1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Seagate FreeAgent-Software: Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von mds, 24.11.07.

  1. mds

    mds Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    406
    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit der Software für die FreeAgent Desktop-Festplatten?

    Mich schreckt ab, dass bei der Installation gleich unzählige Erweiterungen, usw. eingerichtet werden sollen, gleichzeitig kann ich auf Anhieb keine Deinstallationsmöglichkeit finden. Wie sind Eure Erfahrungen?

    Gerne würde ich die Beleuchtung deaktivieren und nach Möglichkeit das «Schlafverhalten» der Festplatte konfigurieren.

    Martin
     
  2. MMC

    MMC Braeburn

    Dabei seit:
    30.09.07
    Beiträge:
    42
    Hey!

    Also bei mir war gar keine Software dabei ...

    -Die beleuchtung lässt sich nicht aktivieren, aber ich finde man lernt sie zu tolerieren und vllt sogar auch zu lieben :)

    -Zum Ausschalten: ich hab mir eine einzelsteckdose zum aus- und einschalten gekauft (mit so nem orangenen Schalter) und kann somit die festplatte mit dem Fuß einschalten , wann immer ICH will und nicht sie. das nur als kleine idee.

    Greetz
     
  3. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Bei meiner FreeAgent Pro ist die Software "nur" unter Windows lauffähig. Diese ist es auch die einem ermöglicht die Beleuchtung auszuschalten. Der ganze Rest an Möglichkeiten interessiert mich nicht, weshalb ich das ganze gelöscht habe, obwohl ich sie unter Windows an eSATA betreibe.

    Die Beleuchtung hatte ich erst mal abgedreht dann aber doch wieder angestellt. So vergesse ich garantiert nicht, dass sie läuft.

    Zum An- und Abschalten schau doch mal genau den Sockel an. An der Pro jedenfalls ist dort rechts vorne eine leichte Erhöhung, da legt man den Finger drauf und dann schaltet sie ein oder aus.
     
  4. mds

    mds Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    406
    Merci für Eure Tipps!

    Die Software kann man sich bei Seagate downloaden, allerdings nur die Standard-Version.

    Ich möchte vor allem erreichen, dass die Festplatte nur läuft, wenn sie auch tatsächlich benötigt wird, sowohl am Mac als auch an der AirPort Extreme, das manuelle Ein-/Ausschalten macht mir keine Sorgen. Habt Ihr damit Erfahrung?

    Martin
     
  5. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Das ist jetzt eine gute Frage. Ehrlich gesagt jetzt wo Du fragst merke ich, dass mir noch gar nicht aufgefallen ist wann sie runter- und wieder rauffährt. Ich höre sie nämlich gar nicht. Und wie ich schon sagte habe ich die Beleuchtung bewusst angelassen um zu sehen ob ich noch was vergessen habe wenn ich Feierabend mache.

    Meines Erachtens schaltest Du sie am besten ganz aus wenn Du sie nicht benötigst. Mit dem "Schalter" am Sockel.
     
  6. MMC

    MMC Braeburn

    Dabei seit:
    30.09.07
    Beiträge:
    42
    Der "schalter" ist schon nicht schlecht, aber mit meinem Steckdosen-Schalter kann man es regeln,dass sich die Platte nicht jedesmal anschaltet wenn man auch den Mac anmacht. Da ich die Platte nur zum Speichern/Backup benötige ist das ganz praktisch,dass sie angeht wann ich es will.

    Ansonsten schaltet sie sich ja mit dem Mac ein und aus, das halt jedes mal.
     
  7. mds

    mds Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    406
    Zum Schalter: Die Standardversion verfügt über keinen Schalter, man kann sie lediglich per Stromkabel «ein- und ausschalten». Für meine Verwendung mit «Time Machine» und an der AirPort Extreme geht das aber in Ordnung …

    Martin
     
  8. whitehorus

    whitehorus Kaiserapfel

    Dabei seit:
    27.10.07
    Beiträge:
    1.715
    Betreibt jemand diese Software in Verbindung mit einer Free Agent Desk und Windows Vista und kann mir etwas über die Performance und Verlässlichkeit sagen?
    Ist die Dateisicherung mit der Software inkrementell?
     

Diese Seite empfehlen