1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

S: eBook Reader; Kindle oder iLiad 2nd Edition?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von dobe, 11.06.09.

  1. dobe

    dobe Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    824
    Hallo!

    Ich habe mich in diesem Forum nun schon durch einige Beiträge zum Thema eBook Reader gelesen, bin meist allerdings auf Grundsatzdiskussionen à la "Printmedien vs. elektronischer Content" gestoßen, die meine Fragen nur marginal beantworten konnten.

    In meinem Studium bin ich mit einer Vielzahl unterschiedlicher Literaturgrundlagen und wissenschaftlichen Texten konfrontiert. Mittlerweile lassen sich die meisten dieser Werke problemlos in elektronischen Formaten bestellen (einige davon werden als *.PDF geliefert). Da ich dem Lesen am Desktop oder Notebook nicht viel Positives abgewinnen kann, habe ich bisher kaum von diesen Optionen Gebrauch gemacht.

    Das soll sich nun durch den Erwerb eines eBook Readers ändern. Ich bin nämlich der Ansicht, dass ein solches Gerät bei meinem Konsumverhalten durchaus einen signifikanten Zusatznutzen zu stiften in der Lage wäre. Meist lese ich nämlich (zwangsläufig) bis zu 10 Werke simultan, die ich nicht mehr ständig in gedruckter Form mit mir rumschleppen möchte. Ich pendle nämlich 2x in der Woche über eine Strecke von knapp 350 km und führe meine wichtigsten Bücher derzeit - man glaubt es kaum - immer in einem eigenen Trolley mit.

    Bisher konnte ich mich allerdigns noch nicht entscheiden, welches Gerät denn nun em ehesten meinen Anforderungen entspricht und am wahrscheinlichsten "frustfrei" nutzbar wäre.

    Immer wieder liest man ja vom ungebrochenen Erfolg des Kindle (nun auch Kindle 2 und DX) in den USA. Generell bin ich von diesem Gerät (lt. Daten am Papier) durchaus angetan. Auch der Preis ist - bei einem Bezug über eBay - durchaus vertretbar. Sorgen bereitet mir allerdings die vermeindlich schlechte Stellung deutscher und österreichischer Kunden, da es dieses Gerät bisher ja noch nicht in Europa zu kaufen gibt. So braucht man für den Erwerb neuer Inhalte unbedingt eine Adresse sowie eine Kreditkarte in den USA. Generell wäre dies für mich jedoch "noch" kein KO-Kriterium, sofern ich zumindest Books aus anderen Quellen sowie die *.PDF Skripten meiner Universität problemlos nutzen könnte.

    Während das Einspielen elektronischer Bücher mittels USB auch standortunabhängig problemlos möglich sein soll, so bereitet mir der PDF-Support (dieser fehlt ab Werk anscheinend) etwas mehr Kopfzerbrechen. Diese Dokumente müssen erst von Amazon in ein geeignetes Format konvertiert werden und können im Anschluss auf das Kindle portiert werden (man muss die Files dazu an eine spezielle E-Mail-Adresse schicken). Nun konnte ich allerdings nicht herausfinden, ob dies auch in Deutschland oder Österreich möglich ist bzw. wie diese Konvertierung genau abläuft. Womöglich gibt es ja sogar einen "Umweg" über Drittsoftware. Für jeden Hinweis zu diesem Themenkreis wäre ich wirklich unendlich dankbar, da dieser Unsicherheitsfaktor den größten Grund für mein Zögern darstellt. Vielleicht findet sich ja hier in der Community der ein oder andere Kindle-Nutzer, der mit einem kurzen Erfahrungsbericht dienen könnte. ;)

    Eine andere Option wäre der Kauf des Produktes iLiad 2nd Edition des Anbieters iRex. Lt. Datenblatt sagt es mir sogar noch ein bisschen eher zu, da insbesondere *.PDF Dokumente problemlos unterstützt werden sollen und überdies auch eine Tablet-Funktion auf Basis von Wacom-Technologie geboten wird, die sich wahrscheinlich gut zum Kommentieren und Markieren eignen würde. Allerdings fällt auch der Preis mit € 600,- etwas höher aus.

    Nun möchte ich insbesondere bzgl. der bereits erwähnten "potentiellen Probleme" beim PDF-Support des Kindle sowie generellen Unterschieden der Geräte Hilfe von fachkundigen Nutzern erbitten. Womöglich gibt es ja sogar jemanden, der beide Modelle aus eigener Erfahrung kennt und mir die eventuell vorhandenen Unterschiede im Bereich der Nutzung etwas genauer erklären könnte.

    Was ich hier allerdings nicht "vom Zaun brechen" möchte, das ist eine neue Grundsatzdiskussion zum Thema eBooks, da ich mir durchaus bewusst bin, worauf ich mich grundsätzlich einlasse. Daher bitte ich, solche Beiträge eher den bereits bestehenden Themen in diesem Forum zuzuführen.

    Freundliche Grüße und danke für jede Hilfe!
     

Diese Seite empfehlen