1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Screencast (iShowU) nach iMovie-export groß und qualitativ nicht gut

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von dannh0, 28.05.08.

  1. dannh0

    dannh0 Golden Delicious

    Dabei seit:
    08.05.06
    Beiträge:
    6
    Hallo,

    Ich habe ein Screencast mit iShowU mit einer Auflösung von 1097 x 817. So sah die Website in Safari am besten aus. Nach Videobearbeitung mit iMovie HD (6) und Tonaufnahme in GarageBand soll das ganze in 640 x 480 im Web gestreamt werden können.

    Hier mal die iShowU Aufnahmeeinstellungen.

    Das iMovie Projekt hat eine Größe von 1280 x 720 (720p). Nun habe ich in der Mitte der Arbeit einmal kurz zu Testzwecken den Film exportiert. Die zweite Hälfte ist also noch nicht bearbeitet.

    Hier mal das Video.

    Als Export-Einstellungen habe ich:
    - mp4
    - H264
    - Datenrate: 512 KBit/s
    - ohne Audio
    - Bildrate wie Original (iShowU: 29,97 Frames)
    - Codierungsmodus: Beste Qualität (mehrere Durchgänge)
    - optimiert für Streaming
    - Streaming: max Paketgröße Byte bei max 100 ms ----> wobei ich net weiß, was das bedeutet. Ich möchte einfach nur, dass das Video abspielt während der Rest noch geladen wird.


    Nun zu meinem Problem(en):
    1. Der erste Übergang, nach dem Intro ist "Einblenden". Während der Einblendzeit baut sich das Video nur sehr schleppend (Treppchenbildung).
    Wie kann ich dem entegenwirken?

    2. Bei 1 Min 38 Sek scrolle ich relativ schnell im Video die AGB ganz bis nach unten. Auf dem Weg bis nach unten wird das Video (die Schrift) immer undeutlicher.
    Wie kann ich dem entegenwirken?

    3. Ich bin mir unsicher, ob die aktuellen 23,5 MB bei einer Länge von 05:16 nicht einer wenig groß ist. Hinzu kommen ja noch 3 - 4 Übergänge und der Sound in mittelmäßiger Qualität.
    Was meint ihr?

    4. Ich habe hier während des Suchens irgendwo hier im Forum gelesen, dass iMovie, oder besser gesagt der mov-Container (iShowU erstellt mov-Dateien) irgendie speziell ist. Letzendlich soll QuickTime Vorraussetzung auf dem Computer sein, um ein solches Video im Web anzuschauen.
    Stimmt das? Wäre dann das Flash-Format vielleicht die bessere Wahl?


    Ich hoffe, dass ihr mir bei meinen Problemen helfen könnt und wünsche einen schönen Feierabend.

    LG Daniel
     

Diese Seite empfehlen