1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlechte Bildqualität im imovie nach Import von DV - Camcorder

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von Schnitzele, 08.11.07.

  1. Schnitzele

    Schnitzele Erdapfel

    Dabei seit:
    08.11.07
    Beiträge:
    5
    Hallo!

    Bin nicht nur neu hier, sondern auch neu in der Videobearbeitung. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

    Ich habe ein MacBook 2,16 GHz und 2 GB Ram und dazu einen Panasonic NV - GS 280 Camcorder. Von diesem habe ich letztens per Firewire ein Band in imovie HD importiert.
    Naja, was soll ich sagen...die Bildqualität hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen:
    unscharfe Ränder an Objekten, leichtes Rauschen, alles nicht so toll. Ich möchte behaupten, dass das Video direkt am Fernseher betrachtet besser aussieht.
    Ich habe die Importaktion auch noch bei einem Standard - Winrechner (nichts Aussergewöhnliches) gemacht. Zugegebenermassen ist das Vorschaufenster kleiner, aber die Bildqualität und -schärfe doch um einiges besser.
    Hab ich irgendeinen Fehler gemacht? Ist der Grafikchip zu schwach für sowas (dann hat mich der Mac - Händler falsch beraten), hab ich nen Verlust auf der Firewire, zu hohe Ansprüche (Fernsehqualität sollte doch drin sein)...?
    Ich hab keine Ahnung.
    Vielleicht hat mir jemand einen Tipp.
    Vielen Dank im voraus!

    Gruß, Schnitzele
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Das ist definitiv unmöglich, denn ein DV-Datenstrom ändert seinen Inhalt nicht, abhängig vom Rechner. Der ist so wie er ist, seine Qualität ist mit einer unveränderlichen festen Datenrate definiert.
    Aber du könntest mal nachsehen, ob du in den QuickTime-Einstellungen "hohe Qualität verwenden, falls verfügbar" eingeschaltet hast. Es kann sich nur um ein Problemchen bei der Darstellungsqualität bei der Wiedergabe handeln. Dann müsste es aber alle DV-Streams betreffen, nicht nur die von dieser Cam.
     
  3. Horst.S

    Horst.S Gast

    Hallo Schnitzele, ich habe das gleiche Problem - meine Konfiguration ist die gleiche, außer dass ich ein MB Pro habe. Wie ist denn bei Dir die Bildqualität am Fernseher? Das konnte ich nämlich noch nicht testen. Am Ende wäre das ja aber ausschlaggebend (zumindest in meinem Fall)- Hab nur ebenso wie du die Erfahrung gemacht:

    Panasonic NV GS80 => Firewire => iMovie Import => nicht überzeugende Bildqualität (Rauschen, blasse Farben, unscharf, nicht ganz so flüssig).

    Hab schon überlegt ob es an der Kamera liegen könnte und war schon drauf und dran sie umzutauschen. Andererseits sieht es auf dem kleinen LCD Display der Kamera (nicht aussagekräftig, ich weiß) trotzdem flüssiger aus, als auf dem MBP, also denke ich es liegt in irgendeiner Form am Import.

    Hab auch in nem anderen Forum gelesen, dass Quicktime Pro bessere Importergebnisse als iMovie liefern soll. Kann das jemand bestätigen?DI e greifen doch intern beide auf die Quicktime Engine zurück oder nicht?

    Viele Grüße,
    Horst.
     
  4. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    Ich möchte noch mal Rastafaris Aussage unterstützen.
    Dein Fernseher hat so eine geringe Auflösungen und matscht das Bild so zusammen, das du die unschönen Effekte einfach nicht sehen kannst.
     
  5. Schnitzele

    Schnitzele Erdapfel

    Dabei seit:
    08.11.07
    Beiträge:
    5
    Hallo, Horst!

    Ich habe Rastafaris Tipp mal ausprobiert und es hat tatsächlich gewirkt. Du solltest also tatsächlich den Quicktimeplayer öffnen und die Einstellung auf "beste Qualität" stellen.

    Ich habe mittlerweile noch verschiedene Videos gedreht, alle bei eigentlich recht schlechten Lichtverhältnissen und habe sie direkt in imovie importiert, also sprich ohne DV Cassette direkt an den Rechner angeschlossen. Diese sind zumindest sehr gut geworden, auch wenn während der Aufnahme/Import die Bildwiedergabe dies nicht vermuten läßt. Wenns auf dem Rechner drauf ist und dann abgespielt wird, ist es gestochen scharf.
    Wie jetzt das Importieren von der Cassette aussieht, das kann ich jetzt noch nicht 100%ig sagen.
    Ich meine, es besteht immer noch die Möglichkeit, dass die Kamera mit der Aufzeichnung auf Cassette ein Problem hat. Das werde ich aber noch rausfinden.
    Probiers mal mit einer direkten Aufnahme in den Rechner aus und dann mit ner Cassette, ob sich da ein Unterschied zeigt.
    Was ich auch noch festgestellt habe: Ich habe mir noch ilife ´08 geholt und dort festgestellt, dass das Bild noch ein bissl besser herauskommt, ich weiß jetzt nicht ob ich das Gras wachsen höre oder obs tatsächlich so ist, ich meine zumindest... .
    Was schön ist, ist das in imovie ´08 Farb und Kontrasteinstellungen besser vorgenommen werden können als beim Vorgänger allerdings fehlen die ganzen Video FX.
    Ich habe in einem anderen Threat gelesen, dass man das ganze hin und her importieren kann, aber da gibt es bei mir etwas Schwierigkeiten. Mal sehen, ob ich da nicht noch eine Lösung finde.

    Aber auf alle Fälle mal herzlichen Dank an Rastafari !!!
     

Diese Seite empfehlen