1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Samsung LED-TV

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von iFan, 28.05.09.

  1. iFan

    iFan Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    1.003
    Hallo Forum! :D

    Grade eben kam ein Werbespot der mich fasziniert hat. Die neuen(?) LED-TVs von Samsung sind verdammt dünn. Da muss man ja Angst haben, dass man ihn abbricht, wie Schoki. :D :p

    Nun die Frage an euch, wie sind solche Fernseher? Wie schauts mit der (Bild-)Qualität aus? Da ich eine Grösse von 32 Zoll haben möchte, kämen drei Modelle in Frage: UE32B7020, UE32B6000 oder UE32B7000.

    Bevorzugen würde ich den UE32B6000, da er am günstigsten ist. Taugt der etwas oder ist das Teil noch quasi ein Prototyp? :D

    Was möchte ich mit dem Fernseher machen? Also fernsehen ( :D ), und zwar mit einer Setop-Box. Angeschlossen über SCART. Dann habe ich noch eine Playstation 3 und mein MacBook, welches ich manchmal anschliesse. Beide Geräte über HDMI.

    Danke schonmal für eure Antworten und Tipps. :D

    Grüsse
    iFan

    PS: Wie ist Samsung allgemein? Guter Support?
     
  2. engineer

    engineer Querina

    Dabei seit:
    30.01.09
    Beiträge:
    182
    Also erstens: Samsung produziert eigentlich ziemlich gute Fernseher.Habe selber einen, zwar keinen LED, aber auch einen guten.
    Also das mit der Setop-Box kannst du vergessen (wegen SCART), da ist die Bildqualität miserabel. Wenn du Digitales Kabelfernsehen willst, dann kannst du den integrierten DVB-C Tuner benutzen, dann hast du gute Qualität, wenn dir das nicht reicht, würde ich dir zu einem externen Receiver mit HDMI raten.
    PS3 und MacBook werden sicherlich eine gute Qualität liefern, da sie beide über HDMI angeschlossen werden.

    Mit den LED-TVs von Samsung tätigst du sicherlich keinen Fehlkauf. Ich würde den Fernseher aber nicht übers Internet bestellen. Ich würde ihn lieber bei einem Elektrohändler kaufen. Expert ist da nicht schlecht was Fernseher angeht. Vor allem beim Support ist das vorteilhaft, dann musst du ihn nicht irgendwo einsenden.
     
  3. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    ... wieso soll Scart miserabel sein? o_O Die Setop-Box kann über Scart sicher auch RGB-Signale senden, was das Bild genauso gut wie vom DVD-Player macht.
     
    iFan gefällt das.
  4. engineer

    engineer Querina

    Dabei seit:
    30.01.09
    Beiträge:
    182
    Aber nicht bei so nem großen Fernseher, ich habe selber so eine Setop-Box benutzt und aus 5m konnte man nicht mal ein ansatzweise scharfes Bild erkennen.
     
  5. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. DVD kannste dann wohl auch net erkennen? o_O
     
  6. engineer

    engineer Querina

    Dabei seit:
    30.01.09
    Beiträge:
    182
    War auch nicht so prickelnd. Auf einem Pal-TV sieht SCART eígentlich gut aus, aber auf den großen LCD und LED Schirmen kann man das vergessen.
    Zum Vergleich: Ich hatte vor ein paar Jahren einen 30"Röhren-TV und jetzt einen 37"LCD, mit dem gleichen DVD-Player ein himmelweiter Unterschied. Röhren-TV war viel besser als der LCD. Aber wenn man den LCD mit HDMI-Signal füttert, dann ist die Qualität top.
     
  7. Digger

    Digger Starking

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    214
    Entschuldige bitte, aber das ist völliger Schwachsinn, den Du da gerade erzählst! Ein digitales TV-Bild über einen DVB-C receiver, der per Scart angeschlossen ist, ist definitiv besser als ein DVB-T Bild, egal, wie das DVB-T bIld zugespielt wird! Das liegt ganz einfach daran, daß DVB-T wesentlich stärker kompriemiert ist als DVB-C!

    Von Gut nach besser:
    Analoges Antennen-TV
    DVB-T
    Analoges Kabel
    DVB-C
    DVB-S
     
  8. engineer

    engineer Querina

    Dabei seit:
    30.01.09
    Beiträge:
    182
    Ich habe nie etwas von DVB-T geredet.
     
  9. Digger

    Digger Starking

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    214
    Ups... stimmt, da steht "integrierten DVB-C Tuner benutzen"... gut, ähm...ja, wer lesen kann!

    Mama: "Wie sagt man dann?"
    Boogaboo: "...schuldigung!"
    Mama: "Lauter!"
    Boogaboo: "ENTSCHULDIGUNG ENGINEER!"

    :)
     
  10. engineer

    engineer Querina

    Dabei seit:
    30.01.09
    Beiträge:
    182
    Schon Ok. Das kann jedem einmal passieren.
     
  11. iFan

    iFan Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    1.003
    Danke für eure Antworten.

    Ehrlich gesagt überfordert ihr mich leicht mit PAL-TV, aber ich denke das ist dann das Bild, das über Scart ausgegeben wird? Oder ist Pal-TV Röhre? o_O

    Ich hatte übrigens einen Sony 26" LCD-Fernseher, da fand ich das Bild akzeptabel über die Setop-Box. Würde sich denn nun die Qualität stark verschlechtern durch die ansteigende Grösse?

    Worin liegt denn der Unterschied von LED zu LCD bzw. Plasma? Und ehrlich gesagt frage ich mich, worin der Unterschied vom UE32B6000 zum UE32B7000 besteht, der letztere ist deutlich teurer …
     
  12. tobi2k

    tobi2k Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    26.09.08
    Beiträge:
    410

    Wiki sagt das:

     
  13. Punkbuster

    Punkbuster Antonowka

    Dabei seit:
    14.02.09
    Beiträge:
    362
    Ich glaube auch, dass dein Geld hier ziemlich gut angelegt wäre. LEDs haben ne sehr schöne Farbqualität.
     
  14. RobEightySix

    RobEightySix Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    250
    Ich glaube die 7000er Serie ist Internetfähig. Bestimmte Medieninhalte können damit wohl aus dem Internet gestreamt werden oder so...
     
  15. Insider

    Insider Jamba

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    59
    Ich habe hier den UE46B7090 und ich bin überaus begeistert von dem Gerät. Übrigens steht auf dem Karton ....B7020 aber es ist der ....B7090, warum Samsung das so handhabt weiß ich nicht.
    Die 7000er Reihe hat im Gegensatz zur 6000er Reihe eine sog. Content Library, d.h. der Fernseher hat eine kleine Festplatte, wo mehr oder weniger nützliche Inhalte drauf sind wie z.B. Gallerien (für 'ne Slide-Show), Kochrezepte, Fitnessübungen, englisches Karaoke für Kinder und ein paar Spiele. Zudem kann man über USB Photos oder Videos schauen (wobei das Gerät auch divx lesen kann und sogar Untertitel, die als separate Datei auf dem Stick sind auch erkennen und verarbeiten kann). Und über einen LAN-Anschluss kann man den Fernseher ans Internet anschließen und Yahoo-Widgets nutzen.
    All das kann der 6000er nicht, aber man kann wohl über einen Trick dem Fernseher beibringen, dass er über die USB-Schnittstelle auch Videodateien abspielen kann (normalerweise ist beim 6000er die USB-Schnittstelle nur für den WLAN-Stick von Samsung gedacht)
    Der 8000er hat alles was der 7000er hat + 200Hz. Aber den 8000er gibt es glaub ich nur in großen Größen.
     
    iFan gefällt das.
  16. iFan

    iFan Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    1.003
    Wie ich gehört bzw. gelesen habe, hat die 6000er Reihe einen USB-Anschluss für Fotos, Videos und andere Multimedia-Inhalte? Wieso sollte man diesen nicht richtig nutzen können? Das müsste man also durch einen Hack Trick aktivieren beim 6000er?
     
  17. Insider

    Insider Jamba

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    59
    Also der 6000er hat die USB-Schnittstelle, aber nur zum Wiedergeben von Musik oder Photos. Erst nach einer Manipulation im Service Menu erscheint auch der Punkt "Video".
    Wenn du auf den Content-Kram verzichten kannst und Internet auf dem TV so löst, dass du z.B. einen Mini über HDMI anschließt, dann kannst du dir den Aufpreis zum 7000er sparen.
    Von dem ersparten kaufst du dir am besten einen vernünftigen Verstärker, denn der Sound ist bei der LED-Serie nicht superoptimal. Zum normalen Fernsehen reicht es allemal, aber wenn man ein Heimkino einrichten will, dann reicht es nicht.
     
  18. jensnrg

    jensnrg Gloster

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    62
    Kann jemand was zu Samsung's Medi@2.0 und vor allem Wireless DLNA etwas sagen, da ich doch sehr interessiert an dem Samsung LE 750 bin.
    Lt. Samsung's Werbung soll man von dort aus über das Netzwerk auf alle Multimedia-Daten des PC's zugreifen können? Gilt das dann auch für einen Mac und wie lange würde die Übertragung dauern?

    Wie bequem kann man auf diesen LCD generell Bilder angucken?


    Jens
     

Diese Seite empfehlen