1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

"schneller" Sleepmodus MacBook Pro (Alu) geht nicht, trotz Terminaleinstellung

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von dschoefer, 23.03.10.

  1. dschoefer

    dschoefer Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    246
    Hi,

    Seit einiger Zeit braucht mein MacBook Pro ewig um in den Schlafmodus zu wechseln. Ich habe es im Terminal auch schon überprüft und der Modus steht auf "0", also eigentlich sollte es nicht mehr als 2-3 Sekunden dauern, was bis vor einiger Zeit auch so war. Ich weiß nicht was ich geändert haben könnte, auf jeden Fall habe ich die Einstellung erneut, mit dem Terminalbefehl: "sudo pmset -a hibernatemode 0" auf diesen "schnell schlaf" modus gestellt, aber es hat nichts gebracht. Was könnte diesen Schlafmodus noch so ausbremsen, dass es so lange (ca. 30Sekunden) dauert?

    Bitte helft mir, es nervt echt, wenn man schnell los muß und das MB einfach nicht "schlafen" will.
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    schau doch in die LogDateien, da steht eventl. der Verzögerer drin, Parallels ist ein Kandidat dafür, aber auch Timemachine oder sonstige extern angeschlossene Geräte, eine Netzwerkabmeldung die etwas länger dauert auch, aber die Logdateien sollten Aufschluss geben.
     
  3. dschoefer

    dschoefer Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    246
    danke für die schnelle Antwort. Wo genau kann ich die Logdatei aufrufen?
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Programme/Dienstprogramme/Konsole, dort die Protokolle und dort dann das KonsolenLog. Oder du startest den Mac in den Verbose Mode, dann werden dir die abgearbeiteten Prozesse beim Start angezeigt und auch beim Herunterfahren, da musst du dann allerdings schnell lesen und dir die Sachen merken, aber auch da sollte eventl. der Hänger zu sehen sein. Einige der Verursacher hab ich unten ja schon genannt.
     

Diese Seite empfehlen