1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Sekundäres Firewire-Gerät bei ausgeschaltetem primären durchschleifbar?

Dieses Thema im Forum "Sonstige" wurde erstellt von Danny_DJ, 25.09.07.

  1. Danny_DJ

    Danny_DJ Prinzenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    547
    Hallöle,

    ich habe an meinem neuen MBP über die 800er Leitung meine externe Platte angeschlossen, die etwas seitlich am Tisch steht und somit sind die Kabel wunderbar versteckt. Die Platte hat auch noch 400er Anschlüsse, mit denen ich mein Motu Audiointerface durchschleife, damit ich das Kabel nicht direkt am Book habe und somit nen aufgeräumteren Schreibtisch habe.

    Ich kann dann leider das Motu nur nutzen, wenn die Platte an ist. Die dient allerdings nur Backupzwecken und ich hab die nur sehr selten an. Ich kann die Platte anschalten und das Motu. Beide Geräte werden erkannt. Ich kann die Platte auch "auswerfen", sie wird vom Gehäuse dankenswerterweise sofort abgeschaltet, das Gehäuse hat aber noch Saft und das Motu arbeitet weiter.
    Wenn das Plattengehäuse nun abgeschaltet wird, sind anscheinend die Chipsätze tot und nix kommt durch. Gibts da ne Lösungsmöglichkeit für oder muss ich dann wohl oder übel auch das Motu direkt anstöpseln um unabhängig das Motu zu betreiben?
    Ein Hub kommt nicht in Frage, dann hab ich ja nochmehr Krempel rumstehen. Externe Eingabegeräte und Stromkabel sind schon genug aufm Tisch.

    Danke für Hilfe
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Es kann durchaus an der Bridge der Platte liegen, daß die den gemischten Port Betrieb so nicht unterstützt. Bei manchen Platten geht das nur wenn Du beispielsweise mit FW800 reinkommst und dann auch mit FW800 weitergehst in der Kette. Es gibt übrigens auch Kabel die an einem Ende einen FW400 Stecker haben und am anderen Ende einen FW800 Stecker, falls das Deiner Verkabelungsproblematik möglicherweise zuträglich ist.
    Gruß Pepi
     
  3. Danny_DJ

    Danny_DJ Prinzenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    547
    naja es geht ja weniger um eine diskrepanz.
    die geräte laufen eingeschaltet wunderbar. aber die bridge der platte muss eingeschaltet sein, damit was auf das motu geleitet wird, da sind keine durchgehenden elektrischen kontakte, die das signal unabhändig von der platte durchleiten.
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Diagnose: Defekte Shifttasten!
    Spitzfindig: Unabhängig von einer stromversorgten Bridge meinst Du.
    Historisch: Bei SCSI gabs das. :)
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen