-Addresse ist so eine "selbstzugewiesene IP-Addresse" von Leopard..
    Die Frage ist brauche ich noch einen Router oder ist das mit 2 Switchs und dem Kabelmodem prinzipiell OK und ich habe sonstwo einen Fehler im Netzwerk?
    Gruß
    Rafael
     
  6. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Grundsätzlich ist dein Setup OK.
    Folgendes fällt mir spontan ein:
    Der erste Switch ist nicht kaskadierbar, d.h. er kann nicht mit einem anderen Switch umgehen, der an einem seiner Ports hängt.​
    ODER:
    Der erste Switch hat einen Port zum Kaskadieren und einen Port 1. Diesen Port 1 kann man aber nur verwenden, wenn man NICHT kaskadiert (also am Kaskadeport ein anderer Switch hängt) und Ihr habt an beiden Ports ein Kabel. Daher auch das Sporadische. Ist der Rechner am port 1 aktiv, blockiert er den Kaskadierungsport für den zweiten Switch. Ist er das nicht, geht der zweite Switch.
    Das kann man normalerweise am Switch (bei den Ports, Farbcodierung oder Rahmen) sehen oder im Manual lesen, ob sich gewisse Ports gegenseitig sperren, wenn man an einen davon einen weiteren Switch hängt​
     

Diese Seite empfehlen