1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Seid dem Update von Time Machine stürtzt der iMAC stündlich ab

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Sisterchen, 26.03.08.

  1. Sisterchen

    Sisterchen Gast

    Hallo zusammen,

    ich bin keine Leuche mit MACs, ich komme eher aus der Windows welt. Deshalb stehe ich jetzt auch total auf dem Schlauch.
    Ich habe mir vor ein paar Monaten den iMac gekauft, weil mir die ewige Abstürzerei bei Windows auf die Nerven gegangen ist.
    Und nun steh ich wieder vor dem gleichen Problem: Mein iMax stürze stündlich ab (auch, wenn ich gar nix mache) und ich kann ihn nun noch "hart" ausschalten (langer Knopfdruck) und wieder hochfahren.
    Nach ein wenig Kopfschütteln, einem Hardware-Check (lief ohne Fehler durch) und letztendlich einer Reperaurinstallation von Leopard war der Fehler weg und er lief wieder einen ganzen Tag stabiel durch, spiele Musik ab, und ließ auf sich arbeiten.
    HURRA...

    Aber dann...
    (Ich muss dazu sagen, dass ich Time Machine aktiviert habe und per Airport auf eine BuffaloNAS sichere. Hat bis dato auch immer geklappt)

    Nun hat der Mac einige Zeit nach der Neuistallation gemeldet, es gäbe ein paar Updates, und ich habe diese installieren lassen, darunter auch ein Update von Time Machine.
    Und kaum war das wieder drauf, hängte er sich wieder auf...

    Leider kann ich techn. nicht viel dazu sagen, außer dass wohl TimeMachine nun bei mir nicht läuft. Aber das ist halt nur meine Erklärung zu der Geschichte...

    Kennt dieses Problem jemand und weiß vielleicht, warum mein iMac sonst noch abstürzen könnte oder wie ich das Problem besser analysieren od. sogar beheben kann?
    Jetzt hätte ich noch Garantie, falls es der Speicher wäre, aber der Hardware-Check sagt, es sei alles OK?!?

    Weiß jemand rat?

    Vielen DANK schon mal...

    LG
    Sis...
     

Diese Seite empfehlen