1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sagt mir eure Meinung!

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von mohi94, 30.12.08.

  1. mohi94

    mohi94 Golden Delicious

    Dabei seit:
    30.12.08
    Beiträge:
    11
    Hallo Leute habe vor, mir bald einen imac zu kaufen...
    ich weiß noch nicht was es sein soll deswegen frage ich euch...
    sagt mir eure meinung:
    und zwar benötige ich ihn zum spielen, photos bearbeiten,office, und viel internet surfen.
    Habe bisher ein sony vaio notebook mit dem ich nicht mehr zufrieden bin.
    Steige also als Neuling in die apple szene ein und möchte mich erkundigen
    Was das Betriebssystem für Vorteile, welche Nachteile?
    Welcher imac ist das richtige für mich?
    Ich danke schon im vorraus;)
     
  2. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Vorteile:
    - sicher
    - einfach
    - komfortabel
    - ohne Abstürze


    Nachteile:
    gibts nicht...
     
  3. macminiTomy

    macminiTomy Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    02.10.08
    Beiträge:
    1.132
    was willst du denn machen? Willkommen im AT und in der mac gemeinde!
     
  4. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.513
    Ich denke ein aktueller 20"er iMac sollte reichen. Gibt es ab 999€.

    Wegen Vor- und Nachteilen empfehle ich dir, dich mal im Forum umzuschauen. Es gibt schon entpsrechende Threads, welche sehr hilfreich sind.
     
  5. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Alles relativ...

    Die Hardware für spieletaugliche Rechner ist in der Windowswelt doch etwas günstiger als im iMac. Allerdings liegst du schon ganz richtig mit dem iMac, wenn du aufwendigere Spiele spielen möchtest.
    OS X und Windows haben beide ihre Stärken und Schwächen, es kann auch passieren dass ein Feature, welches der eine User als Stärke ansieht ein anderer als Schwäche wahrgenommen hat.

    Meiner Meinung nach ist OS X wesentlich besser für das tägliche Arbeiten ausgelegt als Windows. Man hat einen besseren Work-Flow und kommt mit der hauseigenen, mitgelieferten Software schon wesentlich weiter als mit der, die Vista und XP bieten. Die Nähe zu Linux besorgt dann mit zahlreichen kostenlosen Programmen den Rest. Seit ich auf OS X umgestiegen bin, laufen auf meinem Rechner keine gekauften oder unrechtmässig erworbenen Programme mehr, sondern nur noch die mitgelieferte Software von Apple, sowie OpenSource und kostenlose Software.
     
  6. Flashpoint19

    Flashpoint19 Ribston Pepping

    Dabei seit:
    03.09.08
    Beiträge:
    294
    Das Mac Betreibssystem ist

    - einfacher
    - schneller
    - keine Viren (zumindest keine schädlichen)
    - übersichtlicher (durch den Dock)

    das sind nur 4 Vorteile ! Die Schlange ist aber Endlos, das kann ich dir Versprechen!
    Ich selber habe kein iMac, aber ich kann dich nur Überzeugen was Apple Produkte angehen!
    Mein satz des jahres ist : EINMAL MAC => IMMER MAC

    Viel Glück noch bei der Suche! Und ich persönlich hoffe du Entscheidest dich für einen iMac !

    Euch allen einen Guten Rutsch ins Jahr 2oo9 ! Lasst´s Krachen ! ;)
     
    FloMac und Berk gefällt das.
  7. computerschreck

    computerschreck Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    1.142
    Um den Yoshi mal zu ergänzen:


    - Falls Dir der Umstieg schwerfällt, kannst Du Windows installieren (eigentlich eher ein Nachteil :p)
    - iLife ist der Hammer (GarageBand = Musik machen, iMovie = Videos schneiden, etc.)
    - Time Machine


    PS: Once you go Mac, you never go back ;)
     
  8. macminiTomy

    macminiTomy Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    02.10.08
    Beiträge:
    1.132
    ich würde dir den imac wirklich ans herz legen, du kannst ja noch ein paar Wochen warten, ob es neue Produkte gibt?!
     
  9. Fanboy

    Fanboy Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    3.052
    Vorteile:
    -Alles (bis auf)

    Nachteile:
    -Finder, absolute scheiße meiner meinung, ich meine er ist zu gebrachen, aber NICHTS gegen den Windows explorer, und das ausschneiden fehlt mir auch, an sonsten ist alles geil!
     
  10. macminiTomy

    macminiTomy Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    02.10.08
    Beiträge:
    1.132
    was gefällt dir am finder eigentlich nicht?
     
  11. Fanboy

    Fanboy Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    3.052
    eig. alles, ich meine er ist nicht sooo schlecht wie manche sagen, aber er kommt einfach nicht an den Explorer ran.


    nicht viel, nur kleinigkeiten.
     
  12. schnaps

    schnaps Seidenapfel

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    1.327
    er sagte doch
    gibts ja nicht nur copy & paste, sondern auch cut :)
    sprich +x funktioniert nicht
     
  13. Schniko

    Schniko Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    902
    Anfangs dachte ich das gleiche, eigentlich kann ich das auch total nachvollziehen. Später jedoch ist mir erst bewusst geworden, dass man diese ganzen Sachen gar nicht mehr zwingend braucht. Es trifft eben hier wieder zu, dass man sich auf OSX einlassen muss. Als ich noch mit XP&Vista unterwegs war, war ich doch die meiste Zeit im Explorer unterwegs, um mir zu überlegen, wie ich was am besten verschiebe, anordne und wegsortiere. Das Gefühl hatte ich die ersten Woche an meinem ersten Mac auch noch, bis ich gemerkt habe, dass es total egal ist.
    Mittlerweile habe ich mich umgestellt und mir ist es um ehrlich zu sein auch egal, wo iTunes meine Musik, iPhoto meine Fotos und Mail meine Mails speichert. Sie sind immer da, wenn ich sie brauche und ich habe noch nichts verloren.
    Außerdem muss man sich als Windowsbenutzer erstmal daran gewöhnen, dass die Suche unter OSX wirklich gut ist. Es geht für mich einfach schneller, wenn ich in Spotlight den Datei- oder Ordnernamen reinschreibe, als wenn ich ihn mit dem Explorer unter Windows schnell gesucht hätte (und das geht schon wirklich schnell).

    Ich bin also der Meinung, man muss sich ein wenig mehr auf das System einlassen und sich daran gewöhnen, dass man nicht mehr alles über das System wissen muss. Ich möchte nicht sagen, dass ich es toll finde, bevormundet zu werden, aber ich finde nicht, dass OSX das macht. WENN man wirklich wissen will, wo was ist, dann kann man ja auch nachschauen. DANN - und nur dann - gebe ich dir Recht, dass der Finder wirklich nicht so toll ist und so einfach wie der Explorer.

    Als weiterer Vorteil wurde noch TimeMachine angesprochen. Ich möchte das gerade aus Sicht eine Privatanwenders gerne nochmals unterstreichen. Ich habe hier zu Hause eine externe Platte mit dem Airport ins Netz eingebunden und mache nun stündlich meine Backups über wlan. Wenn ich unterwegs bin, geht das natürlich nicht, aber sobald ich wieder zu Hause bin, sichert er fröhlich weiter. Mein Vater hat hier zu hause noch XP im Einsatz und da basteln wir immer an einer ähnlichen Lösung. Es läuft - keine Frage - aber ich freue mich nicht auf den Tag, an dem wirklich mal die Festplatte kaputt geht und wir das alles wiederherstellen müssen. Da lob ich mir doch OSX. Da weiß ich, dass es mich wenige Mausklicks kostet und es alles wieder so ist wie vorher.

    Nachteile habe ich mit der Zeit immer weniger gesehen. Meinen ersten Mac hab ich vor ca. einem halben Jahr gekauft und die Nachteile sind mittlerweile alle weg!
    In diesem Sinne,
    Schniko
     
    Teo gefällt das.
  14. macminiTomy

    macminiTomy Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    02.10.08
    Beiträge:
    1.132
    ja unix verbietet was ich weis das ausschneiden!
     
  15. FloMac

    FloMac Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    30.07.08
    Beiträge:
    324
  16. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.753
    Schon mal mucommander ausprobiert?

    Gruß Schomo
     
  17. buc

    buc Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    378
    ...erstmal Herrzlich Willkommen! ;)

    Warum soll es eigentlich ein iMac sein?

    Mit einem MacBook kannst du flexibel sein, dein Mac einfach mal irgendwohin mitnehmen. Zuhause kannst ihn dann wieder an nem Monitor anschließen und ihn als Desktop-Computer benutzen.

    Tolle Angebote für Schüler und Studenten findest du auch auf www.unimall.de, das kleinste MacBook-Modell kostet dort 1103 EUR. ;)
     
  18. Kassian

    Kassian Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    776
    Hallo und erstmal willkommen im Forum :)

    Ich bin auch vor einigen Monaten geswitcht und habe in einigen Beiträgen meine durchweg positiven Eindrücke festgehalten, unter anderem hier:

    http://www.apfeltalk.de/forum/p1540677.html

    Fazit:

    1) RAM nur die Standardkonfiguration nehmen und dann falls gewünscht manuell bei DSP/Kingston nachkaufen => viel günstiger als bei Apple und schnell eingebaut

    2) AppleCare Plan, also die Garantieerweiterung von einem auf drei Jahre, ebenfalls nicht bei Apple direkt kaufen, sondern über Ebay (wie steht in meiner Signatur)

    3) ausgiebig hier im Forum und auf der Apple Homepage recherchieren.

    Welchen iMac du willst musst du im Grunde selber entscheiden.

    Bedenke aber das ein iMac nichts zum aufrüsten etc. ist, spielen kann man am Mac zwar auch direkt, aber Mac Games sind im Vergleich zu Windows eher selten und eigentlich immer teuerer.
    Daher wenn du spielen willst z.b. Windows via Bootcamp installieren, das geht aber erst bei Windows XP ab Servicepack 2 (nicht darunter) oder halt Vista (32er Version wird meistens empfohlen). Habe ich hier auch laufen und geht wunderbar.

    Ich persönlich habe mich in den großen verliebt, aber das ganze ist ja auch eine Kostenfrage.

    Zudem würde ich dir raten den Mac ausgiebig im Elektronikladen um die Ecke zu testen (musst dort ja nichts kaufen) und dir die Videos etc. auf der Apple Homepage anschauen, auch YouTube oder z.b. Podcasts von MacTV über iTunes sind gut.

    Nicht das du ihn am Ende kaufst und dann unzufrieden bist weil alles etwas anders (in meinen Augen besser + leichter) ist und du mit der Umstellung nicht zurecht kommst.

    Das erwähne ich nicht um dich zu verunsichern aber alle paar Monate findet man Postings die über Macs schimpfen wo oft am Ende rauskommt das sie diese schlichtweg vor dem Kauf nie getestet haben oder sich darüber im klaren waren was ein Switch eigentlich bedeutet und einen Mac nur darum gekauft haben weil es gerade "hip" ist.

    Hoffe das hilft dir zumindest etwas weiter. :)

    P.S.: wenn du z.b. Schüler oder Student bist kriegst du Apple Produkte z.b. über Unimall etc. wesentlich günstiger, nur so als Tipp.
     
  19. mohi94

    mohi94 Golden Delicious

    Dabei seit:
    30.12.08
    Beiträge:
    11
    Danke für die vielen antworten. Das forum ist super.hab in einem forum noch nie so viele antworten/tag bekommen...
    !!!!!RESPEKT!!!
    Was das imac anbelangt werde ich es , wie einer schon gesagt hat noch testen.
    Habe nur noch ne frage: und zwar: ist das intallieren von vista schwer?
    Bin Schüler und (zwar ein sehr heller Kopf:p) ich glaube nicht das dass so ein kinderspiel ist ODER?
    Ach ja ... Ist es nicht gescheiter ein macbook+ externen Monior zu kaufen?
    Ich meine nicht nur wegen der mobilität... sonder wegen Leistungs-Preis(?) - Verhältnis????
     
    #19 mohi94, 30.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.08
  20. buc

    buc Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    378
    Vergleicht man das kleine iMac-Modell (918 EUR, 2.4Ghz, 250 GB HD, 1 GB RAM, 128 MB Graka) mit dem kleinsten Modell des MacBooks (1103 EUR, 2.0Ghz, 160 GB HD, 2 GB RAM, 256 MB Graka)- ich gehe von unimall aus - so sieht man deutliche Unterschiede beim Arbeitsspeicher und bei der Grafikkarte. Abgesehen von der Prozessorleistung und der Festplattengröße, würde ich sagen, dass das MacBook momentan für ca. 150 EUR mehr, ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

    Wie du selbst sagst, ist es besser sich einen externen Monitor anzuschaffen. Einerseits hast du also ein portables MacBook und andererseits einen tollen Desktop-Computer mit Monitor und einer tollen Leistung.

    Kauf dir ein M a c B o o k :)
     
    #20 buc, 31.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.08

Diese Seite empfehlen