1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schriftenglättung selektiv abschalten?!?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von BigScreenFan, 15.10.07.

  1. BigScreenFan

    BigScreenFan Boskoop

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    39
    Ich finde Schriftenglättung (also dieses fiese Subpixel-Antialiasing) für Texte die ich wirklich lesen und nicht nur erfassen muss total schrecklich. Kennt jemand ein Programm mit dem man Schriftenglättung entweder

    a) für bestimmte (Firefox, Safari, Eclipse, XCode, Thunderbird...) Programme
    oder
    b) für bestimmte Fonts (Verdana, alle Monospaced-Fonts) abstellen kann?

    Die Option "Schriftgrößen kleiner als..." kenn ich natürlich, aber warum kauf ich nen Mac wen die Menüleiste dann grottig aussieht?

    Alternativ: Gibt's ein Skin mit dem Classic-Chicago Font? Damit kam ich früher auch immer gut klar.

    Manchmal glaube ich Apple hält alle seine Kunden für Melkkühe, die den ganzen Tag Bilder anschauen, Urlaubs-DVDs scheiden und bei iTunes Musik kaufen...

    Beste Grüße,
    BigScreenFan
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Kann ich zwar nicht verstehen, aber: http://www.bresink.de/osx/TinkerTool.html
    Oder:
    Terminal starten und folgendes eingeben:
    defaults write -g AppleAntiAliasingThresholdx
    Das x ersetzt man dann durch die Zahl, bis zu der die Glättung nicht aktiviert werden soll.
     
  3. BigScreenFan

    BigScreenFan Boskoop

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    39
    Kenne leider schon alle Systemtools, bis auf dieses eine was bei diesem Problem Abhilfe schafft.

    Das ist ganz einfach zu verstehen: Die Schrift ist durch diese Fakerei unscharf und mich nervt das beim Entwickeln ganz erheblich weil mir dadurch die Augen tränen. Ich muss den ganzen Tag auf Fremd-Code starren, da sollte das Bild schlichtweg perfekt sein. Aber ich komme mir verarscht vor wenn ich den Mac als Profi-Werkzeug benutzen möchte, dafür viele tausend Euro für Hard- und Software ausgebe und dann nicht mal so 'ne simple Sache einstellen kann ohne wieder bei Windows-Classic-Ästhetik zu landen. Im Finder z.B. stört mich das nicht, das erfasst man ja ohnehin nebenbei, aber wenn man in irgendeiner Liste mit fast gleichlautenden Methodennamen etwas sucht ist das ein Albtraum.

    Was ja wiederum das gleiche ist. Sorry, aber das kann ja eigentlich nicht sein, dass das hochgelobte OS X keine Funktion im WIndowServer hat, die für einen bestimmten Grafikkontext das Aliasing an- oder abstellt oder bestimmte Fonts (alle ausser Lucida Grande 13pt...) davon ausnimmt.

    Die Einstellung mit der Größe ist allein deshalb schon ein schlechter Witz, weil nicht die Pixel-Höhe, sondern nur die Punktgröße zur Berechnung herangezogen wird. Über Windows (XP oder Server 2003) kann man denken was man will und ich hätte nie gedacht dass ich das mal sage, aber es ist durchdacht, übersichtlich, schnell, funktional und geht nicht so dekadent mit dem Bildschirmplatz um. Bleibt mir wohl nix anderes als das MBP als Windows-Maschine zu misbrauchen. Schade.
     
  4. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ruhig Blut,

    ich habe natürlich andere Anwendungsgebiete als du, ich hatte das Problem daher noch nicht, allein das wollte ich damit ausdrücken ;)

    Mit dem Terminalbefehl kannst du aber einen beliebigen Wert eintragen, und ihn so austricksen in dem du den Wert auf einen unrealistischen Wert stellst.

    Dass man soetwas ausschalten können sollte, da gebe ich dir recht. Aber Windows ist trotzdem nicht durchdacht und schnell ;)

    Ev hat ja jemand noch eine andere Lösung für dich.
     
  5. BigScreenFan

    BigScreenFan Boskoop

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    39
    Ist vielleicht auf nem sehr großen Bildschirm auch besonders problematisch, weil man ein paar cm weiter weg sitzt.

    Das dürfte die gleiche Einstellung wie bei TinkerTool sein (max: 144pt). Das doofe ist dann eben, dass die "Signature"-Features von Aqua scheisse aussehen :)...

    Oh, ich kann mittlerweile mehrere Seiten füllen mit Dingen wo Windows durchdachter ist :)! Allein das anordnen von (Dokumenten-) Fenstern nebeneinander/übereinander. Ich lach mich schlapp, jetzt hab ich 2560 Pixel und kann die Fenster nicht automatisch sauber nebeneinander anordnen. Mit ner 1024er oder 1280er Auflösung braucht man das natürlich nicht (nur den maximieren-Knopf :)), aber jetzt würde ich doch mal bequem Safari neben iCal, ein Terminal und ein paar Finderfenster legen. Dabei wäre es so easy Exposé zu erweitern - oh ich hab jetzt ne Idee, ich verrats lieber nicht. Man wäre das cool ;)...

    Leopard bringt ja immerhin mehrere Desktops (DAS kann Windows dank Gfx-Treibern schon seit 3.1 Zeiten, z.B. mit meiner seligen Matrox Ultimate mit ganzen 2MB Speicher... andere Unixe ja sowieso), vielleicht gibt's ja auch ein paar Features für Leute die sich ihr iLife mit Arbeit finanzieren müseen ;)...

    Schön wärs :).Fürchte aber das müsste man relativ in Quartz/WindowServer eingreifen, weil so ein Feature einfach nicht vorgesehen ist.

    Trotzdem Danke, bin nur etwas stinkig weil Apple behauptet OS X sei besser und stabiler und das kann ich weder subjektiv noch objektiv bestätigen. Die diversen Layer von OS X sind leidlich aufeinander abgestimmt, dagegen ist der NT-Kernel vom Konzept wesentlich fortschrittlicher (dank Dave Cutler von DEC). Auch wenn man das dank tausender Marketingentscheidungen im Endsystem nicht immer merkt. Das stabilste und schnellste Desktop-System ist Windows Server 2003 - aber kostet leider auch 550€...
     

Diese Seite empfehlen