1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Scheisse, hab nen Ordener gelöscht

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von itschus, 26.03.07.

  1. itschus

    itschus Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    333
    Ich hab hier ein kleines Problem.
    ich habe gerade einen Ordner gelöscht. und zwar von meiner Backup Platte und meinem PB.
    Wie kann ich den Wieder herstellen? ich habe den Papierkorb nicht sicher entleert und den Rechner auch noch nicht ausgeschaltet, oder Benutzer abgemeldet, was gibt es da für Möglichkeiten, und zwar kostengünstig?

    itschus

    PS hab ihn wieder, dank CCC.
    Wie kann ich das aber in Zunkunft machen und vermeiden. Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen des einfachen entleerens und des sicheren entleerens des Paperkorbes?
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    Wie man es vermeiden kann? Nicht wichtige Ordner löschen, und beim Entleeren des Papierkorbs noch mal kurz oder auch lang drüberfliegen ob nicht doch was falsches darin gelandet ist.
    -Löschen des Papierkorbs bedeutet eigendlich nur das der Dateiname aus den Inhaltsverzeichnis gestrichen wird und der Platz somit zum Überschreiben frei gegeben wird. Schreibst du jetzt nicht auf die Platte oder liegt dieser Bereich in einem Abschnitt den OSX noch nicht beschreiben will, dann bleibt diese Datei lange wiederherstellbar.
    -Sicheres Löschen bedeutet die Datei wird aus dem Inhaltsverzeichnis gelöscht, wie oben, aber dann wird der Platz anschießend willkürlich überschrieben, d.h. diese Datei ist endgültig unlesbar. Dieser Vorgang dauert dann entsprechend länger.
     
  3. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    kleine ergänzung: nur für den normalen benutzer "unlesbar" und nicht wiederherstellbar. den datenschutz kannst du damit nicht beeindrucken... ;)

    d. h., wenn du mal daten hast, an die wirklich niemand mehr kommen soll, hilft dir weder löschen, noch sicher löschen, noch formatieren... da hilft dir nur die komplette zerstörung (verbrennen reicht auch nicht!!) der platte...
     
    #3 Atelis, 26.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.07
  4. itschus

    itschus Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    333
    kann ich selber auch so einen Ordner wieder hestellen. Selbst wenn ich den Papierkorb schon gelöscht habe?
    Zu Daten sicher löschen: es gibt doch im Festplattendienstprogramm die Möglichkeit leeren Speicherplatz zu überschreiben, bis zu 35 X. Die Daten soll man dann auch wieder herstellen können?
    itschus
     
  5. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    ja, das kannst Du, Vorraussetzung, der Rechner hat in der Zwischenzeit nicht mehr viele gerechnet. Da gibt es dann Tools wie Datarescue die diesen Ordner wiederherstellen können, denn wie gesagt er ist nur zum überschreiben freigegeben und nicht überschrieben worden.
    Wir es überschrieben,sichergelöscht oder freie Speicher überschrieben, dann ist es für den Ottonormalo nicht mehr möglich, aber wie oben erwähnt es geht die Sage(wird schon wahr sein), das Datenrettungsfirmen,Geheindienste etc. Mittel zur Verfügung haben, diese Daten aufgrund kleinster Magnetschwankungen auslesen können, da hilft nur, überschreiben, großer Elektromagnet, anschließend der Schredder und dann einschmelzen.
     
  6. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    es gibt da beispielsweise den trick den lesekopf der festplatte einfach leicht (frag mich nicht wieviel genau) zu versetzen und neben der eigentlichen spur lesen zu lassen. durch ein löschen oder 35-faches überschreiben werden die ränder der spur trotzdem nicht komplett überschrieben und lassen sich so noch auslesen...
    aber wie schon erwähnt: solche mittel und das genaue wissen haben nur die leute, die das beruflich machen (geheimdienst, datenschutz, etc...)...
     

Diese Seite empfehlen