1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Ruhezustand deaktivieren wenn Akku leer

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von chivasben, 18.05.09.

  1. chivasben

    chivasben Ontario

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    341
    Hallo liebe Apfeltalker,

    ich wollte mal fragen, ob man den Ruhezustand irgendwie deaktivieren kann wenn der Akku leer ist.
    Ich will das natürlich nicht dauerhaft sondern nur wenn ich den Akku kalibrieren will.

    Hintergrund ist der, dass man ja den Mac benutzen soll, bis er von alleine bei geringem Akkustand in den Ruhezustand wechselt. Danach soll man ihn 5 Stunden im Ruhezustand lassen, damit sich die Restkapazität auch entlädt.

    (Im Apple Support Dokument steht auch, man soll/kann den Computer ausschalten, aber irgendwie verstehe ich den Sinn dabei nicht. Wie lange soll man ihn dann ausgeschaltet lassen bevor man ihn wieder laden kann? Wenn ich ihn ausschalte verbleibt doch die Restkapazität im Akku. Wo ist da hier der Sinn?)

    Naja auf jeden Fall möchte ich, dass sich der Mac komplett entlädt und nicht in den Ruhezustand wechselt, damit ich ihn gleich wieder aufladen und nutzen kann und nicht 5 Stunden auf meinen Mac verzichten muss :-D

    Geht das denn?

    Achja, ich hab das 13" Alu Book
     
  2. chivasben

    chivasben Ontario

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    341
    Keiner ne Idee :(
     
  3. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Auch im Ruhezustand "atmet" (siehe die weisse wechselnde LED Anzeige an der Front) der Mac und verbraucht somit Strom um den RAM Inhalt nicht zu verlieren.

    Komplett entladen geht nur ueber den Ruhezustand - wenn Du vorher Strom zufuehrst, dann entlaedt er sich nicht maximal.
     
  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Das kommt darauf an, welche Ruhezustandsvariante du eingestellt hast. Im Tiefschlaf pulsiert nichts und wird auch der Akku nicht benutzt.

    Ich denke aber, daß sich Apple da schon was dabei gedacht hat, daß man den Akku Stunden lang ruhen lassen soll. Vielleicht passiert im (fast) leeren Akku dann ja noch irgendwas elektrochemisches?
     
  5. chivasben

    chivasben Ontario

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    341
    Aber das sind ja 5 Stunden in denen ich mein geliebtes MacBook nicht benutzen kann :(

    Und man bekommt es ja auch nicht immer genau so genau hin, dass er genau dann in den Ruhezustand wechselt wenn man schlafen geht.
     
  6. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Ich kenne nur folgende Zustaende:

    - eingeschaltet
    - ausgeschaltet
    - Hibernate (gleicher Zustand wie ausgeschaltet, nur das die Daten des RAM's vor dem Abschalten auf die Festplatte geschrieben werden) oder auch Ruhezustand genannt
    - Ruhezustand Standby

    "Verschiedene Ruhezustandsvarianten" kenne ich nicht...
    Dein genannter Tiefschlaf soll wohl Hibernate sein...richtig?
     
    #6 chironex, 22.05.09
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.09
  7. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Die Kalibrierung soll man ja auch nicht alle Nase lang durchfuehren, sondern nur wenn der Akku stark von der ueblichen (je nach Alter und Nutzung) Kapazitaet abweicht ;)
     
  8. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Hibernate ist keineswegs abgeschaltet. Du hast z.B. alle vor dem Einschlafen gestarteten Programme sofort wieder griffbereit und auch die geöffneten Fenster sind wie vorher.
    Wann passiert das beim Abschalten und wieder Einschalten?
     
  9. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Und wie erklaerst du dir dann, dass nach dem Einschalten des hibernate Modus man den Stromstecker abziehen (nachdem der Vorgang abgeschlossen ist) und auch den Akku rausnehmen kann (ohne das die Daten Schaden nehmen)? ;)
     
  10. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Wo ist das Problem? Alles ist auf der Platte gespeichert und wird beim Wiederaufwecken geladen. Aber eben alles, was vorher aktiv war - im Unterschied zum Neustart, wo nur vordefinierte Daten und Programme dann gleich greifbar sind.
    Weshalb man dabei auch "sicheren Speicher" verwenden sollte, sonst kann man unter Umständen auf Daten zugreifen, die in den RAM gehören und normalerweise gar nicht auf der Platte erreichbar sind (aber das ist ein anderes Thema).
     
  11. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Und inwieweit bestaetigen jetzt Deine Ausfuehrungen, dass der Mac waehrend dem hibernate Modus nicht abgeschaltet wird?

    Lassen wir dazu wikipedia zu Wort kommen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ruhezustand_(Computer)

    Der PC wird dabei vom Benutzer in einen stromlosen Zustand versetzt, um später an gleicher Stelle weiterarbeiten zu können. Sowohl dieses Versetzen in den Ruhezustand als auch das Reaktivieren erfordert meist erheblich weniger Zeit als ein komplettes Herunterfahren des Rechners (allerdings auch deutlich mehr Zeit als beim Standby-Modus). Zudem können Benutzereingaben nach Arbeitsunterbrechungen an genau dem Punkt fortgesetzt werden, an dem zuvor aufgehört wurde, z. B. weil sämtliche zuvor geladenen Programme sofort zur Verfügung stehen.
    Die technische Umsetzung erfolgt über den ACPI-Zustand S4 (Suspend to disk). Wechselt der Rechner in diesen Zustand, wird der Inhalt des Arbeitsspeichers auf die Festplatte geschrieben, und alle Systemkomponenten werden ausgeschaltet. Beim Einschalten des Rechners wird das auf der Festplatte gespeicherte Abbild wieder in den Arbeitsspeicher (RAM) geladen. Außerdem müssen ggf. die internen Zustände der Peripheriegeräte/Hardware restauriert werden.
    Im Gegensatz zum Standby-Modus schaltet sich der Computer im Ruhezustand vollständig ab und toleriert eine totale Abtrennung vom Stromnetz, sodass z. B. bei Verwendung einer Steckerleiste mit Netzschalter keine weiteren Stromkosten anfallen.
     
  12. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Ich verstehe deine Ausführungen absolut nicht.
    Der Mac hat mehrere Ruhezustände. Der Hibernate Mode ist einer davon. Jedenfalls sehen das Apple und ich so. Wenn du das anders siehst, habe ich damit kein Problem.
    Auch der von dir zitierte allwissende WP-Artikel spricht vom Ruhezustand.
    Im Gegensatz zu deinem Post weiter oben, wo du "Ruhezustand (Standby)" schriebst, differenziert der WP-Artikel sogar zwischen Ruhezustand und Standby.
    Der WP-Artikel bestätigt genau das, was ich sagte. Nur weil das Wort "abgeschaltet" auftaucht, bestätigt das nicht deine Behauptung, das das kein Ruhezustand sei. Warum sollte Apple (und nebenbei auch MS) diese Variante einführen, wenn das alles nur "ausgeschaltet" ist? Das ist nicht der gleiche Zustand, denn wie du selbst schriebst, wird da ein aktueller Zustand eingefroren. Ausgeschaltet ist eben nicht gleich ausgeschaltet.
     
  13. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Entschuldigung...ich habe meine 1ste Aussage korrigiert (siehe meinen Post mit den von mir beschriebenen 4 Zustaenden). Mich hat die Aussage von chivasben auf den Holzweg gefuehrt, da er "Und man bekommt es ja auch nicht immer genau so genau hin, dass er genau dann in den Ruhezustand wechselt wenn man schlafen geht." schrieb und dieser Zustand Standby heisst.

    Jetzt haette ich aber noch eine Frage:
    Nach der Windows Hilfe (siehe link: http://forum.chip.de/windows-xp/stand-hibernate-298053.html#post1885241) ist der Modus Ruhezustand und hibernate der Gleiche. Wenn das korrekt ist, dann verstehe ich nicht wieso im Ausschalt-Menu des Mac's (wenn man die Powertaste 1x drueckt) beim Auswaehlen des Ruhezustands der Mac statt dessen in den Standby Modus faehrt.
    Im Menu muesste doch daher eigentlich Standby stehen und nicht Ruhezustand...richtig?

    Diese Begriffe machen einen ja ganz Wuschisch :oops:
     
  14. pumpkin

    pumpkin Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    1.764
    Ich blicks immer noch nicht. Entweder ich schalte mein MBP aus, oder ich klapp den Deckel zu (= Ruhezustand). Was gibts denn noch mehr?
     
  15. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059

    Bei diesem Thema sind die Bezeichnungen in der Mac / Windows-Welt ein wenig unterschiedlich.
    Bei Windows heißt das Ruhezustand (RAM->Festplatte) und Standby.

    Beim Mac gibt es (standardmäßig) in den Menüs nur den Begriff "Ruhezustand", der mit Standby gleichzusetzen ist. (In Wirklichkeit kombiniert der Modus beides: Er speichert Ram-Daten auf der Festplatte, schaltet Ram-Strom-Zufuhr aber nicht aus. Sprich normalerweise nach aufklappen sofort einsatzbereit, wurde der Akku rausgenommen und das Netzkabel abgesteckt, muss er erstmal die Daten in den Ram zurückschaufeln, und das dauert länger)
    Per Zusatzsoftware ist es aber auch möglich, den Mac direkt in den Hibernate-Modus (also Ruhezustand im "Windows-Sinne") zu schicken.
     
  16. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Dann ist mein MacBook Pro wohl defekt, denn wenn ich im Standby den Strom wegnehme (Netzteil ab und Akku raus), dann wird da nichts in's RAM zurueckgeschaufelt, sondern es wird ein ganz normaler Neustart vorgenommen ;)

    Das Zurueckschaufeln funktioniert nur im hibernate Modus, da dann die Daten auf der Festplatte lagern...
     
  17. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Dann hast du nen anderen Standby-Modus als ich (oder irgendwas da rumgeschraubt).

    Ich klapp immer mein Macbook-Deckel zu, und dann muss man natürlich warten, bis die Lampe vorne pulsiert (in der Zwischenzeit wird der Ram gesichert), und dann funktioniert das, was ich beschrieben habe...
     
  18. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Wenn Du die Option aus dem Ausschalt Menu von Apple nimmst, dann benutzen wir beide das Gleiche.
    Auch bei Dir koennen ohne Strom keine Daten mehr im RAM verbleiben.
    Falls Du doch nach dem Standby (kein hibernate!) den Akku und Netzstecker entfernen kannst und die Daten nicht geloescht werden, dann kaufe ich Dir diesen Wunder Mac sofort ab!
     
  19. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Ja, ich habs gerade auch noch einmal mit der Option getestet. (Apfel --> Ruhezustand)

    Bitte lies dir doch noch einmal mein Post durch, wo ich zu erklären versucht habe, wie dies funktioniert. Dann wirst du sehen, dass deine Aussage "Standby (kein hibernate!)" hier Quatsch ist, da defacto beides benutzt wird, bzw. ein Mischmasch aus beiden.

    Könntest du mal dein genaues Notebook-Modell und OS-Version posten? Ich habe ein Macbook 5.1 mit OS X 5.7, vielleicht gibt es diese Funktion ja bei älteren Macbooks noch nicht.

    Das habe ich nie geschrieben. Natürlich werden in diesem Fall die Daten von der Festplatte in den Ram zurückgeschaufelt, was man auch daran erkennen kann, dass der typische Ruhezustands-Startup-Screen mit dem Fortschrittsbalken kommt.
    (Obwohl ich mal gelesen habe, dass bei Macbooks mal wohl ne Pufferbatterie eingebaut sein sollte, die sogar das abfängt, obwohl ich kaum denke, dass das stimmt ;) )
     
    #19 naich, 24.05.09
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.09
  20. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    MacBookPro (3,1) aus dem Jahr 2007
    OS 10.5.7

    Wenn der Fortschrittsbalken beim Start zu sehen ist, dann wurde der Mac vorher in den hibernate Modus geschickt. Scheinbar gibt es unterschiedliche Mac's...und bei jedem passiert wohl etwas anderes wenn man den Ruhezustand button im Ausschaltmenu drueckt.

    Ich schlage vor wir lassen das Thema so lange ruhen bis alle Hersteller die gleichen Begriffe benutzen (und auch beibehalten) und man nicht mehr aneinander vorbeischreiben kann ;)
     

Diese Seite empfehlen