1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Scans einlesen / PDF verkleinern

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von recall, 01.03.09.

  1. recall

    recall Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    14.01.07
    Beiträge:
    462
    Salut les gens,

    - Ich hab' folgendes Problem: Für eine Großvorlesung soll ich (als Tutor) bis Donnerstag zwei Texte (jeweils 11 Seiten) zum Download zur Verfügung stellen, die ich erstmal nur in ausgedruckter Form habe. Mittlerweile hab ich Scans davon, die allerdings als jpgs. Wenn ich die in einem pdf zusammenfasse, sind das jeweils etwa 27 MB - soviel geht gar nicht auf die Plattform.
    - Ich hab mir sagen, dass "Einlesen" eine gute Möglichkeit sein soll, das Problem zu umgehen und ich weiß, dass das die Sekretärin meiner Professorin auch kann (und auch macht). Nur ist die bis morgen auf Urlaub und wird, wenn sie zurück ist einen ganzen Haufen Arbeit haben. Darum will ich die dann nicht auch noch mit dem Zeug sekieren, sondern das lieber selbst machen (und außerdem auch um das in Zukunft immer selbst machen zu können, um ehrlich zu sein auch um einen guten Eindruck zu hinterlassen). Kann mir irgendwer dabei helfen? (Bitte zu schnell wie möglich, weil ich, falls ich es selbst nicht schaffe, morgen gleich der Sekretärin/Professorin bescheid geben möchte, und nicht erst am Mittwoch oder so.)
    - Also wie würde das mit dem Einlesen denn so funktionieren?
     
  2. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Probiere mal, die PDF mit Vorschau zu öffnen und dann mit "Sichern unter" wieder als PDF zu speichern. Dort kommt dann die Möglichkeit, einen Quartz-Filter "Reduce file size" zu wählen. Vielleicht recnt das ja.

    Womit hast Du die PDF erstellt? Mit welcher Auflösung? Welcher Scanner?
     
  3. recall

    recall Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    14.01.07
    Beiträge:
    462
    - Damit schaff ich es zwar die Größe auch eine wirklich annehmbare Größe zu reduzieren 420 kb, aber dafür kann man das nicht mehr richtig lesen, weil der Text verschwimmt. Ich weiß nicht, wie's dann ausgedruckt wirklich aussieht, aber am Computer bekomm ich nach drei Zeilen Augenweh.

    - Die PDFs hab ich mit Neooffice erstellt, die Scans sind nicht von mir, sondern von einem Kollegen.

    - Edit: Auflösung weiß ich nicht.
     
  4. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Wenn du wirklich nur Texte scannst, wäre ein 1-Bit-Format (also rein schwarz/weiß) angebracht. Das kannst du als TIFF speichern und davon dann kompakte PDF-Dateien erzeugen. JPEG-Kompression ist für solche Zwecke auf jeden Fall ungeeignet.
     
  5. recall

    recall Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    14.01.07
    Beiträge:
    462
    - Als TIFF (Preview) hat die einzelne Seite trotzdem 8MB und ist von der Farbe her umbegreht: Also der Hintergrund ist schwarz, der Text ist weiß.
    - Ich hab beim Scan auf "Schwarz-weiß-Text" umgestellt.

    Edit: Scanner: Lexmark All in One (Altes Windows-Teil, für das es keine passenden Treiber mehr gibt usw. Aber das ist alles, was ich hab.)
     
  6. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    TIFF alleine reicht auch nicht, du musst es, wie ich schrieb, schon in den 1-Bit-Modus konvertieren. Am Besten wäre es bestimmt, die Texte neu zu scannen und dabei gleich die Scannersoftware entsprechend auf den 1-Bit-Modus einzustellen.
     
  7. recall

    recall Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    14.01.07
    Beiträge:
    462
    Hm,... dann hat eine Seite rund 550 kb. Das wären 10 Setien 5,5 MB/Text, richtig? (Oder ändert sich dasbei was?
    ...ich würde das also in eine Neo-office-Datei einfügen und ein PDF draus machen. Richtig so?
     
  8. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Im Endeffekt sollte es sogar noch kleiner gehen; allerdings kann ich dir leider nicht sagen, was für Optionen dir NeoOffice bei der PDF-Erstellung bietet.

    Wenn ich Textdokumente zur Archivierung digitalisiere, scanne ich mit 300 dpi im 1-Bit-Modus und erzeuge meine PDFs dann mit Acrobat Professional; da komme ich im Endeffekt pro DIN-A4-Seite auf ~ 100 KB im PDF.
     
  9. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    Falls du den einen Scanner zu Hause hast kannst du ja mal YEP ausprobieren.
    Da kannst du beim Einscannen schon auswählen ob du nur einen S/W Scan machen willst (So reduziert du schonmal die Grösse) und das Programm wandelt dir den Scan gleich in ein PDF um.
    Die einzelnen PDF kannst du dann auch noch mit dem Programm zusammenfügen.

    Vielleicht hilft dir das.

    JOKER
     
  10. recall

    recall Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    14.01.07
    Beiträge:
    462
    *grml* Irgendwie will das alles nicht.

    - Das Yep versteh ich einfach nicht. (kein Plan was ich da wie und wo mach)

    - Und wirklich kleiner geht's auch nicht mehr.
     
  11. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    http://www.ironicsoftware.com/downloads/YepManual.pdf (Seite 8)


    Oder probiers mit PDFShrink (10 Tage kostenlos danach 35$).

    Vielleicht kommst du damit besser klar.

    JOKER
     
  12. fotolli

    fotolli London Pepping

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    2.041
    Als Format kann man auch png nutzen und in 1 bit konvertieren. Allerdings weiß ich jetzt ad hoc nicht, wie man das auf dem Mac macht. Kann die Vorschau das? Oder muss man z. B. Photoshop dafür nehmen?
     
  13. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    OMG, dafür Geld ausgeben?? Warte mal 5min, ich lade dir mal ne Anleitung hoch.
    Man kann sich schleißlich auch ein eigenes Profil zum shrinken anlegen..
     
  14. fotolli

    fotolli London Pepping

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    2.041
    Das wäre nett ...
     
  15. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Geh ins ColorSync-Dienstprogramm und erstell da ein neues Profil.
    Ich hab es shrink genannt.
    Dann gibts du die Parameter ein.
    Sind einfach selbst erstellte Werte von mir, du kannst es dir aber nach deinen Qualianforderungen umbasteln.
    Dann speichern.
    In Zukunft gehst du den bekannten Wg über den Quartzfilter wählst "shrink" (in meinem Fall) aus, und deinen datei ist nach deinen Wünschen bearbeitet.

    Und schau mal in die anderen Vorgaben, um zu sehen was die denn machen, und lass dich inspirieren.
     

    Anhänge:

  16. fotolli

    fotolli London Pepping

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    2.041
    Das kenne ich. Aber wie kann ich denn da die Farbiefe reduzieren?
     
  17. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Hast du auch die Zwischentranformation mit eingebaut.
    Wenn bei dir alles schwarz/weiß ist kannste die ja drauf einstellen.
     
  18. gomez

    gomez Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    16.02.05
    Beiträge:
    304
    Danke schon mal an alle Beteiligten. Ich selbst habe auch ein ähnliches Problem, Arbeitszeugnis als .jpeg gescannt (von einem Kumpel), Größe 30 MB...pdf-Shrink hat nicht wirklich viel gebracht.
    Gibt es eine Möglichkeit, mit einem Bildbearbeitungsprogramm die Dateigröße der Ursprungsdatei erheblich zu mindern?
     
  19. fotolli

    fotolli London Pepping

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    2.041
    Ja, klar. Sogar mit Bordmitteln. JPEG in Vorschau öffnen, "Werkzeuge", "Größenkorrektur". Lange Seite auf 2500 Pixel begrenzen. Das reicht normalerweise völlig. Dann Datei als PDF abspeichern.
     

Diese Seite empfehlen