1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Saubere Neuinstallation mit Time Machine?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von iAddicted, 04.09.09.

  1. iAddicted

    iAddicted Golden Delicious

    Dabei seit:
    14.08.09
    Beiträge:
    9
    Hallo!

    Ich hab mal ein kleines Problem, und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

    Ich hab ein Macbook mit Leopard und einer externen Festplatte, die über Time Machine Backups macht.

    Jetzt will ich von Leopard eine saubere Neuinstallation machen, ABER meine Programme, iTunes Lieder, Bilder etc. behalten - wie mache ich das am blödsten?

    Bei einer "normalen" externen Festplatte würde ich jetzt einfach die einzelnen Ordner sichern, und nach der Installation rüberziehen, nur weiß ich nicht, ob das mit einem Time Machine Backup auch klappt? Kann ich da einzelne Ordner mit meinem neuinstallierten System rüberziehen, oder motzt dannn OS X, dass das ein fremdes Time Machine Backup ist?
    Und kann ich den "Applications" Ordner überhaupt einfach so kopieren und wieder einfügen und alles funktioniert? Weil manche Programme legen ja auch in anderen Ordnern Dateien ab - was ist dann mit denen? Und wo ist gespeichert, dass ich das Programm registriert hab? Oder sollte ich lieber alles neuinstallieren und das mit dem Copy&Paste der Programme sein lassen?

    Freue mich auf eure Antworten!

    Grüße
    iAddicted
     
  2. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    ... ich würde das Mac OS von der Installationssoftware neu installieren, dann alle Updates aufspielen und dann mittels Migrations-Assistenten meine Programme, Daten und Einstellungen von der TM-Platte zurückholen :)
     
  3. iAddicted

    iAddicted Golden Delicious

    Dabei seit:
    14.08.09
    Beiträge:
    9
    Ah, das klingt ja gut! Und kann ich dem Migrations Assistenten genau sagen, welche Programme, welche Lieder , Bilder etc. ?
     
  4. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    Ui, da fragste mich was, habe ich lange net gemacht :-[ Imho kannst du nur allgemein angeben, Programme etc ;) Der Sinn ist ja, den alten Rechner auf das neue System zu holen, daher sind die Wahlmöglichkeiten begrent, du kannst ja anschließend das Überflüssige löschen :-D
     
  5. iAddicted

    iAddicted Golden Delicious

    Dabei seit:
    14.08.09
    Beiträge:
    9
    Hmmmmmmm...... und wenn ich nur die Programme rüberziehe? Geht dann nicht, oder? Wenn noch wo anders Programm-Dateien abgelegt wurden....
     
  6. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    .. rüberziehen wird IMHO net immer klappen, mach das mal schön mit dem Migrations-Assi ;)
     
  7. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Die Daten liegen im TimeMachine-Backup unverändert vor, wie ein kleiner Blick auf die externe Platte leicht zeigen sollte. Natürlich kann man von diesem Backup einfach Dateien auch von Hand wieder zurückkopieren auf ein neues System. Dabei hat man mehr Kontrolle, d.h. man kann explizit genau die Daten kopieren, die man braucht. Wenn man in der Lage ist, das zu beurteilen, würde ich dies dem Migrationsassistent vorziehen.

    Ich selbst will es genau so machen: Clean Install und dann manuelles Kopieren der meisten Apps (von denen ich mir sicher bin, dass sie ohne Install einfach funktionieren) sowie manuelles Kopieren der Dokumente, Filme, Musik etc. Vorher Wiederherstellung von Adressen, Terminen, Schlüsselbunden, Mailkonten etc. über MobileMe. Aus der Library würde ich nur ganz selektiv bestimmte Dinge wiederherstellen, z.B. die Thunderbird-Newsgroup-Profile und ggf. die Preferences von Programmen, bei denen man viel Aufwand in die Konfiguration gesteckt hat. Ansonsten sollen alle anderen Apps ruhig sauber wieder auf Defaulteinstellungen gehen.
    Ist halt mehr Arbeit als eine Migration per Assistent, aber da an meinem derzeitigen Leopard-System so ein paar Dinge verkorkst sind, ist das in meinen Augen der beste Weg. Der Migrationsassitent hat mir schon diese Problemchen von meinem Notebook damals auf den brandneuen iMac mit übertragen.
     

Diese Seite empfehlen