1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

SATA Festplatte für OSX formatieren?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von DaddyPrime, 07.05.09.

  1. DaddyPrime

    DaddyPrime Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.04.09
    Beiträge:
    616
    Habe eine alte SATA-Festplatte in ein externes Gehäuse eingebaut und möchte diese nun für Time Machine nutzen. Leider hat diese noch die NTFS Formatierung von Vista.

    Wie kann ich die Festplatte nun formatieren, dass ich sie mit OSX nutzen kann?
     
  2. cusertrumpl

    cusertrumpl Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    998
    Mit dem Festplattendiensprogramm. Es ist selbsterklärend.
    Verwende FAT32, wenn du die Platte auch mit anderen Betriebssystemen nutzen möchtest, oder ein Mac System, wenn die Platte nur für den Mac ist. Time Machine benötigt ein Mac Filesystem.
     
  3. DaddyPrime

    DaddyPrime Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.04.09
    Beiträge:
    616
    Und was soll ich da für eine Prüfsumme nehmen? Danke schon mal.
     
  4. cusertrumpl

    cusertrumpl Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    998
    Wo musst du eine Prüfsumme eingeben?
    Ich hab davon nichts gesehen. Kannst du mir mal einen Screenshot (cmd+shift+3 Bild liegt am Desktop) hochladen?
     
  5. DaddyPrime

    DaddyPrime Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.04.09
    Beiträge:
    616
    [​IMG]

    kann da nur aus diesen 2 dann wählen.
     
  6. cusertrumpl

    cusertrumpl Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    998
    Klicke auf die Lupe, rechts oben am Bildschirm und gib Festplattendienstprogramm, oder den ersten Teil von dem Wort ein.
    Darunter erscheint normalerweise dann das Programm. Klicke darauf.
    Links sollte nun deine Festplatte aufgelistet sein. Klicke sie an und du bekommst mehrere Optionen...

    Übrigens: Du kannst auch eine Partition im Mac Filesystem erstellen und eine FAT. Du Teilst somit praktisch die Festplatte. Mit Windows kannst du dann nur auf die FAT Hälfte zugreifen.
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    MÖÖÖÖÖP!

    TimeMachine verlangt für sicheren Betrieb nicht nur nach einem Mac Filesystem, sondern auch nach einer Partitionierung im Apple- oder GUID-Schema (empfohlen).
    Ein Windows-PC erkennt auf einer solchen HD exakt überhaupt nichts ---> Teilung zwecklos.
     
  8. DaddyPrime

    DaddyPrime Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.04.09
    Beiträge:
    616
    Supi hat geklappt. Vielen Dank noch mal. Werde das dann mal mit den verschiedenen Formaten probieren. Hab mir insgesamt vier von diesen Festplatten gebastelt. :)
     
  9. cusertrumpl

    cusertrumpl Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    998
    Ich hab eine Partition, auf der ich meine Backups mit TM sichere und eine für den Datenaustausch mit Windows PCs. Beides hat bisher (seit einem Jahr) immer problemlos funktioniert. Dabei gab es keinerlei Schwierigkeiten
    @Rastafari
    gerne kannst du mir das genau erklären

    @DaddyP
    Das Tolle ist, dass man die Partitionen beliebig vergrößern und verkleinern kann, und neue hinzufügen...
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
  11. cusertrumpl

    cusertrumpl Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    998
    Einen Zusammenhang sehe ich jetzt da nicht so, aber trotzdem Danke! ;)
     
  12. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Ist ganz einfach:
    • ein Standard-Windows erkennt auf einer Festplatte nur den sog. "MBR" (Wikipedia hilft auch). Der MBR ist mittlerweile ein wenig in die Jahre gekommen und wird früher oder später in allen BIOS-PCs Probleme machen (er erlaubt nur 4 Partitionen pro HD, nur HDs mit <2 TB). Und nein, ich bin kein Rastafari-Jünger!
    • Mac OS X und PPC-Macs kennen als Partitionstabelle für das eigene OS nur die "Apple-Partitionstabelle", Intel-Macs verwenden standardmässig die "GUID-Partitionstabelle" (oder "GPT").
    -> Apple will auf Nummer sicher gehen und bei Time Machine auf die gleiche Schiene setzen wie beim "restlichen" OS X. MBR da überhaupt zuzulassen wäre sehr gefährlich, zumal Backup-Platten i.d.R. sowieso bedeutend grösser sind als Boot-Platten.
     
  13. DaddyPrime

    DaddyPrime Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.04.09
    Beiträge:
    616
    Google finde ich einfach zu teuer. So viel ich weiss benötigt eine Anfrage in Google 0,4 Watt und das geht mir einfach zu derb in die Stromrechnung-:p
     
  14. cusertrumpl

    cusertrumpl Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    998
    Ah, langsam komm ich mit, Danke!
    Wenn ich eine Festplatte mit dem HDDienstprogramm formatiere und mindestens eine Windows-Partition einbau, wird die MBR Tabelle verwendet!?!
    Somit liegt die TM Partition auf einer wackligen Ebene!?!
    Happy 2400th Post to you. ;)
     
  15. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Richtig.
    Könnte mitunter einer der Hauptgründe sein (und ist bei mir mitunter der Hauptgrund, wieso auf mein MBP kein Windows via Boot Camp draufkommt. Da wird nämlich ein MBR-/BIOS-Kompatibilitätsmodus der GPT/des EFI freigeschaltet, den ich weiss Gott nicht brauchen kann).
    Danke! Gombedänsz-Inside lässt grüssen. :p
     
    cusertrumpl gefällt das.

Diese Seite empfehlen