1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schredder Widget

Dieses Thema im Forum "Widgets" wurde erstellt von El Libero, 26.11.07.

  1. El Libero

    El Libero Ontario

    Dabei seit:
    19.05.06
    Beiträge:
    340
    Was es für Papier als Aktenvernichter (Shredder) gibt, gibts jetzt auch sinnvollerweise als Widget für OSX:

    [​IMG]

    http://www.interdimensionmedia.com/widgets/index.html


    In 3 Sicherheitsstufen werden hierbei die gelöschten Bereiche der Festplatte verschlüsselt überschrieben, so dass die Dokumente beim besten Wege nicht wiederhergestellt werden können - eine klasse Lösung für sensible Dokumente!

    Die Anwendung ist allerdings gewöhnungsbedürftig: Das gewählte Dokument anklicken und bei gedrückter Maustaste F12 drücken (um zum Widget zu kommen) und dann auf das shredder-widget ziehen.

    Ich find's awardverdächtig!
     
  2. alex070182

    alex070182 Carola

    Dabei seit:
    18.07.07
    Beiträge:
    112
    3 Sicherheitstufen? Eigentlich soll man doch immer 7x Überschreiben um sicher zu gehen
     
  3. El Libero

    El Libero Ontario

    Dabei seit:
    19.05.06
    Beiträge:
    340
    Wenn Du die Beschreibung liest wirds klarer:
    Stufe 1: nur löschen und 1mal überschreiben (schneller)
    Stufe 2: 7x (!) überschreiben (sicherer aber langsamer)
    Stufe 3: 35x (!) überschreiben (am sichersten, aber sehr langsam)

    btw: es gibt Spezialisten (z.B. beim BKA, aber auch private Anbieter), die Dateien auch nach 7x überschreiben wieder herstellen können.
     
  4. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Zumindest können sie es versuchen. Eine Garantie, dass die Daten vollständig wieder hergestellt werden können gibt es nach 7-fachem Überschreiben nicht. Mit jedem Mal überschreiben verringerst Du die Möglichkeit auf Wiederherstellung. Das ist wie wenn Du was auf einen Zettel schreibst. Einmal durchstreichen macht es schwerer lesbar, man kann aber noch was entziffern. Tobt man sich mit dem Stift regelrecht aus, dann kann man nach einer Weile überhaupt nichts mehr lesen.
    Zur Wiederherstellung machen sich die Spezialisten Restmagnetismus zu Nutze. Der entsteht dadurch, dass der Schreibkopf einer Festplatte nie exakt positioniert werden kann. Also beim Schreiben den Kopf ein bisschen zu weit innen und beim Überschreiben ein bisschen zu weit aussen und schon hat man versehentlich wiederherstellbare Daten hinterlassen. Bei höheren Datendichten wird es immer schwerer da noch was zu finden.
    Praktisch ist bei heutigen Festplatten schon nach einfachem Überschreiben bei weitem nicht mehr alles zu finden, aber deutlich mehr als wenn man öfters überschreibt. Nach 7-fachem Überschreiben mit zufälligen Bitmustern ist die Wahrscheinlichkeit schon praktisch null. Wenn nur eine klitzekleine Wahrscheinlichkeit besteht durch die schlampige Löschung einen nuklearen Anschlag zu riskieren, dann nimmt man sicherheitshalber doch die 35-fache Überschreibung oder lässt sich eine nette physikalische Zerstörungsmethode einfallen :D . Ein Bekannter von mir schwört auf 35-fache Überschreibung, hat mir aber noch nie erklären können warum seine Urlaubsbilder so brisant sind, dass einfache Überschreibung nicht ausreicht. Ich nehme nicht an, dass jemand 80k Euro ausgibt um ihn in Badehose zu sehen :D .
     
  5. HankEr

    HankEr Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    102
    Zum einen wage ich zu bezweifeln, daß es bei einer modernen Festplatte nach einmaligem Überschrieben mit Zufallszahlen noch allzuviel wiederherzustellen gibt und zum anderen kann man OS X doch so einstellen, daß beim Leeren des Papierkorbs die Dateien sicher gelöscht (=überschrieben werden) werden.

    Für mich also wie viele andere derartige Tools und Tipps eine überflüssige Angelegenheit.

    Sicheres Löschen einstellen und Dateien wegschmeißen. Sollen Sie sicher weg sein, dann einfach den Papierkorb leeren (klar das geht dann nicht so selektiv wie mit speziellen Tools aber es ist einfach und konsistent).
     

Diese Seite empfehlen