1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schriftenproblem OS X

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von vicky1000, 25.01.06.

  1. vicky1000

    vicky1000 Gast

    Hallo Applefans,
    ich habe ein Problem mit meinem IMAC (OS X).
    Ich habe ca. 1500 True Type Fonts installiert, die in der Schriftensammlung auch super erkannt und angezeigt werden. Aber der Photoshop zeigt nur die ersten ca. 300 Schriften an. Bei der sechsten Schriftart mit Buchstaben C ist Schluß. Corel lässt zwischendurch wahlweise einige weg, u.a. die komplette Zurich, was ja nun eine Coreleigene Schrift ist. Der IMAC hat 1 GB RAM, was eigentlich auch ausreichen sollte, oder?
    Kann mir jemand sagen, woran das liegt? Wo ich vielleicht etwas anders einstellen muss?
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Einige Programme verwenden ihre eigenen Methoden, um Schriftmenüs anzuzeigen.
    (Apple bietet die Schriften*palette* an...)
    Wenn die Limitationen aufweisen, kann das nur der Anbieter ändern.
    Schreib einen Bug-Report an Adobe...
     
  3. usneoides

    usneoides Starking

    Dabei seit:
    22.04.05
    Beiträge:
    219
    1500 Fonts?? Vielleicht ist eine Schriftenverwaltung (Linotype FontExplorerX oder vergleichbares) ja eine denk- und gangbare Lösung... wenn die Fonts nicht alle gleichzeitig in Benutzung sein müssen.

    Grüße, Peter
     
  4. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    ...wie lang sollte das Schriften-Fenster in Photoshop Deiner Meinung nach denn sein? Und wie lange willst Du darin scollen? Und warum? o_O
    Wie usneoides schon sagte, hol Dir den Linotype FontExplorer (http://www.linotype.com/2104-2493-2104/fontexplorerx.html), schau Dir Deine Fonts voher an, enstcheide Dich - der nicht notwendige Rest wird deaktiviert, das ist gut für Deinen Mac...und für Dich! ;)
     
  5. vicky1000

    vicky1000 Gast

    Danke für eure Tipps. Aber so richtig hilft mir das auch nicht. Schriften deaktivieren kann ich auch in der Schriftensammlung von Apple. Aber wenn ich in meinen Grafikdokumenten noch nicht weiß, welche Schrift ich verwenden will, kann ich ja von vornherein keine deaktivieren. Wenn ich bestimmte Schriften oder Ordner ständig aktivieren und deaktivieren muss bis ich was gefunden habe, ist das auch nervig. Dann scrolle ich lieber im Photoshop in der Liste bis sonstwohin (wenn es denn ginge!).
    Komischerweise funktioniert das im Photoshop unter Windows einwandfrei (leider aber nur da).
     

Diese Seite empfehlen