1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

(s) software zum schneiden von mp3's

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von marofue, 21.02.09.

  1. marofue

    marofue Erdapfel

    Dabei seit:
    21.02.09
    Beiträge:
    5
    da ich neu hier bin erstmal hallo @ all!

    habe vor wenigen tagen von windows auf meinen ersten mac gewechselt, dadurch tauchen ab und an bei mir natürlich ein paar fragen auf.

    die erste:

    ich habe unter windows mit dem programm "mp3directcut" musik zugeschnitten.
    gibt es so eine software (kostenfrei) auch für mac?
     
  2. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    Mit Garage Band kannste Musik schneiden! Ist auf jedem Mac mit dem iLife Paket drauf!
     
  3. Josiwebster

    Josiwebster Damasonrenette

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    492
    Ich mache das mit Audacity !:-D

    Kannst es aber auch quick&dirty mit Quicktime machen. Einfach die beiden "in/out" Points von der Zeitleiste dahin bewegen wo du willst und dann auf "Auf Auswahl trimmen"

    J
     
  4. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Von Nero gibts Software (Trax) dazu.
     
  5. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Obige Programme bieten dir nicht, was du suchst, nämliche Schneiden ohne umzukodieren. Es gibt wohl solche Tools für den Mac, ich benutze allerdings weiterhin mp3directcut mittels Darwine.
     
  6. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Es gibt daAudiacity (ich persönlich finde aber der taugt nicht viel) und zum verlustfreien schneiden von mp3/aac gibt es noch Fission(nicht umsonst, ist aber jeden cent wert).
     
  7. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
  8. leonaddi

    leonaddi Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    27.11.07
    Beiträge:
    1.372
    Für den sporadischen Gebrauch kann ich auch Audacity empfehlen. GUI ist etwas grottig, aber es zählt was am Ende rauskommt und damit war ich bisher immer zufrieden :)
     

Diese Seite empfehlen