1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

rsync bleibt stehen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von NLS, 26.12.08.

  1. NLS

    NLS Querina

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    181
    Hi

    Momentan versuche ich, ein Backup meines User-Verzeichnisses auf einer DiskStation zu sichern, die über Netzwerk angebunden ist. Das soll mit rsync automatisiert laufen:

    Code:
    #!/bin/sh
    rsync -av --exclude="Library/Caches" /Users/name/* /Volumes/public/Backup/name/
    Problem:
    rsync bleibt immer stehen, wenn Inhalte des Verzeichnisses /Users/name/Sites/ gesichert werden sollen. Fehlermeldung kommt keine. Es ist immer irgendeine php-Datei, bei der sich rsync aufhängt (jedes Mal eine andere). Die Dateien gehören ganz normal mir und haben die Berechtigung 644. Von Hand kopieren funktioniert ebenfalls problemlos, nur rsync will einfach nicht.

    Ich will ein zuverlässiges Backup, nicht eines, das je nach Lust und Laune mal kopiert und meistens halt hängen bleibt. Und wenn schon Bord-Mittel zur Verfügung stehen, will ich sie auch nutzen (wünsche keine Tipps für irgendwelche kostenpflichtige Zusatzsoftware).

    Kennt jemand das Problem und kann mir einen Tipp geben?

    Grüsse und danke
    NLS
     
  2. NLS

    NLS Querina

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    181
    Hab das Problem provisorisch gelöst, indem ich per rm -rf zuerst das Problemverzeichnis auf dem Ziel-Laufwerk leere und danach per cp -r die Inhalte des selben Verzeichnisses wieder einspiele. Funktioniert alles tadellos. Den Rest macht danach rsync. Neues .sh s. unten.

    Es läuft nun, trotzdem hinterlässt rsync damit nicht gerade den vertrauenswürdigsten Eindruck. Woher diese plötzlichen Hänger kommen (keine Fehlermeldung, keine Warnung etc.), konnte ich auch nach intensivem Recherchieren nicht herausfinden. Aber es ist in meinen Augen absolut fatal, dass ein für Backup-Zwecke gemachtes Programm in dieser Weise versagt. Ich will das bald als cron-Job beauftragen, das soll dann ohne Aufwand meinerseits automatisiert ausgeführt wird, da muss ich mich auch 100% darauf verlassen können.

    Code:
    #!/bin/sh
    rm -rf /Volumes/public/Backup/name/Sites/*
    cp -r /Users/name/Sites/* -t /Volumes/public/Backup/name/Sites/
    rsync -av --exclude="Library/Caches/" --exclude="Sites/" /Users/name/* /Volumes/public/Backup/name/
     
  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Probier mal, ob rsync mit der Option --delete funktioniert (dabei werden Dateien, die im Ziel vorhanden sind, aber nicht auf der Quelle, beim Sync gelöscht).
     
  4. NLS

    NLS Querina

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    181
    Hi, danke für den Tipp.

    Der rsync blieb auch dann hängen, als ich das erwähnte Ziel-Verzeichnis Sites/ zum Testen vorher vollständig geleert hatte. Der delete-Parameter dürfte wohl wirkungslos bleiben denke ich. Hängen blieb der rsync auch immer nur beim Kopieren neuer Dateien, die am Zielort noch gar nicht existierten.

    Hab das ganze jetzt noch etwas verfeinert. Das Script packt nun den gesamten Inhalt des Sites-Verzeichnisses in eine yyyymmdd.tar.bz2-Datei auf dem Backup-Laufwerk, damit wird es pro Tag eine Backup-Datei geben. Das ist sogar noch besser.

    So gesehen bin ich momentan zufrieden, auch wenn man dem rsync offenbar auf die Finger schauen muss.

    Grüsse
    NLS
     

Diese Seite empfehlen