1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schweiz: Keine iPhone-Verkauf an Deutsche

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von derStyler, 24.07.08.

  1. derStyler

    derStyler Ingol

    Dabei seit:
    07.10.07
    Beiträge:
    2.083
    eine email antwort von swisscom

    quelle
     
  2. appleseed

    appleseed Boskoop

    Dabei seit:
    20.07.08
    Beiträge:
    41
    hatten wir schon...
     
  3. zaphodbeeblebro

    zaphodbeeblebro Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    1.902
    das neutralisiert sich dann auch mal schnell nach 3 - 4 monaten...
     
  4. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    Wooohooo...dann kann ich ja vllt endlich mal Vorteile aus meiner doppelten Staatsbürgerschaft ziehen. :)

    Allerdings habe ich nur nen deutschen Perso, und noch keinen schweizer Pass, weil die Teile schweineteuer sind.
     
  5. lazy.fish

    lazy.fish Empire

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    86
    Irgendwie muss man diesen bürokratischen Vorgang ja finanzieren. Das ist Horror, zu einem Pass hier zu kommen. Ab auf die Gemeinde, 27 Unterschriften auf 14 Formulare, ca. 4 Passbilder abgeben, die den Vorschriften entsprechen, riiiiesen viel bezahlen. Und dann warten. und warten. und warten.
    So nach 2-3 Monaten hat man dann schon den Pass in den Händen. *kotz*

    edit:
    Die Menge wird nicht wirklich durchgezogen, die haben am 11. auch mal 2 oder 3 verkauft. Der Pass oder die Aufenthaltsbewilligung ist jedoch wirklich Pflicht. Das Gesetzt schreibts vor für Mobilfunkverträge. Auch für Prepaid.
     
    #5 lazy.fish, 24.07.08
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.08

Diese Seite empfehlen