Safari - YouTube Videos nicht mehr in 4K

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Jan Gruber, 18.01.17.

  1. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    2.702
    [​IMG]

    Youtube liefert seine Videos in vielen verschiedenen Formaten und Auflösungen aus. Manche Videos sind auch in 4K Auflösung verfügbar, seit Kurzem werden diese aber nicht mehr in Apple's Safari ausgeliefert/angezeigt.



    Der Grund dafür ist die mangelnde Unterstützung des VP9 Video Codecs. In Safari werden Videos nur mit dem H264 Codec angezeigt, neue Videos liegen aber nicht mehr in 4K Auflösung mit diesem Codec vor. Youtube selbst erklärte die Vorteile von VP9 bereits im April letzten Jahres im hauseigenen Engineering and Developers Blog. Eigenen Aussagen nach handle es sich dabei um den effizientesten Video Codec.
    VP9 unlocks the burgeoning world of 4K videos. At larger video sizes, VP9 actually gets even more efficient than its predecessors, so uninterrupted 4K content can now be streamed by a significant and growing part of the YouTube audience.​

    Google Chrome unterstützt VP9 bereits seit 2013. Aktuell betrifft die Änderung nur neu veröffentlichte 4K Videos, ältere Videos stehen nach wie vor in der hohen Auflösung auch für den H264 Codec zur Verfügung.
    Hier geht's zum Artikel ins Apfeltalk Magazin
     
  2. uwe9

    uwe9 Pohorka

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Da sieht man mal wieder, wie "innovativ" Apple doch ist :D

    Safari hasse ich mittlerweile.
     
  3. Mokotschombo

    Mokotschombo Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    05.03.15
    Beiträge:
    1.118
    Safari ist echt der schlechtere Internet Explorer :)
     
    iN.D. und uwe9 gefällt das.
  4. uwe9

    uwe9 Pohorka

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.663
    ... :D

    Wobei ich micht echt frage, warum Safari mttlerweile so mies geworden ist :/ Vor Sierra war ich mit Safari eigentlich recht zufrieden, aber was Apple jetzt abliefert ist für mich unter aller Kanone.
     
    #4 uwe9, 18.01.17
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.01.17
  5. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    2.702
    Zeit wäre da ja jetzt, denke ich, auch genug gewesen. Aber ich bin gespannt - YouTube nicht zu unterstützen in 4K, noch dazu wenn im eigenen Store jetzt so schicke Monitore in 4K und 5K beworben werden, ist etwas zu ignorant.
     
  6. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    39.676
    Was hat sich denn seit Sierra an Safari so verschlechtert? Kann ich nicht wirklich nachvollziehen.

    Zur News: Google setzt auf den selbst-entwickelten VP9-Codec (kein Wunder also, dass sie ihn in höchsten Tönen loben), Apple auf H.264 (und wohl irgendwann H.265, bzw. wird es teilweise eh schon unterstützt). Netflix zB übrigens ebenso. Google hat nun damit aufgeört, neu hochgeladene Videos in 4K in H.264 anzubieten. Typischer Formate-Krieg...
     
  7. uwe9

    uwe9 Pohorka

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Webseiten, die vor Sierra anstandslos liefen, "haken" bei mir beispielsweise extrem.
     
  8. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    39.676
    Ok, ich kann keine Probleme feststellen. Eine Zeit lang gabs dieses Reload-Problem, das wurde aber mit dem letzten Update behoben. Bis darauf läuft Safari genauso gut wie zuvor.
     
    Yiruma gefällt das.
  9. SuckOr

    SuckOr deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.11
    Beiträge:
    1.001
    Ich nutze Safari weiterhin ohne Probleme. Das Design bzw. die Schlichtheit gefällt mir sehr, alles ist aufgeräumt. Der Umgang mit Lesezeichen gefällt mir sehr. Kein Browser flutscht so flüssig wie Safari.

    Wo Safari also schlecht sein soll, weiß ich wirklich nicht. Aber jeder hat hier wohl andere Bedürfnisse.
     
    Apfelkescher, tom, LukeAyeah und 3 anderen gefällt das.
  10. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    2.702
    Nur nen wirklich effektiven Grund gegen VP9 haben sie nicht. Es ist lizenzgebührenfrei und offen. Wenn mein eigener Browser bei 10% stagniert und die offenere Konkurrenz bei 60% muss ich halt mal vielleicht auch irgendwie etwas nachgeben ,... Mir ist schon klar das Google h264 zu Gunsten von VP9 nicht mehr unterstützt, aber in dem Fall ist Apple halt der Kleinere. Was werden die Leute wohl machen? Meiner Meinung nach Chrome anschmeißen und damit kuggen, anstatt auf YouTube zu verzichten. Schweres Thema - eigentlich sollten beide Browser beides können - aber Apple ist hier diesmal der "David",...
     
  11. uwe9

    uwe9 Pohorka

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Na mit Bedürfnissen hat das wohl weniger zu tun, eher mit Funktionalität. Ein Update warte ich noch ab, dann werde mich mich nach einer Alternative umsehen.
     
  12. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    2.702
    Was Probleme betrifft muss ich auch sagen: Ich merke nichts. Safari und das neue MacBook Pro war anfangs ein bekannt schwieriges Thema - geschenkt. Sonst klappt der Browser bei mir nach wie vor sehr sehr gut. Und ich liebe den iCloud Sync der Tabs. Klar - Chrome könnte das auch irgendwie - aber auf iOS will ich schon garnicht auf den wechseln.
     
    Dareonsky und Yiruma gefällt das.
  13. NorbertM

    NorbertM Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    4.930
    Auf welchem, deiner Geräte konsumierst du 4K, dass das für dich ein Problem wäre oder ist deine Signatur veraltet?
     
  14. uwe9

    uwe9 Pohorka

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Auf keinem, es ging mir um Safari im Allgemeinen, sprich, die reine Browserfunktion ;)
     
  15. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    39.676
    Die Hardware-Unterstützung von H264 ist zB deutlich besser als jene von VP9, vor allem auf älterer Hardware.
     
  16. Fantom53

    Fantom53 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.02.10
    Beiträge:
    775
    Egal wie gut Chrome auch sein mag, zu diesem Browser würde ich nie wechseln. Vorher wäre Opera oder Firefox dran.

    Aber Safari läuft bei mir unter El Capitan so angenehm flüssig, warum dann wegwechseln?

    Gibt es denn wirklich vernünftige Gründe, dass Safari schlecht ist?
    Ich meine jetzt nicht, dass es 2ms länger lädt als vielleicht Chrome.
     
    Yiruma gefällt das.
  17. m4d-maNu

    m4d-maNu Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    11.356
    Ich gehe davon aus das Safari am Mac gemeint ist oder? Den im Artikel selbst steht es nicht und auf den Bild ist aber ein iPhone zu sehen...

    Am Mac ist es bedingt etwas blöd wenn man ein 4K/5K iMac hat, bei den anderen Geräten wird es vermutlich nur stören wenn man sein Mac an einen externen Monitor mit 4K anschließt. Wobei ich dann da eh auch überzeugt bin, das es nur bedingt auffallen würde. Im Schnitt sind vermutlich so 21-24" der "Standard" den die User verwenden und da wird man den Unterschied eh nicht wirklich bemerken.


    Naja, finde ich nun nicht wirklich das Apple hier ein Ignorant ist, Google geht von einen eigentlichen Standard h264 in Zukunft h265 weg und koch mit VP9 ihr eigenes Süppchen... Da ist eher Google der Ignorant das sie trotz ihr eigenen Codec nicht den anderen noch Unterstützen. Der Privatmann der in 4K filmt, wird sicherlich nicht in VP9 Codec filmen sondern eher noch in h264 (später man in h265). Damit er sich seine Videos auch auf seinen Fernseher dann abspielen kann, ladet er es zu Youtube hoch dauert es nun länger da google es Transcodieren muss..



    Zu der kleinen generellen Browser Debatte will ich folgendes beitragen. Bevor ich zum OSX gewechselt bin habe ich liebend gerne unter Windows den Firefox mit seinen Plugins genutzt, das war Anfangs auch unter OSX dann noch so. Jedoch fing es irgendwann an das Firefox irgendwie nur noch Major Updates bekommen hat, so das man oft lange warten musste bis die Plugins ein Update erhalten haben (die ich verwendet habe). Kann zwar sein das sich dies gebessert hat, jedoch gibt es dann noch das Problem das ich ja nicht nur einen Mac habe sondern auch noch ein iPhone und ein iPad. Hier will ich ja auch ab und zu surfen und dann dort auch die gleichen Favoriten, Tabs etc. etc. haben wie am Mac, dies könnte ich zwar auch mit einen andere Browser erreichen. Jedoch hab ich dann wieder eine Drittanbieter App auf dem iOS Geräten welche nicht zu 100% Untersetzt wird, den wenn ich aus einer E-Mail einen Link öffne würde wieder Safari aufgehen im iOS und nicht der andere Browser.

    Sowie sich hier iOS öffnet das man seine eigenen Standard Apps für so etwas festlegen kann, so werde ich mir mal wieder andere Browser ansehen, vorher aber nicht. Den sonst hätte man einfach nur ein Browser Chaos.
     
  18. Dareonsky

    Dareonsky Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    28.02.12
    Beiträge:
    833
    Ich möchte es gerne testen, ein Paar links bitte.
     
  19. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    2.702
    Das mit den Standard Apps unter iOS ist ohnedies ein Drama, meiner Meinung nach. Das die ursprünglichen nicht ersetzt werden können bremst das wirklich sehr aus. Ich mag Mail nicht, mit dem konnte ich noch nie. Mir fehlt das ShareSheet. Gibt gute Lösungen dafür, ich nutze sehr gerne AirMail auf iOS wie auch auf macOS. Doch einerseits funkt mir immer Mail dazwischen, andererseits wenn ich auf einen Maillink klicke bekomme ich ein leeres Mail das ich nach dem ausfüllen nicht versenden kann weil Mail nicht mehr auf dem System ist. Sehr sehr nervig.
     
    Sauron gefällt das.
  20. Sauron

    Sauron deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.12
    Beiträge:
    4.281
    Safari unter iOS liefert sporadisch gerne mal komplett weiße Seiten. Komischerweise aber nicht auf jedem iDevice bei den gleichen Webseiten. Eine Seite, die auf dem großen iPad Pro hartnäckig weiß ist, lädt auf dem normalen iPad Pro anstandslos, mystisch.